Wett Tipp 1. FC Heidenheim – 1. FC Nürnberg

Heidenheim – Nürnberg

Voith-Arena, Heidenheim, Deutschland – 15.000 Plätze

Jetzt live verfolgen auf: Sky Bundesliga

Am Freitag kommt es in der 2. Bundesliga zum süddeutschen Duell zwischen Heidenheim und Nürnberg. Während die einen um den Aufstieg spielen, müssen die anderen den Abstand zu den Abstiegsplätzen vergrößern.

Analyse 1. FC Heidenheim

Heidenheim belegt aktuell den vierten Platz in der 2. Fußball Bundesliga. Sie galten schon vor der Saison als einer der Favoriten um die vorderen Plätze, nachdem sie im letzten Jahr mit nur zwei Punkten Rückstand knapp den direkten Aufstieg verpassten. Aktuell haben sie mit 34 Zählern vier Punkte Rückstand auf den VfB Stuttgart. Gegen jene Stuttgarter verlor man beim Rückrundenauftakt vor knapp zwei Wochen ziemlich deutlich mit 3:0. Auch wenn es über lange Strecken des Spiels nur 1:0 stand, fehlte den Heidenheimern die offensive Durchschlagskraft, um das Spiel nochmal zu drehen. Dies machte sich auch in den Spielen gegen Dynamo Dresden (0:0) und am vergangenen Freitag beim Sieg gegen den SV Sandhausen (0:1) bemerkbar.

Die Offensive ist das große Problem der Heidenheimer. Mit nur 28 Toren stellen sie den schwächsten Angriff der oberen Tabellenhälfte. Nur sechs Teams versenkten weniger Bälle im gegnerischen Tor. Dabei ist die Offensive mit Topscorer Tim Kleindienst (8 Tore, 2 Vorlagen) und Robert Leipertz (6 Tore, 1 Vorlage) gar nicht so schlecht besetzt. Nur beim „Oldie“ Marc Schnatterer läuft es mit den eigenen Toren noch nicht wirklich (2 Tore, 7 Vorlagen). In der Rückrunde wird auch er sich sicherlich noch steigern wollen. Bedeutend besser läuft es hingegen in der Defensive. Die Heidenheimer kassierten bislang nur 21 Gegentore – so wenig wie kein anderes Team aus der 2. Liga. Lediglich die Arminia aus Bielefeld und der Hamburger SV stehen ebenfalls bei 21 Gegentreffern.

Analyse 1. FC Nürnberg

Der Club als Nürnberg steht auf dem 13. Tabellenplatz der 2. Liga. Nach einer mehr als enttäuschenden Hinrunde musste der Absteiger aus der Bundesliga sogar auf einem Abstiegsplatz überwintern. Nach einigen Startschwierigkeiten zu Beginn seines Amtsantritts Mitte November (5 Punkte aus 6 Spielen) scheint Trainer Jens Keller die Mannschaft auf den erbitterten Abstiegskampf eingeschworen zu haben. Zwar ging man zum Auftakt der Rückrunde noch 4:1 beim Hamburger SV unter, jedoch folgten Siege gegen den SV Sandhausen (2:0) und dem VfL Osnabrück (0:1). Zum ersten Mal seit fast zwei Jahren gewann der Club zwei aufeinanderfolgende Spiele. Aktuell stehen sie damit bei 25 Punkten.

Mit 30 erzielten Toren befindet sich die Offensive im Mittelfeld der Liga. Bester Torschütze ist Robin Hack mit sieben Treffern, gefolgt von Johannes Geis mit fünf Toren. Frey, Sörensen und Behrens konnten immerhin schon viermal den Ball ins gegnerische Tor befördern. Dem Team fehlt dennoch ein echter Knipser. Noch viel dringender braucht die Mannschaft aber eine stabile Abwehr. Mit 38 Gegentoren stellt der Club die drittschlechteste Defensive der Liga – nur der VfL Bochum und der Karlsruher SC kassierten mehr Tore. Die beiden zurückliegenden Siege mit weißer Weste dürfte daher ein wenig das Selbstvertrauen der Viererkette gestärkt haben.


Wettempfehlung zu Wett Tipp Heidenheim – Nürnberg

Heidenheim gegen Nürnberg – Aufstiegsaspirant trifft auf Kellerkind. Auch wenn die Heidenheimer in der Rückrunde noch nicht wirklich in Fahrt gekommen sind, sind sie hier der Favorit auf den Sieg. Sie sind mit 21 Punkten aus 11 Spielen eines der heimstärksten Teams der 2. Liga (Platz 4) und wollen den Anschluss an die Aufstiegsplätze halten. Nürnberg hingegen befindet sich in einer brenzligen Lage und kann jeden Punkte gebrauchen, um den Tabellenkeller zu verlassen. Mit zwei Siegen in Folge sollte man sie aber nicht unterschätzen, weshalb ich auf H2H Heidenheim gehe.

Wettempfehlung zu Wett Tipp Heidenheim – Nürnberg

Tipp: H2H Sieg 1. FC Heidenheim – Quote: 1,67 (betano)
(Stand: 11.02.2020 – 15:00 Uhr)

Einsatz 2/10