Deutschland – Niederlande

Sportwetten Tipps heute – Deutschland – Niederlande

Analyse Deutschland

Die deutsche U21 startete mit einem 3:0 Sieg gegen Ungarn in das Turnier und konnte durchaus ein erstes Zeichen setzen. Da die ersten beiden Teams weiterkommen haben sie durch das 1:1 Unentschieden zwischen den Niederlanden und Rumänien bereits einen wichtigen Schritt in die KO-Runde gemacht. Mit einem weiteren Sieg im zweiten Spiel wären sie bereits durch. Für das deutsche Team ist der Titel das Ziel, auch wenn sie nicht der größte Favorit auf den Gewinn dieser EM sind.

Qualifiziert hat sich der DFB-Nachwuchs insgesamt recht souverän mit 18 Punkten aus acht Spielen. Dabei ließen sie Moldawien, Wales, Bosnien und Belgien hinter sich. Die beiden Niederlagen gab es gegen Belgien und glücklicherweise patzten die dafür aber gegen die vermeintlich schwächeren Teams. Mit 22:10 Toren waren sie Offensiv wie Defensiv gut unterwegs und eigentlich wackelte die deutsche Hinterreihe nur gegen Belgien.

Als Topscorer hat dabei Lukas Nmecha auf sich aufmerksam gemacht, der auch bei Anderlecht eine tolle Saison spielt. Spieler des Spiels gegen Ungarn war jedoch Ridle Baku, der zwei Tore erzielte und das Tor von Nmecha vorbereitete. Mergim Berisha scheiterte gleich zwei Mal an der Latte, hatte aber ebenfalls tolle Ansätze und auch die Einwechslungen von Jakobs, Krüger, Janelt, Klimowicz und Özcan zeigten sich allesamt als belebende Elemente.

Analyse Niederlande

Die Niederlande startete mit einem kleinen Dämpfer in das Turnier. Gegen Rumänien kamen sie nicht über ein 1:1 hinaus und das über dem Strich sogar verdient. Dir Rumänen vergaben sogar noch eine Großchance, schossen häufiger auf das Tor und waren einfach ein unangenehmer Gegner. Die Niederlande hatte zwar mehr Ballbesitz, aber davon kann man sich schlussendlich auch nichts kaufen. Nun müssen sie ins Topspiel der Gruppe und unbedingt punkten um einer eventuellen Blamage zu entgehen.

In der Qualifikation holten sie 27 Punkte aus zehn Spielen und ließen somit keine Zweifel an einer Teilnahme aufkommen. Sie ließen Gibraltar, Zypern, Weißrussland und Norwegen deutlich hinter sich. Die einzige Niederlage gab es gegen Portugal, die ebenfalls 27 Punkte in der Gruppe holten. Mit 46:5 Toren schienen die Holländer fast unbezwingbar. Vier ihrer fünf Gegentreffer gab es gegen Portugal.

Bester Spieler der Quali war Dani de Wit mit zehn Toren, dicht gefolgt von Myron Boadu und Kai Sierhuis mit jeweils acht Treffern. Für letzteren hat es etwas überraschend nicht für die EM gereicht, was wohl hauptsächlich daran liegt, dass er bei Stade Reims bisher kaum Spielzeit bekommt. Trotz der hohen offensiven Qualitäten konnte gegen Rumänien nur Peer Schuurs, der Innenverteidiger, treffen. Ich bin mir aber sicher, dass diese Offensive noch heiß laufen wird.

Analyse Deutschland – Niederlande

Ich erwarte hier ein sehr spannendes Spiel zwischen den beiden Teams. Zu sehr kann man eine Turnierform nach dem ersten Spiel nicht festmachen und dennoch hat Deutschland mich mit ihrer Spielweise sehr beeindruckt. Sie waren enorm griffig und im Umkehrspiel sehr kreativ und temporeich. Die Niederlande ist natürlich ein anderes Kaliber, besonders Defensiv wird die DFB-Elf mehr zu tun haben. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass hier einige Tore fallen werden.

Sportwetten Tipp

Tipp: Beide Teams treffen & 2,5 Tore @2,10 (Stand: 25.03 – 11:00 Uhr)

Optimal um euren Sportwetten Bonus bei eurem Sportwetten Anbieter umzusetzen und Gewinne einzufahren.

Einsatz: 3/10

Schaut auch in der Premium-Gruppe vorbei!