Zenit St. Petersburg – FC Barcelona Lassa

Wettanalyse St. Petersburg vs Barcelona

Am Freitag wird der zweite Spieltag der Euroleague Vorrunde komplettiert mit dem Duell zwischen St. Petersburg und dem spanischen Vizemeister aus Barcelona. Die Siburd Arena in der russischen Hafenstadt wird der Austragungsort dieser Partie sein. Während Barcelona einen souveränen Auftaktsieg in Istanbul feiern konnte, kamen die Russen in Berlin unter die Räder und sind auf Wiedergutmachung aus. Die Spanier sind der klare Favorit in dieser Begegnung, welche das erste Aufeinandertreffen beider Teams überhaupt ist.

Analyse Zenit St. Petersburg

Für die Jungs von der Ostsee ist es die Premierensaison in der höchsten europäischen Spielklasse. Die Jahre zuvor gingen sie im 7Days Eurocup an den Start. Der Auftakt in die heimische VTB Liga ist mit zwei Auswärtssiegen geglückt, aber im ersten Euroleague Spiel wurde St. Petersburg von verletzungsgebeutelten Berlinern auf den Boden der Tatsachen geholt. Ein klares 65-85 stand am Ende auf der Anzeigetafel der Mercedes-Benz Arena und ein solcher Blowout soll am Freitag nicht mehr passieren. St. Petersburg hat einen breiten Kader zusammen gestellt, aber die richtig großen Namen sind nicht dabei. Mit Alex Renfroe, Tim Abromaitis und Austin Hollins befinden sich gleich drei bekannte Gesichter aus der BBL in den Reihen der Russen.

Analyse FC Barcelona Lassa

Barcelona ist aus dem Schatten vom Rivalen Real Madrid hervor gesprungen und hat sich sowohl national, als auch international zum Titelanwärter Nummer Eins gemausert. Das Team vom ehemaligen Bayern Trainer Svetislav Pesic hat in der Offseason ordentlich in den neuen Kader investiert und das macht sich in den ersten Partien gleich bemerkbar. Drei Siege und eine knappe Niederlage in der Liga können sich sehen lassen. Mit Nikola Mirotic und Malcolm Delaney konnte man sich zwei absolute Hochkaräter mit viel NBA Erfahrung sichern und ließ dem starken türkischen Vertreter Anadolu Efes Istanbul vergangene Woche keine Chance (74-64). Verletzungen sind keine bekannt im Team der Südspanier.

 

Fakten zu Basketball Wettanalyse St. Petersburg – Barcelona

Zenit St. Petersburg:
  • Rang 2 in der russischen VTB League mit einer Bilanz von 2-0 Siegen
  • erzielte Punkte/Schnitt: 87 | Gegenpunkte/Schnitt: 73
  • Last 10 Games: 4-6
FC Barcelona Lassa:
  • Rang 6 in der spanischen ACB mit einer Bilanz von 2-1 Siegen
  • erzielte Punkte/Schnitt: 90,3 | Gegenpunkte/Schnitt: 86,3
  • Last 10 Games: 6-4

Wettempfehlung zu Basketball Wettanalyse St. Petersburg – Barcelona

Meiner Meinung nach sollte dies eine klare Angelegenheit für Barcelona werden. Die Spanier wollen nach ganz vorne und werden den Neuling von Anfang an in die Schranken weisen. Ich denke, dass St. Petersburg keine Chance auf das Top 8 hat, weil einfach die ganz große Qualität im Kader fehlt. Barcelona ist auf allen Positionen besser besetzt und der Heimvorteil wird auch nicht sehr viel bringen. Deshalb empfehle ich darauf zu setzen, dass Barcelona zur Halbzeit bereits führt und am Ende auch gewinnt.

Unser Wett Tipp für St. Petersburg – Barcelona

Doppeltes Ergebnis FC Barcelona Lassa – Quote 1,64 (1xBet) (Stand: 09.10.19 – 12:16 Uhr)

Moneymanagement 3/10

Vorheriger ArtikelPreview ATP Shanghai (10.10.2019, ab 06:30 Uhr)
Nächster ArtikelDEL Preview – 10. Spieltag
Sebastian Sutter
ist jahrelanger Beobachter und Experte für den europäischen Basketball, sowie die NBA, welches auch seine Hauptbereiche sind. Er filtert die "key facts" zu diversen Basketballspielen aller Art heraus und stellt euch fundierte Analysen und Tipps zur Verfügung. Zudem betreibt er eine - auf Basketballwetten spezialisierte - Instagramseite (-> basket_gamblix) und ist seit einem Jahr bei Tipsterio als Autor tätig.