Real Madrid – ALBA Berlin

Wettanalyse Madrid vs Berlin

Auch in der Euroleague geht es Schlag auf Schlag und uns steht bereits der sechste Spieltag der Hauptrunde bevor. Die Königlichen empfangen innerhalb von 48 Stunden das nächste deutsche Team. Diesmal sind des nicht die Bayern, sondern Berlin und man spielt im heimischen WiZink Center. Bei beiden Teams läuft es national sehr gut, jedoch ist im europäischen Wettbewerb zur Zeit der Wurm drin. Dieses Duell gab es bereits 13 mal in den letzten 20 Jahren und die Bilanz spricht klar für die Spanier. In elf der bisherigen Aufeinandertreffen verließ Real Madrid das Parkett als Sieger.

Analyse Real Madrid

Madrid ist der amtierende spanische Meister und Euroleague Sieger von 2018, weshalb sie zum Kreis der Topfavoriten auf den Titel gehören. In der Liga blitzt die weiße Weste und die Königlichen grüßen nach sechs Spieltagen von der Tabellenspitze. Auf internationalem Parkett musste man gestern in München die dritte Pleite in Folge einstecken. Man könnte meinen, Real hat einen Auswärtsfluch, denn alle Niederlagen gab es auf fremdem Parkett. Zuerst unterlagen sie bei Zalgiris Kaunas (73-86), dann bei Anadolu Efes Istanbul (60-76) und zuletzt bei Bayern München (86-95). Nun wollen sie den bann brechen und in der eigenen Arena zu alter Stärke zurück finden. Bis auf den langzeitverletzten Trey Thompkins kann Head Coach Pablo Laso auf seinen kompletten Kader zurückgreifen.

Analyse ALBA Berlin

Bei den Albatrossen sieht es ähnlich aus wie bei Madrid. In der Liga top und international ausbaufähig. Nach dem super Auftakttakt gegen Zenit St. Petersburg (85-65) gab es nur noch Niederlagen. In den meisten Fällen verkaufte sich Berlin teuer, man merkt Ihnen aber die fehlende Cleverness am Schluss gegen die ganz großen Kaliber deutlich an. Morgen wartet nach Heimniederlagen gegen ZSKA Moskau und Olimpia Mailand der nächste Hochkaräter. Mit einem Einzug in die nächste Runde rechnet bei ALBA keiner in der ersten Königsklassen Saison seit fünf Jahren, aber man möchte auf keinen Fall ein Punktelieferant sein. Die Qualität ist vorhanden, denn die Hauptstädter sind konkurrenzfähig und das hat Berlin bereits einige Male gezeigt. Stefan Peno wird weiterhin ausfallen und der wieder genesene Peyton Sva kommt langsam wieder in Bestform.

Fakten zu Basketball Wettanalyse Madrid – Berlin

Real Madrid:
    • Rang 13 in der Euroleague Hauptrunden Tabelle mit einer Bilanz von 2-3 Siegen
    • erzielte Punkte/Schnitt: 77,2 | Gegenpunkte/Schnitt: 83,8
    • Last 10 Games: 7-3
ALBA Berlin:
    • Rang 16 in der Euroleague Hauptrunden Tabelle mit einer Bilanz von 1-4 Siegen
    • erzielte Punkte/Schnitt: 81,6 | Gegenpunkte/Schnitt: 85,2
    • Last 10 Games: 6-4

Wettempfehlung zu Basketball Wettanalyse Madrid – Berlin

Ein Berliner Sieg in Madrid wäre schon eine faustdicke Überraschung, aber aufgrund der Formschwäche Reals kann ich mir auch keinen Blowout der Spanier vorstellen. Meiner Meinung nach wird sich Real souverän durchsetzen, jedoch unter großem Durck stehend keine Glanzleistung abliefern. Berlin muss von Anfang an hellwach sein und vor Allem im Rebound stärker arbeiten als zuletzt, um solange wie möglich im Spiel zu bleiben. Ich gehe am Ende von einem Sieg der Madrilenen im niedrigen zweistelligen Bereich aus. Deshalb empfehle ich ein hohes Handicap zugunsten von ALBA Berlin anzuspielen.

Unser Wett Tipp für Madrid – Berlin

Handicap ALBA Berlin +17,5 – Quote 1,65 (Betano) (Stand: 31.10.19 – 16:59 Uhr)

Moneymanagement 3/10