RASTA Vechta – Brose Bamberg

Wettanalyse Vechta vs Bamberg

Morgen Abend empfängt der überraschend starke Aufsteiger aus Vechta die Bamberger zum dritten Playoff Viertelfinalspiel in der heimischen Brose Arena. Die Oberfranken sind Favorit in dieser Begegnung und konnten die Serie zuhause ausgleichen nach dem verlorenen Eröffnungsspiel. Als Saison Highlight konnten die Niedersachsen den neunmaligen Deutschen Meister Mitte Januar in deren Halle mit 85-67 aus der Arena schießen. Im Rückspiel musste man sich knapp mit 95-101 nach Verlängerung geschlagen geben.

Analyse RASTA Vechta

Der Höhenflug der Rastaner geht weiter, auch wenn man sich vorgestern knapp mit 98-102 nach Verlängerung geschlagen geben musste. Um eine realistische Chance aufs Halbfinale zu haben, sollte man das morgige Heimspiel gewinnen, um in einem möglichen Entscheidungsspiel Fünf Heimrecht zu haben. Vechta überzeugt durch ein starkes Kollektiv und unbändigen Teamgeist. Neben den Langzeitausfällen Nash und Hinrichs steht hinter dem Einsatz von Marcel Kessens noch ein Fragezeichen. Head Coach Pedro Calles gibt sich im Vorfeld der Partie zuversichtlich die Bamberger ein zweites Mal zu ärgern.

Analyse Brose Bamberg

Seit dem Top Four Wochenende der Champions League enttäuschen die Oberfranken auf ganzer Linie. Im Halbfinale unterlag man dem späteren Champion Virtus Bologna klar mit 50-67 und im Spiel um Platz Drei hatte man schlicht und ergreifend keine Lust (58-72 gegen den Gastgeber Antwerp Giants). Ein wahrer Kraftakt war nötig, um den Aufsteiger vor eigenem Publikum niederzuringen. Man wartet nur drauf, bis sich die imaginären Fesseln lösen und Bamberg sein ganzes Potenzial abruft. Head Coach Federico Perego hat keine Verletzungen zu beklagen und möchte die Führung in der Serie übernehmen.

Fakten zu Basketball Wettanalyse Vechta – Bamberg

  • Von den acht bisherigen Aufeinandertreffen konnte Bamberg sechs mal gewinnen
  • der 4. Platz nach der Hauptrunde ist das beste Saisonergebnis von Vechta überhaupt
  • alle vier Begegnungen im Jahr 2019 waren sehr offensiv geprägt und punktereich

Wettempfehlung zu Basketball Wettanalyse Vechta – Bamberg

Nach der Blamage für Bamberg im ersten Spiel ist fast jeder Experte von einem deutlichen Heimsieg ausgegangen. Weit gefehlt – die Niedersachsen lieferten zum wiederholten Male einen starken Fight und mussten sich erst nach Verlängerung geschlagen geben. Um Vechta auf heimischem Parkett schlagen zu können, müssen die Oberfranken noch eine Schippe drauflegen und das werden sie auch tun meiner Meinung nach. Ich rechne mit einem engen Spiel, welches Bamberg aufgrund der Erfahrung am Ende für sich entscheiden wird. Deshalb empfehle ich auf ein geringes Handicap zugunsten von Brose Bamberg zu setzen.

 

Unser Wett Tipp für Vechta – Bamberg

 

Handicap Brose Bamberg +2,5 – Quote 1,66 (Bet365)

Moneymanagement 3/10