Wett Tipp: Vitória Guimaraes – Boavista Porto 

Wett Tipp: Vitória Guimaraes – Boavista Porto

Vitória Guimaraes
0 - 0
ft
Boavista Porto
16.03.201919:00
Estádio D. Afonso Henriques
Liga NOS
Analyse – Guimaraes

Die Gastgeber aus Guimaraes zeigen derzeit sehr gute Form. In den letzten zehn Spielen gab es vier Siege, zwei Unentschieden sowie vier Niederlagen. Hier muss allerdings berücksichtigt werden, dass zwei dieser Spiele gegen Benfica Lissabon stattfanden – einmal in der Liga, einmal im Pokal. Die anderen beiden Niederlagen mussten die Hausherren gegen Braga und Tondela hinnehmen. Die Niederlage gegen Braga ist nachvollziehbar, die gegen Tondela kann passieren, sind aber eigentlich drei “Muss”-Punkte. Zu erwähnen ist allerdings auch, dass sie mit dem 0:0 gegen Porto einen Punkt gegen den damaligen Spitzenreiter mitnehmen konnten.

Insgesamt steht Guimaraes mit 39 Punkten aus 25 Spielen auf einem stabilen sechsten Platz. Viel nach oben geht nicht mehr, beachtet man, dass auf den vierten Platz ein Rückstand von satten 13 Punkten besteht. Bei noch neun ausstehenden Partien wohl kaum noch aufzuholen.

Die große Stärke der Gastgeber zeigt sich speziell im eigenen Stadion. Hier konnten sie in zwölf Spielen 24 Punkte einfahren. Lediglich zwei Heimniederlagen gab es in der bisherigen Saison in der Liga für Vitória: Eine gegen Benfica, die andere am zweiten Spieltag gegen Feirense. Die guten Ergebnisse liegen nicht zuletzt auch an der herausragenden Defensive. Nur sechs Gegentore hat Guimaraes in den Heimspielen bisher kassiert – Braga und Porto stehen mit jeweils acht Gegentreffern gemeinsam auf dem zweiten Platz. Allerdings schlägt sich der defensivorientierte Fußball auch in den erzielten Toren wider. Mit 13 erzielten Treffern steht Guimaraes auf dem zehnten Platz der zuhause erzielten Tore.

Vitória steht für die kommende Partie bis auf André André (Gelbsperre), João Afonso (Sprunggelenksverletzung) und Joseph Amoah (Muskelverletzung) die gesamte Mannschaft zur Verfügung. Afonso fällt bereits seit Ende Januar aus, der Ausfall ist daher zu verschmerzen. André fällt theoretisch zwar erst in der kommenden Partie das erste Mal aus, allerdings hatte er vor dem letzten Spiel bereits fünf Spiele ausgesetzt, weshalb der Ausfall den letzten Ergebnissen zufolge wohl auch kompensiert werden konnte. Der dritte im Bunde, Joseph Amoah, hat erst neun Saisonspiele gemacht und ist von dem in der Breite stark aufgestellten Mittelfeld mindestens gleichwertig ersetzbar.

Analyse – Boavista Porto

Die Gäste aus Porto befinden sich mitten im Abstiegskampf. Mit nur fünf Punkten auf den vorletzten und zwei Punkten Vorsprung auf den 16. Platz steht Boavista auf dem 13. Platz der portugiesischen Liga. Der Meister von 2001 hat in der laufenden Saison erst 19 Tore geschossen und auf der anderen Seite bereits 31 Tore kassiert. Somit stellen sie derzeit zwar die drittschlecheste Offensive, allerdings zeigen sie mit Platz 10 der Defensivtabelle zumindest eine durchschnittliche Abwehrarbeit.

Die große Problematik der Hauptstädter zeigt sich in erster Linie in fremden Stadien. Zwölf Partien hat Boavista auswärts abgeschlossen, hier allerdings nur sieben Punkte mitgenommen. Mit einem Torverhältnis von 9:21 stehen sie daher zurecht auf dem 16. Platz der Auswärtstabelle. Den einzigen Auswärtssieg konnte Porto am 1. Spieltag gegen Portimonense einfahren.

Der fünfmalige Pokalsieger hat in der kommenden Partie vier Ausfälle zu beklagen. Stéphane Sparagna fällt mit einem Meniskusriss bereits seit dem 9. Spieltag aus. Zuvor hatte er ohnehin nur drei Spiele absolviert. Helton Leite fehlt den Gästen bereits seit Mitte Februar und wird auch die nächsten Monaten mit einem Kreuzbandriss ausfallen. Rafael Costa ist mit 26/29 absolvierten Spielen in der laufenden Saison (Liga+Pokal) unumstrittener Stammspieler. Leider fehlt er bereits seit zwei Wochen wegen einer Adduktorenverletzung. Auch der letzte der vier Ausfällen ist Stammspieler. Mateus hat ähnlich wie Costa 26 von möglichen 29 Partien gespielt, fällt allerdings ebenfalls aus.


Unsere Wettempfehlung zu Wett Tipp Vitória Guimaraes – Boavista Porto

Guimaraes spielt eine sehr starke Saison. Abgesehen von Benfica und Feirense konnte in Guimaraes keine Mannschaft einen Sieg gegen sie einfahren. Die Offensive in den Heimspielen ist zwar ausbaufähig, dafür macht ihnen in der Abwehr keiner aus der Liga etwas vor. Die derzeitigen Ausfälle sind zwar teils schwer, vor allem Topspieler André dürfte ihnen fehlen, jedoch können sie diese, wie die letzten Ergebnisse zeigen, sehr gut kompensieren.

Auf der anderen Seite sieht das etwas anders aus. Porto spielt speziell was die Auswärtsspiele angeht eine sehr schlechte Saison. Neben einem Auswärtsdreier gab es nur Niederlagen und Unentschieden. Die Offensive ist mehr schlecht als recht und die Ausfälle aktuell im Vergleich zu Vitória recht schwerwiegend.

Neben den oben genannten Argumenten dürfte eventuell auch von kleinem Interesse sein, dass Boavista das letzte Mal in der Meistersaison 2000/2001 einen Auswärtssieg gegen Guimaraes einfahren konnte. Vier der letzten fünf Aufeinandertreffen im Éstadio D. Afonso Henrique konnte Vitória gewinnen.

Für mich gibt es hier kein Argument, dass für Boavista spricht, daher erwarte ich hier einen Heimsieg.

Sieg Vitória Guimarães – Quote 1,7 bei 1xBet

Einsatzempfehlung 1,5/10