Wett Tipp: 1860 München – Eintracht Braunschweig

Hallescher FC
0 - 0
ft
Hansa Rostock
16.10.201819:00
Erdgas Sportpark
3. Liga
1860 München

Der Traditionsverein und Aufsteiger aus München hat nach gutem Saisonstart zuletzt etwas die Form verloren. Nach elf Spieltagen stehen die Münchner mit lediglich drei Siegen auf dem zwölften Tabellenplatz (3-4-4). Die Offensive mit Grimaldi und Mölders ist sehr stark und immer für Tore gut, doch auch hier haben sich die Gegner zuletzt besser auf die beiden Kraftpakete eingestellt und so konnte 1860 in den letzten vier Partien nie mehr als ein Tor pro Partie erzielen. Seit fünf Spielen warte man deshalb nun schon wieder auf einen Sieg und verlor zuletzt bei Meppen auswärts mit 0:1 und blieb erstmals seit sieben Spielen wieder ohne Torerfolg. Zu Hause holte man bislang zwei Saisonsiege gegen die schwachen Teams aus Lotte und Aufsteiger Cottbus, dazu gab es eine 0:1 Heimniederlage gegen Uerdingen, ein 1:2 gegen Wehen Wiesbaden und zuletzt ein 1:1 gegen Würzburg.

Verletzte Spieler:

Gesperrte Spieler:

Eintracht Braunschweig

Die Braunschweiger spielen nach dem Zweitligaabstieg und großen Umbruch im Sommer bislang eine mehr als enttäuschende Saison. Mit lediglich einem Saisonsieg aus elf Saisonspielen (1-5-5 13:23 Tore) steht man aktuell auf dem letzten Tabellenplatz. Nach dem 2:2 gegen Lotte als man unnötig eine 2:0 Führung noch herschenkte und in der Nachspielzeit den Ausgleich kassierte ist die Geduld mit Trainer Petersen gerissen und man entschied sich in der Länderspielpause für einen Trainerwechsel. Mit Andre Schuber kommt ein erfahrener und motivierter Trainer, der unter anderem mit den Gladbachern sogar in der Champions League gespielt hat. Der neue Trainer Effekt hat schon häufig Wirkung gezeigt und die Karten werde im Kader nun neu gemischt und alle Spieler brennen auf die neue Chance unter dem neuen Trainer.

Verletzte Spieler:

Gesperrte Spieler:

Weiteres:
  • H2H 3-2-5 für die Braunschweiger. Die letzten Begegnungen in der Saison 2016/2017 konnte Braunschweig beide knapp mit 0:1 und 2:1 für sich entscheiden.

Unsere Wettempfehlung 1860 München gegen Eintracht Braunschweig

Von den Namen verspricht dieses Duell ein qualitativ hochwertiges Traditionsduell, doch die Realität bedeutet für beide Teams wohl maximal Mittelfeld der dritten Liga oder wie aktuell bei Braunschweig sogar Abstiegskampf. Beide Teams sind schon seit einigen Wochen ohne Sieg und lechzen nach einem Erfolgserlebnis. Die Braunschweiger haben erst einen Saisonsieg und schenkten im letzten Heimspiel eine 2:0 Führung her und mussten sich mit einem Remis begnügen. Deshalb folgte nun der Trainerwechsel und Andre Schubert sollte im ersten Spiel für einige Überraschungen sorgen können und vom neuen Trainer Effekt gebrauch machen. Die Quote auf 1860 ist mir hier angesichts von lediglich drei Saisonsiegen und fünf Spielen ohne Sieg zu niedrig und gehe daher auf die Gäste, die unter neuem Trainer neu motiviert auftreten sollten.

Einsatzempfehlung 2/10


 

Vorheriger ArtikelTipp: Hertha BSC Berlin – SC Freiburg (1.Bundesliga, 21.10.2018)
Nächster ArtikelTipp: Borussia Mönchengladbach – FSV Mainz 05 (1.Bundesliga, 21.10.2018)
Kevin Charly
Ist passionierter Fussballfan und verfolgt insbesondere den deutschen Fussball sehr intensiv und detailliert. Mit ambitionierten Sportwetten habe ich 2013 angefangen und dort in verschiedenen Wettforen und Wettportalen positive Erfahrungen gemacht und seitdem fast täglich Spiele analysiert und auch mit der Community in diversen Wett-Blogs geteilt. Es gilt immer die aktuellen Teamnews (Kicker, Sky, lokale Berichterstattung) und Spiele-Highlights zu bewerten und dementsprechend einen Vorsprung gegenüber den Buchmachern zu erarbeiten um diese auch langfristig zu schlagen. Dies ist mir seit 2013 eigentlich konstant gelungen und konnte so kontinuierlich dauerhafte Wettgewinne einfahren. Mittlerweile habe ich mich auf die 3.Liga und die Regionalligen spezialisiert und dort einen Vorsprung gegenüber den Buchmachern erarbeitet. Viel Erfolg mit meinen Analysen und Tipps zu den Spielen!