Kevin W. Burkett, Philadelphia Eagles 2009 summer scrimmage – McNabb in as QBCC BY-SA 2.0

Wett Tipp Eagles – Bears

Wett Tipp Eagles – Bears

Analyse Philadelphia Eagles (4-4)

Die Philadelphia Eagles konnten sich am vergangenen Wochenende endlich wieder einen Erfolg verbuchen und gewannen völlig verdient mit 31:13 bei den Buffalo Bills. Nach zuletzt zwei heftigen Pleiten in Minnesota (20:38) und bei den Dallas Cowboys (10:37) hatten wohl nicht viele mit solch einer Steigerung gerechnet. Besonders das Laufspiel konnte mit 221 Rushing Yards und drei Touchdowns überzeugen. Dabei gelang es mit Howard, Sanders und Scott gleich drei verschiedenen Running Backs das Ei in die Endzone tragen. Mit dem Sieg haben sie nun wieder eine ausgeglichene Bilanz von 4-4 und belegen damit den 2. Platz in der NFC East hinter den Cowboys (4-3). Bei noch acht ausstehenden Partien bestehen also noch alle Möglichkeiten den Divisionstitel zu holen.

Mit der schwachen Offense der Chicago Bears sollte die Defense der Eagles eigentlich keine Probleme bekommen. Die Bears konnten nur in zwei ihrer Spiele mehr als 100 Rushing Yards erzielen. Letzte Woche hatten sie in dieser Hinsicht zwar ihre beste Performance, aber die Rush Defense der Eagles ist eindeutig stärker als die der Chargers einzuschätzen. Können sie das Laufspiel stoppen, muss Trubisky den Ball passen und darin zeigte sich der Quarterback der Bears bislang nicht großartig versiert.

Analyse Chicago Bears (3-4)

Die Chicago Bears haben drei Spiele in Folge verloren und ehrlich gesagt sieht es gerade nicht so aus, als könnten sie diese Negativserie stoppen. Sowohl QB Mitchell Trubisky als auch HC Matt Nagy stehen unter extremer Beobachtung nach den schlechten offensiven Leistungen in den letzten Wochen. Die Hoffnungen, dass der Quarterback das Ruder rumreißen kann und endlich mal die Performances abliefert, die von ihm erwartet werden, sind inzwischen schwindend gering. Während Spielmacher wie Pat Mahomes (Chiefs) oder Deshaun Watson (Texans), die im gleichen Jahr gedraftet wurden, schon als neue Stars der Liga gelten, müssen sich die Bears wohl eingestehen, dass sie zu hoch gepokert haben. Unter Nagy ist Trubisky u.a. miserabel bei tiefen Würfen. Von 37 Versuchen konnte er hier weniger als 50% an den Mitspieler bringen. Insgesamt kommt er lediglich auf 1.092 Yards und 5 TDs, warf aber auch „nur“ 3 Interceptions. Die Defense der Bears liefert hingegen wie gewohnt ab. Die Rushing Offense der Chargers konnten sie vergangene Woche bei gerade einmal 36 Yards halten. Auch die anderen Stats können sich mehr als sehen lassen. In mehreren Kategorien belegen sie eine Top-10-Platzierung in der NFL. So lassen sie durchschnittlich nur 17.4 Punkte (#6th) und 316.6 Yards (#7th) zu.


Wettempfehlung zu Wett Tipp Eagles – Bears

Bei dem Spiel der Philadelphia Eagles gegen die Chicago Bears treffen zwei bislang eher mittelmäßige Teams aufeinander, die sich vor der Saison eigentlich höhere Ziele gesteckt hatten. Das Momentum liegt ganz klar auf Seiten der Eagles, die zuletzt eine gute Leistung bei den Bills ablieferten. Die Bears hingegen mussten nach dem verpassten Field Goal gegen die Chargers wenige Sekunden vor Schluss die dritte Niederlage in Folge hinnehmen. Für die Männer aus Philadelphia ist es das erste Heimspiel seit Woche 5, weshalb die eigenen Fans besonders heiß sein sollten, ihr Team anzutreiben. Ich gehe daher von einem Sieg der Eagles aus, die auch ein kleines Handicap von -3.5 Punkten covern sollten.

Wettempfehlung zu Wett Tipp Eagles – Bears

Tipp: Sieg Eagles HC -3.5 – Quote: 1.88 (betano) (Stand: 01.11.2019 – 22:00 Uhr)

Einsatz 2/10