Vorschau Stuttgart – Union Berlin

Vorschau Stuttgart – Union Berlin

VfB Stuttgart
0 - 0
ft
FC Union Berlin
23.05.201920:30
Mercedes-Benz Arena
1.Bundesliga 18/19 BUL18
VfB Stuttgart

Nach der starken Rückrunde mit Platz 2 in 2018 und einem abschließenden 4:1 Sieg in München waren die Erwartungen für die neue Saison hoch gewesen. Doch es folgte eine sehr enttäuschende Hinrunde, fehlende Mentalität und ein schlecht zusammen gestellter Kader. Bis zum zehnten Spieltag lediglich ein Saisonsieg. Eigentlich kaum ein wirklich überzeugendes Saisonspiel und viele enttäuschende Darbietungen. Lediglich fünf Saisonsiege bis zum 30.ten Spieltag. Deshalb kaum verwunderlich, dass man bereits seit Saisonbeginn stets in der Abstiegs Region hing.

Erst durch den Trainerwechsel vom glücklosen Markus Weinzierl zu Nico Willig ging ein spürbarer Aufwind durch das Team. Nach der peinlichen 0:6 Niederlage in Augsburg war die Trainerentlassung allerdings auch unvermeidlich. Unter dem jungen neuen Trainer wirkte das Team deutlich aggressiver und williger. Er schaffte es in wenigen Tagen das komplette Stimmungsbild positiv zu verändern. Ein starker 1:0 Sieg gegen Gladbach zum Auftakt, sowie ein 3:0 Heimsieg gegen Wolfsburg sicherten die Relegation. Auffallend die deutlich stärkere Defensive und drei zu null Spiele unter seiner Regie. Zum Abschluss gab es trotz Rotation ein ordentliches 0:0 auf Schalke.

Auswärts Stuttgart diese Saison katastrophal und lediglich einen Saisonsieg. Deshalb ist es umso wichtiger daheim abzuliefern und mit einem Sieg vorzulegen. Die letzten Heimspiele waren vielversprechend und mit den Fans im Rücken muss zum Auftakt ein Heimsieg gelingen. Vom Kader haben die Stuttgarter natürlich deutlich mehr Qualität als der Zweitligist und zuletzt auch die nötige Einstellung wieder gezeigt.

 

Union Berlin

Die Berliner haben es endlich in die Playoffs geschafft und streben in die Bundesliga. Die letzten Jahre bereits meist im Spitzenfeld knapp am Aufstieg gescheitert. Am letzten Spieltag der zweiten Bundesliga gelang sogar fast noch der direkte Aufstieg. Nach 0:2 Rückstand in Bochum gelang in Überzahl noch der späte 2:2 Ausgleich. In der Nachspiel Zeit gab es dann noch eine Großchance zum Sieg, die allerdings knapp vergeben wurde. Durch die überraschende Niederlage von Paderborn in Dresden, hätte sogar ein Sieg zum Abschluss in Bochum zum Aufstieg gereicht. Somit geht es nun die abschließende Relegation.

Union Berlin hatte in den letzten Wochen genug Möglichkeiten den Aufstieg selbst perfekt zu machen. Allerdings patzten die Köpenicker seit Wochen und ließen in der entscheidenden Saisonphase die Konstanz vermissen. Lediglich 2 Siege aus den letzten neun Spielen sind eigentlich zu wenig für den Aufstieg. Doch da auch die Konkurrenten insbesondere Hamburg patzten, haben es die Berliner dennoch in die Aufstiegs Relegation geschafft.

Auffallend ist die große Leistung Differenz zwischen Heimspielen und Auswärts Auftritten. Zu Hause ist Union Berlin mit 11-5-1 das stärkste Team der Liga. Allerdings gelangen auswärts lediglich schwache drei Siege und ist seit fünf Spielen sieglos.

Weitere Fakten:

Der Bundesligist konnte sich in acht von zehn Fällen in der Relegation durchsetzen. Die Bundesliga ist von der Qualität meist deutlich über der zweiten Bundesliga anzusiedeln und hat sich dementsprechend meistens auch recht souverän durchgesetzt. Einzig Nürnberg und Düsseldorf schafften als Zweitligist den Aufstieg.

Zuletzt konnte sich der Bundesligist Wolfsburg zwei mal erfolgreich mit jeweils zwei Siegen in der Relegation durchsetzen und den Klassenerhalt schaffen. Der letzte erfolgreiche Aufstieg eines Zweitligisten war 2012 (Düsseldorf gegen Berlin).


Fazit zu Vorschau Stuttgart – Union Berlin

Die reguläre Saison ist zu Ende und nun stehen die Endspiele für die Teilnahme an der Bundesliga an. Der Zweitligist kann viel gewinnen und der Bundesligist extrem viel verlieren. Der Druck liegt natürlich eher beim Bundesligisten und ein Abstieg hätte einen erneut gewaltigen Kader Umbruch und finanziellen Einschnitt zur Folge. Die Stimmung war in Stuttgart eigentlich durchweg schlecht und enttäuschend. Allerdings durch den Trainerwechsel zu Nico Willig keimte wieder Hoffnung und Euphorie auf. In drei seiner vier Spielen konnte er punkten und zu null spielen. Insbesondere die Heim Auftritte gegen Gladbach und Wolfsburg waren sehr überzeugende Siege. Auffallend bei beiden Teams ist die Auswärts Schwäche und das beide Teams fast ausschließlich zu Hause gewonnen haben. Um so wichtiger ist es für die Stuttgarter zum Auftakt zu gewinnen. Der Bundesligist konnte sich in acht von zehn Fällen in der Relegation durchsetzen und gleiches erwarte ich auch in diesem Duell.

Sieg Stuttgart – Quote 1.85

Einsatz Empfehlung 3/10

 


 

Vorheriger ArtikelWett Tipp Frankreich – Großbritannien (Eishockey WM, 20.05.2019, 16:15 Uhr)
Nächster ArtikelVorschau SV Wehen Wiesbaden – 1.FC Ingolstadt (2. Bundesliga Relegation, 24.05.2019 – 18:15 Uhr)
Kevin Charly
Ist passionierter Fussballfan und verfolgt insbesondere den deutschen Fussball sehr intensiv und detailliert. Mit ambitionierten Sportwetten habe ich 2013 angefangen und dort in verschiedenen Wettforen und Wettportalen positive Erfahrungen gemacht und seitdem fast täglich Spiele analysiert und auch mit der Community in diversen Wett-Blogs geteilt. Es gilt immer die aktuellen Teamnews (Kicker, Sky, lokale Berichterstattung) und Spiele-Highlights zu bewerten und dementsprechend einen Vorsprung gegenüber den Buchmachern zu erarbeiten um diese auch langfristig zu schlagen. Dies ist mir seit 2013 eigentlich konstant gelungen und konnte so kontinuierlich dauerhafte Wettgewinne einfahren. Mittlerweile habe ich mich auf die 3.Liga und die Regionalligen spezialisiert und dort einen Vorsprung gegenüber den Buchmachern erarbeitet. Viel Erfolg mit meinen Analysen und Tipps zu den Spielen!