Nigeria – Burundi

Wett Tipp Nigeria – Burundi

Analyse Nigeria

Nigeria gehört sicherlich zum erweiterten Kreis der Favoriten in diesem Turnier. Nach dem Senegal sind sie das am zweit höchsten bewertete Team in der Fifa Weltrangliste aus Afrika. Das kommt natürlich nicht von ungefähr. Sie sind Stammgast bei den vergangenen WM’s gewesen und haben einige Hochkaräter in ihrem Kader. Auf der rechten Verteidiger Position haben sie zum Beispiel Ola Aina. Ein 22 Jähriges Talent vom FC Turino. Auf der Sechs haben sie den etwas in die Jahre gekommenden Champions-League Sieger John Obi Mikel. 2012 war er dabei, als Chelsea die Königsklasse gewinnen konnte. Mit mittlerweile 32 Jahren überzeugt er in erster Linie mit seiner großen Erfahrung. Und in der Offensive wirbelt der Arsenal Star Iwobi, der ehemalige Premiere League Stürmer Ighalo und Ahmed Musa. Musa sollte vor allem Fifa Spielern aus den Jahren 2014, 2015 bekannt sein, da er dort durch eine unfassbare Beweglichkeit und Schnelligkeit zu überzeugen wusste.

Die vergangenen fünf Spiele liefen für die Nigerianer ganz solide. Sie konnten Siege gegen die Seychellen und Ägypten feiern und verloren nur eins dieser Spiele und zwar gegen einen anderen Top-Kandidaten den Senegal. Zum bisher letzten Afrika Cup 2017 konnten sich die “Super Eagles” nicht qualifizieren, was für das gesamte Land natürlich eine herbe Enttäuschung war.

Analyse Burundi

Burundi ist hier klarer Außenseiter. Das Team ist auf Platz 136 der Fifa Weltrangliste und war vor zwei Jahren ebenfalls nicht für den Afrika Cup qualifiziert. Es gibt kein Team, welches in diesem Jahr weiter unten in der Rangliste steht als Burundi. Zum Afrika Cup geschossen hat sie ihr Top-Scorer Abdoul Razak. Der 25 Jährige,welcher in Algerien aktiv ist, hat in der Qualifikation sechs Tore erzielt und nur sein heutiger Konkurrent Ighalo traf öfter. Insgesamt erzielte er bereits 18 Tore in 38 Partien für das kleine Land. Der offensichtliche Star der Mannschaft ist er allerdings nicht.

Der einzige Spieler, welcher eine Marktwert von über einer Million hat, ist der Stürmer aus der zweiten englischen Liga, Saido Berahino. Das ehemalige Riesentalent hat gesehen, dass es für die Three Lions wohl nicht reichen wird und sich daher für sein Geburtsland Burundi entschieden. Er spielt derzeit bei Stoke und hat einen Marktwert von sieben Millionen Euro.

Burundis vergangene Spiele sind schon bemerkenswert gut für das kleine Land. Seit 2018 gab es acht Spiele und sie verloren nur ihr bisher letztes gegen Tunesien vor ein paar Tagen. Ansonsten gab es noch einen Sieg gegen den Südsudan und sechs Remis gegen zum Beispiel Algerien oder Gabun. Burundi ist kein Team der vielen Tore. Wenn man das 5:2 gegen den Südsudan außen vor lässt, haben sie nie mehr als einmal getroffen und auch nur gegen Tunesien mehr als eins kassiert.

Weitere Fakten:

  • Burundi aus acht Spielen nur eine Niederlage
  • Letzte Niederlage mit Handicap gab es 2016 gegen den Niger
  • Nigeria hat mit Ighalo den besten Torschützen der Qualifikation in ihren Reihen

Prognose zu Wett Tipp Nigeria – Burundi

Das Spiel hat natürlich einen offensichtlichen Favoriten. Nigeria ist das, laut Fifa Weltrangliste, zweitbeste Team Afrikas und trifft hier auf das schwächste des Turniers. Die Super Eagles haben hier deutlich mehr Stars zu bieten. Mit Mikel, Ighalo, Musa und Iwobi haben sie einige, die im europäischen Fußball schon Rollen gespielt haben. Burundi hat hier nur Berahino zu bieten. Allerdings ist Burundi bei näherer Betrachtung keine Laufkundschaft und schaltete in der Quali das Team von Aubameyang (Gabun) aus. Außerdem verlieren sie sehr selten und wenn dann ziemlich knapp. Daher empfehle ich hier, dass Burundi, wenn sie verlieren, nur mit einem Tor verlieren wird.

Wettempfehlung zu Wett Tipp Nigeria – Burundi

Tipp: 0:2 Handicap Sieg Burundi @ 1,65

Einsatz: 1/10