Vorschau Münster – Magdeburg

Vorschau Münster – Magdeburg

Preußen Münster
0 - 0
ft
1. FC Magdeburg
13.12.201920:00
Preußenstadion
3. Liga

Analyse Münster

Münster fast wie erwartet mit eine sehr schweren Saison. Im Sommer großer Umbruch gerade in der Offensive gewesen. Wichtige Leistungsträger verloren und auch der Erfolgstrainer Antwerpen hat den Verein verlassen. Der aktuelle Kader ist sehr jung und mit vielen Spielern aus der vierten Liga
lediglich verstärkt worden.

Nach 18 Spieltagen steht Münster mit schwacher 2-7-9 Bilanz und lediglich 13 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz. Zu Saisonbeginn noch einigermaßen gepunktet, allerdings mittlerweile völlig in der Krise. Seit 14 Spielen ohne Sieg und die letzten drei Partien wurden verloren. Kürzlich wurde auch der langfristig gebundene Trainer Hübscher entlassen. Als Nachfolger agiert aktuell der aktuelle U19 Trainer und erst im neuen Jahr soll eine neue Lösung gefunden werden. Um den Klassenerhalt irgendwie noch zu schaffen sind dringend Neuverpflichtungen im Winter notwendig.

Am Montagabend zeigten die Münsteraner erneut eine ganz schwache Leistung und verloren mehr als verdient mit 1:3 beim SV Meppen. Mit den Ergebnis war Münster noch ziemlich gut bedient und nicht ansatzweise eine Chance auf Punkte gehabt. In den Schlussminuten zudem noch Stamm Verteidiger Heidemann (15 Spiele)einen unnötigen Platzverweis kassiert und fehlt hier gesperrt.


Analyse Magdeburg

Magdeburg letzte Saison noch in der zweiten Liga gespielt, allerdings nach dem Aufstieg direkt wieder abgestiegen. In zwei bis drei Jahren möchte Magdeburg allerdings spätestens wieder aufsteigen. Dieses Jahr nach dem Abstieg natürlich etwas im Umbruch gewesen. Mittlerweile aber stabilisiert und spielen zuletzt guten Fußball vor allem zu Hause.

Im vorletzten Heimspiel ein sehr überzeugender Auftritt und ein deutlicher und verdienter 3:0 Sieg gegen Haching. Darauf folgte ein später wichtiger 2:1 Sieg gegen Abstiegskandidat Großaspach.
Am letzten Spieltag etwas unglücklich zu Hause gegen Ingolstadt mit 0:2 verloren. Ingolstadt dabei sehr defensiv und destruktiv gespielt. Magdeburg den Ball überlassen, klares Ballbesitz, Ecken und Chancen Vorteile gehabt aber halt die Chancen nicht genutzt. Ingolstadt die wenigen Gelegenheiten eiskalt genutzt und Magdeburger Fahrlässigkeit bestraft.
Auswärts mit 2-6-1 bislang viel zu häufig Remis. Aktuell steht Magdeburg deshalb mit 6-8-4 Bilanz lediglich auf Platz 8. Bei sechs Punkten Rückstand auf Platz 3 ist aber weiterhin alles möglich.
Noch zwei Auswärtsspiele dieses Jahr vor allen bei schwachen Münster muss dort unbedingt gewonnen werden. Danach folgt noch das Topduell gegen den aktuellen Tabellendritten aus Braunschweig.

Personell sieht es aktuell sehr gut aus und Trainer Krämer fast die Qual der Wahl.


Wett Empfehlung zu Wett Tipp Münster – Magdeburg

Vorletzter Spieltag des Jahres in der dritten Liga. Die Vorzeichen sind hier ziemlich klar und Magdeburg hier völlig zurecht der Favorit. Mittlerweile ist Münster seit 14 Spielen in Folge ohne Sieg und steht mit dem Rücken zur Wand. Nach der Trainerentlassung steht Münster aktuell ohne erfahrenen Trainer da und wird aktuell vom bisherigen U19 Trainer betreut. Am Montag gab es eine sehr schwache Leistung und verdiente 1:3 Niederlage in Meppen. Aktuell gibt es wenig positives in Münster und der Abstieg scheint vorgezeichnet. Magdeburg dagegen mit klar positiven Trend und Aufstiegsambitionen. Hier absoluter Pflichtsieg gegen einen deutlich schwächeren Gegner. Ähnliches Spiel zuletzt gegen Großaspach gewonnen und zählen nur drei Punkte für Magdeburg. Meine klare Empfehlung deshalb auf Sieg Magdeburg.

Wett Empfehlung zu Wett Tipp Münster – Magdeburg

Tipp: Sieg Magdeburg @1.83 (Stand: 11.12.2019 11:30)

Einsatz: 2/10

Vorheriger ArtikelWett Tipp TSG 1899 Hoffenheim – FC Augsburg (1. Bundesliga, 13.12.2019, 20:30 Uhr)
Nächster ArtikelTennis Wett-Tipp A.J. Catanzariti – Matt Kuhar (11.12.2019, 15:30 Uhr)
Kevin Charly
Ist passionierter Fussballfan und verfolgt insbesondere den deutschen Fussball sehr intensiv und detailliert. Mit ambitionierten Sportwetten habe ich 2013 angefangen und dort in verschiedenen Wettforen und Wettportalen positive Erfahrungen gemacht und seitdem fast täglich Spiele analysiert und auch mit der Community in diversen Wett-Blogs geteilt. Es gilt immer die aktuellen Teamnews (Kicker, Sky, lokale Berichterstattung) und Spiele-Highlights zu bewerten und dementsprechend einen Vorsprung gegenüber den Buchmachern zu erarbeiten um diese auch langfristig zu schlagen. Dies ist mir seit 2013 eigentlich konstant gelungen und konnte so kontinuierlich dauerhafte Wettgewinne einfahren. Mittlerweile habe ich mich auf die 3.Liga und die Regionalligen spezialisiert und dort einen Vorsprung gegenüber den Buchmachern erarbeitet. Viel Erfolg mit meinen Analysen und Tipps zu den Spielen!