Tammy Anthony Baker, PhotographerSaints vs Panthers 12.6.15 114CC BY-SA 4.0

Wett Tipp Bears – Saints

Wett Tipp Bears – Saints

Analyse Chicago Bears 

Nachdem die Chicago Bears in London den Oakland Raiders knapp aber verdient unterlegen waren, konnten sie die vergangene Woche nutzen, um neue Kraft für das anstehende Spiel gegen die Saints zu tanken. Sie befanden sich nämlich in ihrer Bye Week. Besonders für Mitchell Trubisky kam die vergleichsweise früh gelegene Pause wie gerufen. Er konnte seine Schulterverletzung, die er gegen die Minnesota Vikings erlitt, auskurieren und wird die Offense aller Voraussicht nach wieder anführen. Dafür landeten mit OT Kyle Long und DE Akiem Hicks wichtige Spieler der Bears auf der IR-Liste und können frühestens in Woche 15 gegen die Packers zurückkehren.

Die Offense konnte bislang noch nicht an ihre Qualitäten aus der Vorsaison anknüpfen. In nur zwei der fünf Partien gelangen ihnen mehr als 20 Punkte und das war lediglich gegen die miserablen Redskins und eben jene Raiders in London. Es ist eindeutig, dass die Offensive Line ihre große Schwachstelle ist. Das Rushing Game war bislang nicht sonderlich erfolgreich und es spielte auch keine Rolle ob Trubisky oder Daniel spielte, die Pass Protection konnte dem Druck nur selten standhalten. Die Bears werden die Bye Week aber sicherlich genutzt haben, um das Team hier und da anzupassen und somit ein ganz anderes Gesicht gegen die Saints zu zeigen.

Analyse New Orleans Saints

Seitdem Teddy Bridgewater die Geschicke der Offense leitet, haben die Saints nicht mehr verloren. Sie stehen unter seiner Regie bei 4-0 und Bridgewater tut das, was von ihm erwartet wird: er spielt extrem effizient und vermeidet Turnover. In dieser Woche könnte sich das ein wenig ändern. Running Back Alvin Kamara fällt höchstwahrscheinlich aus, wodurch das Passing Game des Quarterbacks mehr in den Fokus rücken sollte. Mit den Chicago Bears trifft er zudem wohl auf die beste Defensive Line aller bisherigen Gegner.

Die Defense der Saints hat sich im Laufe der Saison konstant verbessert. In den letzten drei Spielen hielten sie ihre Konkurrenten bei 245 Yards pro Spiel. Das kommende Matchup mit den offensivschwachen Bears spielt ihnen dabei natürlich in die Karten. Und dass Trubisky gerade erst von seiner Verletzung genesen ist und vermutlich erst noch seinen Rhythmus finden muss, könnte ein zusätzlicher Faktor sein. Die Defense ist jedenfalls einer der Hauptgründe, warum die Saints auch ohne Drew Brees ihre Spiele gewinnen.


Wettempfehlung zu Wett Tipp Bears – Saints

In diesem Spiel sollten vor allem die beiden Defenses im Fokus stehen. Die Bears haben sich offensiv bislang limitiert präsentiert und die Saints Defense hielt ihre Gegner in den letzten drei Partien bei durchschnittlich 13 Punkten. Dass die Bears aus der Bye Week kommen und ein Heimspiel haben, sind sicherlich Vorteile. Sie hatten reichlich Zeit, um die Niederlage gegen die Raiders zu analysieren und entsprechende Adjustments vorzunehmen. Die Saints sind für mich aber das bessere Team, auch wenn mit Kamara ein enorm wichtiger Spieler droht auszufallen. Ich erwarte aufgrund der genannten Faktoren ein Low-scoring Game, das beide Teams knapp für sich entscheiden können. Als Tipp empfehle ich daher einen Sieg der Saints mit einem Handicap von +5.5.

Wettempfehlung zu Wett Tipp Bears – Saints

Tipp: Sieg Saints HC +5.5 – Quote: 1.65 (1xbet) (Stand: 18.10.2019 – 22:00 Uhr)

Einsatz 2/10