Fussball Tipp CF Valencia – Atletico Madrid

Fussball Tipp CF Valencia – Atletico Madrid

Mestalla, Valencia, Spanien – 77.668 Plätze

Jetzt live verfolgen auf: DAZN

Analyse CF Valencia

Valencia belegt aktuell den siebten Platz in der Primera Division. Damit läuft man den Erwartungen noch etwas hinterher, denn man will diese Saison, so wie die vergangene Saison auf einem Champions League Platz beenden. All zu große Sorgen braucht man sich jedoch noch nicht machen, denn bisher sind sie, trotz Tabellenplatz sieben, auf Kurs. Mit einem Sieg gegen Atletico Madrid könnten sie nämlich auf Platz vier springen und eventuell auch bis auf zwei Punkte an Platz drei herankommen. Die Konkurrenz ist in dieser Saison enorm stark beziehungsweise befinden sich einige Teams auf Augenhöhe. Es kann für sie sogar noch Platz drei werden, mit etwas Pech aber auch nur Platz acht.

Mit 33 Toren haben sie Offensiv einen enormen Sprung gemacht. Bisher schossen nämlich nur fünf Teams mehr Treffer als sie. Sie blieben bisher erst zwei Spiele ohne eigenen Treffer, wodurch der Schwachpunkt dieser Saison offensichtlich ist. Sie kassieren zu viele Treffer. Nach 23 Spielen stehen sie bereits bei 32 Gegentoren. Nur sechs Teams kassierten bisher mehr Treffer als sie und das sind fast alles Abstiegskandidaten. Dennoch spielten sie schon sechs Partien zu Null. Im eigenen Stadion ist Valencia bisher noch ungeschlagen. Sie holten 26 Punkte aus 12 Spielen (7 Siege & 5 Unentschieden) und haben dabei eine Tordifferenz von 19:9. Nur Real Madrid und der Fc Barcelona sind in der Heimtabelle vor ihnen und ebenfalls ungeschlagen.

Topscorer im Team von Valencia ist der 23-jährige Maximiliano Gomez mit neun Treffern, gefolgt von Routinier Dani Parejo mit sechs Toren, sowie Kevin Gameiro und Youngstar Ferran Torres mit jeweils vier Treffern. Zudem trafen noch Rodrigo und Carlos Soler jeweils zwei Mal. Trainer Albert Celades muss im Topspiel gegen Atletico Madrid auf eine Reihe von Spielern verzichten. Kevin Gameiro, Manu Vallejo, Christiano Piccini und Ezequiel Garay fehlen verletzt. Zudem sind auch Ferran Torres und Alessandro Florenzi gesperrt. Das Team aus dem Mestalle ist im Schnitt 27,1 Jahre alt und ist somit recht erfahren. Ihr Marktwert beläuft sich auf 529,5 Millionen und ist somit über 300 Millionen geringer als von Atletico.

 

Analyse Atletico Madrid

Atletico Madrid belegt aktuell den vierten Platz in LaLiga. Ihre Erwartungen laufen sie deutlich hinterher, denn eigentlich wollten sie im Kampf um die Meisterschaft mitmischen. Auf Platz eins und somit Stadtrivalen Real Madrid haben sie bereits zwölf Punkte Rückstand. Nun heißt das neue Ziel, das Erreichen der Champions League, was auch diese Saison nicht so einfach sein wird, denn die Konkurrenz ist groß. In der vergangenen Saison wurden sie noch sehr deutlich Vizemeister, doch im Sommer erfolgte ein regelrechter Ausverkauf. Antoine Griezmann, Diego Godin, Felipe Luis, Gelson Martins, Lucas Hernandez, Luciano Vietto und Rodri gingen allesamt. Sie kassierten zwar über 320 Millionen ab, konnten diese jedoch kaum reinvestieren. Besonders Joao Felix enttäuscht auf ganzer Linie.

Mit 23 Toren sind sie Offensiv enorm harmlos, denn nur die sechs untersten Teams schossen bisher weniger Treffer. Ihnen fehlt es Offensiv einfach an Durchschlagskraft. Sie absolvierten bereits neun Spiele ohne einen eigenen Treffer zu erzielen. Ihre große Stärke ist die Defensiv, denn bisher kassierten sie erst 15 Gegentore. Nur Real Madrid kassierte bisher weniger Tore als sie. Sie spielten bereits starke elf Spiele zu Null. In 19 von 23 Spielen fielen weniger als 2,5 Tore. Auswärts sieht es bei Atletico Madrid nicht wirklich rosig aus, denn in fremden Stadien holten sie erst 14 Punkte aus elf Spielen. Sie gewannen lediglich drei Partien. Dabei schossen sie nur acht Treffer und kassierten neun.

Topscorer im Team ist Alvaro Morata mit sieben Toren, gefolgt von Angel Correa mit vier Toren, sowie Joao Felix, Diego Costa, Saul Niguez und Vitolo mit jeweils zwei Toren. Offensiv fehlt es ihnen an allen Ecken. Auch das Vertrauen in die Spieler ist stark beschädigt, denn man schaut sich öffentlich nach einer Reihe von neuen Spielern um. Trainer Diego Simeone muss im Topspiel am Freitag auf Diego Costa, Jose Gimenez, Kieran Trippier, Alvaro Morata, Joao Felix und Santiago Arias verzichten. Somit fehlt fast alles was Tore schießen kann. Aus den letzten sechs Spielen holte sie übrigens nur einen Sieg. Auch Ateltcio Madrid ist mit 26,9 Jahren im Schnitt recht erfahren. Ihr Markwert liegt bei 863,5 Millionen.

Prognose zu Wett Tipp CF Valencia – Atletico Madrid

Wir können die Quoten in diesem Spiel nicht nachvollziehen. Valencia ist im eigenen Stadion bisher ungeschlagen und trifft auf Atletico Madrid, die auswärts erst drei Siege holen konnten. Beide Teams haben eine Reihe an verletzten Spielern, die bei den Madrilenen jedoch schwerer aufzufangen sind. Sie haben keinen echten Stürmer der fit ist und somit müssen sie mit Vitolo und Correa im Sturm spielen. Beide sind klein, schnell und wendig, doch mit ihnen in der Doppelspitze bleibt der Strafraum meist leer. Viele Tore können wir hier nicht erwarten, doch die Quoten dafür sind auch nicht sonderlich lukrativ. Das Hinspiel endete mit 1:1 und das in Madrid mit Bestbesetzung von Atletico.

Wett Empfehlung zu CF Valencia – Atletico Madrid

Tipp: Valencia gewinnt eine Halbzeit @ 2,00 (Stand:10.02.2020 – 15:00 Uhr)

Einsatz: 2/10