Was ist Cyberkriminalität und wie schützt man sich davor?

Kennen Sie die Volksweisheit „Kein Licht ohne Schatten“? Sicherlich haben Sie diesen Ausspruch schon irgendwann von irgendwem gehört. Es stimmt. Es gibt nichts und keine Gelegenheit, wo alles nur positiv ist. So ist es auch im Internet. Versetzen Sie sich in die Vergangenheit und blicken Sie 20 Jahre zurück. Das Internet gab es zwar, aber es galt fast als etwas Elitäres, was nicht jeder daheim hatte. Und wer doch Zugang zum Internet hatte, war schon froh, wenn er mit einem ISDN-Modem zugleich surfen und dennoch telefonieren konnte. Dass die Surfgeschwindigkeit bei unter 100 Kilobit pro Sekunde lag, ist schon bezeichnend genug. Sie ahnen, dass das Internet von damals nur den Bruchteil dessen darstellte, was es heute ist.

Internet im Zeitraffer

Es dauerte nicht lange und den gewöhnlichen Telefonleitungen folgten andere Möglichkeiten wie Internet via Fernsehkabel. Die Übertragungsraten schnellten hoch. Plötzlich konnte man sehr junge Musikdateien namens MP3 schneller herunterladen als anhören. Es folgte moderne Videotechnik, Streamingdienste wie Youtube, Social Media wie StudiVZ und später dann Facebook, Kommunikation erfolgte plötzlich via ICQ (Chat) oder Skype (Chat und Videotelefonie) … es ging rasant voran. Parallel dazu entstand für Kriminelle ein völlig neuer Boden, auf dem man auf Beutezug gehen konnte. Sind ein paar Meilensteine gefällig?

Dienstleistung im Internet Erscheinungsjahr
Die Urform des Internets (Arpanet) 1969
Amazon 1994
Ebay 1995
PayPal 1998
ICQ (I seek you) 1998
Wikipedia 2001
Skype 2003
Facebook 2004
Youtube 2005
Viele Online Casinos Ab 2010

Viren und Trojanische Pferde

Den Anfang stellten einfache aber hartnäckige Viren dar. Sie wurden über Schwachstellen des Betriebssystems eingeschleust. Einfach, um Schaden zu erzeugen. Gefinkelter waren die sogenannten Trojaner, weil die anfingen, Informationen über den User zu versenden und den Rechner für den Zugriff durch Kriminelle offen zu halten. Je schneller und allgegenwärtiger das Internet wurde, desto aktiver wurden jene, die sich auf illegale Art und Weise bereichern wollten. Cyberkriminalität ist der Sammelbegriff für alles das, was im Internet illegal abläuft, um sich zu bereichern oder anderen Schaden zuzufügen.
Die Sonnenseite des schnellen Internets

Das schnelle Internet sorgte dafür, dass plötzlich vieles möglich wurde, was zuvor nicht möglich war. Internet-Shops machen heute mehr Umsatz denn je. Vieles von dem, was es in Echt gibt, wird längst im Internet auch angeboten. Meist sogar günstiger und ständig verfügbar. Von diesen Vorteilen profitiert auch die Welt des Glücksspiels. Online Casinos machen den landbasierten Casinos kräftig ernstzunehmend Konkurrenz. Kein Wunder, denn die Vorteile sind schnell ersichtlich:

  • Immer geöffnet
  • Es werden keine Eintritte verlangt
  • Es gibt keine Anfahrwege
  • Es gibt keinen Dresscode
  • Es gibt mehr Spiele als in jeder Spielothek der Welt

An modernen Online Casinos von heute wäre uns vor 20 Jahren noch die Lust vergangen. Bedenken Sie nur, dass Sie mit sehr langsamen Internetverbindungen aufwändige Spiele hätten laden müssen. Und überhaupt war die Technologie nicht so weit fortgeschritten, um aufwendige Grafiken und Funktionen flüssig darzustellen. Erst als das Internet schnell wurde und vor allem jetzt, da es auch mobil und überall verfügbar wurde, ist es allgegenwärtig und die Basis dafür, dass wir uns jederzeit an den genialen, kurzweiligen Casinospielen erfreuen können.

Parallel die Schattenseite

Hacker und andere Kriminelle, die es sich als Ziel gesteckt haben, anderen ihr Erspartes aus der Tasche zu ziehen, sind immer dort zu finden, wo die Zielgruppe besonders groß ist. Angegriffen werden deshalb Computer mit dem häufigsten Betriebssystem (Windows), den beliebtesten Browsern (Internet Explorer und Chrome) und jene, die sich auf Seiten aufhalten, wo Gelder fließen. Wie es in Online Casinos der Fall ist. Schützen Sie sich vor etwaigen Angriffen. Was Sie tun können?

  • Achten Sie auf Verschlüsselung, wenn Sie Transaktionen tätigen
  • Achten Sie auf einen aktiven Virenschutz
  • Halten Sie Ihr Betriebssystem und die Firewall auf aktuellstem Stand
  • Seien Sie nicht unachtsam und geben Sie NIE irgendwelche Nutzerdaten aus der Hand

Wenn Sie diese Tipps befolgen, haben Sie nur wenig zu befürchten. Auch nicht beim Zocken in Online Casinos.