Niners Chemnitz – Academics Heidelberg

Wettanalyse Chemnitz vs Heidelberg

Die neue Saison in der BARMER 2. Basketball Bundesliga nimmt langsam richtig Fahrt auf und es steht für alle Teams eine Englische Woche an. Heute Abend kommt es in der Messe Arena Chemnitz zum Topspiel zwischen den Sachsen und den Baskets aus Heidelberg. Während die Chemnitzer zuhause noch ungeschlagen sind in dieser Spielzeit, gaben sich die MLP Academics auf fremdem Parkett noch keine Blöße und wahren die weiße Weste. Seit 2011 gab es dieses direkte Duell unzählige Male und die Bilanz zwischen beiden Mannschaften ist ziemlich ausgeglichen. Zuletzt gab es dieses Aufeinander treffen im Januar diesen Jahres, welches Heidelberg zuhause mit 85-70 für sich entscheiden konnte.

Analyse Niners Chemnitz

Chemnitz ist einer der großen Favoriten um den Aufstieg und bestätigt diese Rolle mit sechs Siegen aus sieben Spielen. Letzte Saison schrammten sie bereits haarscharf daran vorbei, denn sie verloren das Halbfinale gegen die Hamburg Towers mit 2-3. Nun möchten die Sachsen wieder angreifen und halten bisher eine Serie von vier Siegen in Folge. Mit Terrell Harris wurde unter anderem ein Aspirant für den Rostocker Erfolg im letzten Jahr geholt. Aber auch aus der Bundesliga sind zweit Spieler zu den Niners gewechselt. Chris Carter (RASTA Vechta) und Jan Wimberg (Eisbären Bremerhaven) sahen das Potenzial der Organisation und sind nun Leistungsträger in der vom argentinischen Headcoach Rodrigo Pastore geleiteten Mannschaft.

Analyse MLP Academics Heidelberg

Die Heidelberger beendeten die letzte Saison hinter Chemnitz auf dem zweiten Rang, jedoch mussten auch Sie sich im Halbfinale geschlagen geben. 2-3 ging die Serie gegen die Nürnberg Falcons letztendlich aus. Ein Favorit auf die ganz vorderen Plätze sind sie dieses Jahr nicht, obwohl die Academics stark in diese Spielzeit gestartet sind. Chemnitz, Tübingen und Bremerhaven stehen bei vielen Experten ganz hoch im Kurs um den Aufstieg in die easyCredit BBL. Mit Neuzugang Shy Ely haben die Heidelberger den vermutlich besten Einzelkönner der Liga in ihren Reihen, welcher zugleich mit 21,6 Punkte Topscorer seiner Farben ist. Weiterhin konnte man viele Leitungsträger aus der Vorsaison halten wie Philipp Heyden, Sebastian Schmitt und Marc Liyanage. Verletzungen sind keine bekannt.

 

Fakten zu Basketball Wettanalyse Chemnitz – Heidelberg

Niners Chemnitz:
  • Rang 2 in der Pro A mit einer Bilanz von 6-1 Siegen
  • erzielte Punkte/Schnitt: 91,9 | Gegenpunkte/Schnitt: 78,7
  • Last 10 Games: 7-3
MLP Academics Heidelberg:
  • Rang 3 in der Pro A mit einer Bilanz von 6-1 Siegen
  • erzielte Punkte/Schnitt: 84,9 | Gegenpunkte/Schnitt: 77
  • Last 10 Games: 7-3

Wettempfehlung zu Basketball Wettanalyse Chemnitz – Heidelberg

Ich erwarte hier ein spannendes Spiel vor ausverkauftem Haus. Chemnitz ist sehr heimstark und auch individuell etwas stärker einzuschätzen als Heidelberg. Sie sind das mit Abstand beste Offensivteam und wenn sie einmal ins Rollen kommen wird es schwer dagegen zu halten. Meiner Meinung nach werden die Niners hochkonzentriert starten, sich zur Halbzeit ein kleines Polster aufgebaut haben und am Ende souverän gewinnen. Ich traue ihnen dieses Jahr den Aufstieg zu und empfehle deshalb, auf Doppeltes Ergebnis für die Niners Chemnitz zu setzen.

Unser Wett Tipp für Chemnitz – Heidelberg

Halbzeit/Endstand Niners Chemnitz – Quote 1,83 (Betano) (Stand: 31.10.19 – 10:09 Uhr)

Moneymanagement 3/10

– Aufgrund der Kurzfristigkeit ist für dieses Spiel kein Vote-Game vorhanden –