Vorschau NBA – 05.12.2019

Vorschau NBA 05.12.2019

NBA Nacht auf den 05.12.2019

Im Rahmen dieser Serie beleuchten wir von Tipsterio die besten Wetten der kommenden Nacht aus der besten Basketballliga der Welt – der NBA!
Hierbei greifen wir nur kurz und knapp die relevantesten Infos heraus, welche den Tipp unterstreichen.

Detroit Pistons – Milwaukee Bucks (1:00 Uhr)

Die Bucks sind aktuell nicht zu stoppen. Vor allem Giannis spielt momentan noch einmal besser als in der vergangenen MVP-Saison. Matthews kann den abgewanderten Brogdon halbwegs ersetzen und somit steht hier weiterhin das Team auf dem Parkett, welches in der vergangenen Saison nahe an den Finals war. Die Form spricht mit 12 Siegen am Stück für sich.
Detroit ohne ihren Point Guard Jackson schon die ganze Saison Probleme. Auch wenn man zuletzt gegen die Spurs und Cleveland relativ deutlich gewann, braucht es noch eine deutliche Verbesserung, um die Playoffs anzugreifen. Blake Griffin muss mehr bringen als 19 Punkte und auch Derrik Rose sollte konstanter Punkte liefern. Kann man dies gegen die Bucks (zweitbestes Offensiv- und bestes Defensivrating) und in einem Back-to-back schlagartig ändern und zählbares mitnehmen? Nein!

Tipp: Handicap Bucks -5,5 @1,78 Stake: 2/10 (1xbet, 12 Uhr)

Atlanta Hawks – Brooklyn Nets (1:30 Uhr)

Brooklyn heute ohne Irving und LeVert – für mich heißt das: Höheres Ballmovenemt als sonst und somit höhere Assist-Zahlen. In den vergangenen Spielen ohne Irving immer über dem Schnitt 23,8 Assists aufgelegt – teilweise deutlich (30 gegen Boston, 32 gegen Boston, 29 gegen Cleveland). Lediglich beim knappen (!) Sieg bei den Knicks weniger.
Die Hawks bewegen sich in den letzten Spielen tendenziell eher unter 22 Assists pro Spiel.
Sicherlich ein kleiner Markt und es kann um Kleinigkeiten gehen, wie viele Assists die Verantwortlichen für den Boxscore notieren, doch meiner Meinung nach dürfte dieses Duell klar an die Nets gehen!

Tipp. Assists pro Nets @1,6 Stake 1/10 (1xbet, 12 Uhr)

Oklahoma City Thunder – Indiana Pacers (2:00 Uhr)

Pacers schwimmen zuletzt auf der Erfolgswelle. Nach 3 Niederlagen zum Saisonstart konnte man in den vergangenen Spielen 10 Siege in 13 Spielen einfahren und musste sich hierbei bei nur gegen die absoluten Topteams aus Milwaukee, Houston und Philadelphia geschlagen geben.
Ansonsten konnten die Spiele relativ ungefährdet gewonnen werden. Die Form passt. Schade ist, dass Oladipo weiterhin ausfällt, denn mit ihm könnte das Team richtig Spaß machen. Positiv ist zudem zu erwähnen, dass die Scoringlast auf viele Schultern verteilt wird (Brogdon, Sabonis, Warren, Lamb alle mit mindestens 17 Punkten im Schnitt).

Oklahoma dieses Jahr für mich maximal Mittelmaß. Mit den Playoffs wird das Team wenig zu tun haben und alles wirkt wie ein warten auf die Trading-Deadline, vor der sicherlich in Oklahoma noch einiges in Sachen Rebuild getan werden soll (Stichwort Trade CP3, Schröder etc..).
Zusammengefasst: Keine Verletzungen. Indiana in meinen Augen einfach besser. Die Quoten sollten eigentlich leicht in Richtung Indiana tendieren.

Tipp. Sieg Indiana @1,96 Stake 1,5/10 (1xbet, 12 Uhr)

Boston Celtics – Miami Heat (1:30 Uhr)

Eine vollständige und ausführliche Analyse des Spiels zwischen Boston und Miami findet ihr hier


 

Ausführliche Saisonvorschau:
Clippers
Jazz
Warriors
Nets