I, the copyright holder of this work, hereby publish it under the following license:, 2013 Pittsburgh Steelers in warmupsCC BY-SA 3.0

Wett Tipp Steelers – Rams

Wett Tipp Steelers – Rams

Analyse Pittsburgh Steelers (4-4)

Für die Pittsburgh Steelers besteht nach drei Siegen in Folge Grund zur Hoffnung, eine verloren geglaubte Saison doch noch in die Playoffs zu retten. Nachdem sie zum Auftakt gleich drei Niederlagen und den Verlust ihres Quarterbacks Ben Roethlisberger hinnehmen mussten, konnten sie zuletzt ein paar wichtige Siege einfahren. Von den vergangenen fünf Partien entschieden sie vier für sich. Selbst die hochgehandelten Baltimore Ravens hatten sie am Rande einer Niederlage, mussten sich in der Overtime jedoch knapp geschlagen geben (23:26). Das Quäntchen Glück, das ihnen an diesem Tag noch fehlte, hatten sie aber allemal letzten Sonntag. Kurz vor Schluss vergab Adam Vinatieri ein 43 Yard Field Goal, wodurch die Steelers mit 26:24 die Oberhand behalten konnten.

Quarterback Mason Rudolph, der in diesem Jahr notgedrungen ins kalte Wasser der NFL geworfen wurde, macht seinen Job derweil recht solide. In sechs Spielen kommt er auf 1.088 Passing Yards mit einer 10:4 TD to Interception Ratio. Viel mehr Sorgen bereitet aktuell die Position des Running Backs. James Conner, bislang bester Rusher der Steelers, leidet unter einer Schulterverletzung und wird aller Voraussicht nach das zweite Spiel in Folge verpassen. Mit Benny Snell und Trey Edmunds drohen weitere Backs auszufallen, weshalb sie hier personell in richtige Bedrängnis kommen könnten.

Analyse LA Rams (5-3)

Die Los Angeles Rams haben die Bye-Week hinter sich und können dementsprechend ausgeruht die Reise nach Pittsburgh antreten. Im Heinz Field streben sie nun ihren dritten Sieg in Folge an, nachdem sie zuletzt die Falcons 10:37 und die Bengals 24:10 besiegen konnten. Mit einem Record von 5-3 belegt der amtierende NFC-Champion nur den 3. Platz in der NFC West hinter den San Francisco 49ers (8-0) und den Seattle Seahawks (7-2), weshalb es in dieser Saison ganz schön eng werden könnte, die Playoffs zu erreichen.

QB Jared Goff machte dabei nicht immer eine gute Figur. Mit knapp 300 Yards pro Spiel gehört er zwar zu den besten Passern der Liga, aber mit nur 61% Completion Percentage zugleich auch zu den ungenauesten. Dies führte immerhin schon zu sieben Interceptions. Dennoch ist die Offense mit gut 27 Punkten pro Spiel unter den Top 10 der NFL und mit Stars wie Cooper Kupp und Todd Gurley gespickt. Besonders der Wide Receiver ist mit 792 Yards und 5 TDs in blendender Verfassung. In der Defense präsentieren sich die Rams bislang solide. Mit der Verpflichtung von CB Jalen Ramsey wurde die Secondary enorm verstärkt, um gegen den Pass weniger anfällig zu sein.


Wettempfehlung zu Wett Tipp Steelers – Rams

Sowohl die Steelers als auch die LA Rams dürfen diesen Spiel nicht verlieren, wenn sie ihre Chancen auf die Playoffs wahren wollen. Die Rams haben sich nach einem zwischenzeitlichen Tief wieder gefangen und gehen nach der Bye-Week vollkommen ausgeruht in dieses Matchup. Die Steelers hingegen sind durch die Ausfälle ihrer Running Backs in der Offense zusätzlich eingeschränkt und das Passing Game befindet sich im Vergleich nur auf dem 27. Rang. In der Defense machen sie bislang aber einen hervorragenden Job. Mit 11 Interceptions (#3) und einer Turnover Ratio von +11 (#2) gehören sie ligaweit zu den Besten. Ich gehe von einem engen Spiel aus, bei dem die jeweiligen Defenses im Fokus stehen werden und empfehle daher, dass hier weniger als 46.5 Punkte fallen.

Wettempfehlung zu Wett Tipp Steelers – Rams

Tipp: Gesamtpunkte unter 46.5 – Quote: 1.73 (betano) (Stand: 08.11.2019 – 16:00 Uhr)

Einsatz 2/10

””width=”300”
 

1 Kommentar