• Vorschau Darmstadt – Nürnberg

    Vorschau Darmstadt – Nürnberg

    SV Darmstadt 98
    0 - 0
    ft
    1. FC Nürnberg
    15.09.201913:30
    Merck-Stadion am Böllenfalltor
    2. Bundesliga
    Darmstadt 98

    Die Darmstädter haben sich die letzten fünf Jahre wieder im Profifußball etabliert. Nach dem Zweitliga Aufstieg 2014 gelang völlig überraschend der Durchmarsch in die Bundesliga. Ebenso überraschend gelang als klarer Außenseiter der Klassenerhalt in der Bundesliga. Im zweiten Jahr stieg man dann allerdings wieder in die zweite Bundesliga ab. Mit dem Aufstieg hatte man seitdem eigentlich nix mehr zu tun und spielte die letzten beide Jahre eher gegen den Abstieg, landete aber letztlich auf Platz 10 in beiden Saisons. Dieses Jahr geht es wohl erneut nur darum eine stabile Zweitliga Saison zu spielen und den Klassenerhalt zu erreichen.

    Bislang hat Darmstadt in der neuen Saison kaum überzeugt und steht mit schwacher 1-2-2 Bilanz auf Platz 16. Insbesondere die Offensive präsentiert sich bislang extrem harmlos und erzielte lediglich drei Treffer. In den letzten drei Partien gelang kein eigener Treffer und punktete lediglich beim 0:0 zu Hause gegen Dresden. Auswärts gab es zuletzt eine peinliche 0:4 Niederlage gegen Aufsteiger Osnabrück und ein 0:1 bei Abstiegskandidat Sandhausen.

    Personell aktuell einige Probleme. Der erfahrene Torhüter Schuhen fällt mir Armbruch aus. Zudem fehlen vor allem in der Offensive mit Honsak, Manu und Platte viele Spieler. Der letztjährige Torjäger Dursun hat bislang noch Ladehemmung und erst einmal getroffen. Spät wurde nun nochmal auf dem Transfermarkt reagiert und mit Ozegovic und und Paik zwei neue Offensivspieler geholt. Allerdings werden Sie sicher noch Zeit zur Integration brauchen. Mit Mittelfeldspieler Palsson fehlt ein Stammspieler gesperrt.

     


    Nürnberg

    Nürnberg ist letztes Jahr aus der Bundesliga abgestiegen und muss mal wieder in die zweite Liga. Neben Hamburg und Stuttgart gehören die Franken sicher zu den Favoriten auf den Aufstieg.

    Natürlich gab es nach dem Abstieg auch einige wichtige Abgänge wie Löwen, Leibold oder Abwehrchef Ewerton. Allerdings konnte das Grundgerüst gehalten werden und geht damit relativ eingespielt in die neue Saison. Der neue Trainer Canadi versprüht Optimismus und arbeitet akribisch an der Mannschaft. Zudem wurden mit Dovedan, Geis und Frey sehr gute Spieler für die Offensive geholt um das Ziel Aufstieg zu realisieren.

    Der Club spielte eine sehr überzeugende Vorbereitung und strotzte vor Euphorie auf die neue Saison. Zum Abschluss gab es noch eine faustdicke Überraschung und es gelang gegen den französischen Meister aus Paris ein achtbares 1:1 Remis. Zum Auftakt der Saison gelang dann direkt ein 0:1 Sieg in Dresden. Allerdings folgte dann erstmal Ernüchterung und eine sehr deutliche 0:4 Niederlage gegen Hamburg und im nächsten Spiel gar eine unerwartete 2:3 Niederlage bei Sandhausen. Im Pokal gelang zwischenzeitlich das Weiterkommen gegen den Drittligisten Ingolstadt mit 1:0. Gegen Aufsteiger Osnabrück gab es dann einen sehr wichtigen 1:0 Heimsieg und die Rückkehr in die Erfolgsspur. Gegen Heidenheim zeigte man im letzten Heimspiel spielerisch die beste Leistung und dominierte über 80 Minuten die Partie klar und führte verdient mit 2:0. Allerdings kassierte Nürnberg spät zwei sehr unnötige Gegentore und vergab den sicher geglaubten Sieg und spielte letztlich nur 2:2 Remis. Aktuell bereits sechs Punkte Rückstand auf Hamburg und gilt hier unbedingt zu punkten.


    Fazit zu Vorschau Darmstadt – Nürnberg

    In der zweiten Bundesliga geht es nun bereits in den sechsten Spieltag. Der Absteiger aus Nürnberg trifft auswärts auf Darmstadt. Beide Teams können mit dem Saisonstart nicht wirklich zufrieden sein. Nürnberg mit einer Bilanz von 2-1-2 und 7 Punkten trifft hier auf Darmstadt mit einer negativen Bilanz von 1-2-2. Nürnberg zeigte sich am letzten Spieltag gegen Heidenheim deutlich verbessert und zeigte spielerisch seine stärkste Leistung der Saison. Allerdings verspielte man spät eine 2:0 Führung und kassierte kurz vor Schluss noch den unnötigen Ausgleich. Darmstadt konnte bisher eigentlich gar nicht überzeugen, insbesondere die Offensive wirkt sehr harmlos und in den letzten drei Partien gelang kein eigener Treffer. Zudem fallen aktuell viele wichtige Spieler aus. Nürnberg insgesamt mit klar mehr Qualität und den Anspruch hier zu gewinnen. Mit Remis Absicherung sollte das hier eine gute Wette auf die favorisierten Nürnberger sein.

    Wett Empfehlung zu Wett Tipp Darmstadt – Nürnberg

    Tipp: H2H – Draw no Bet Nürnberg AHC 0 @1.83 (Stand: 10.09.2019, 10:00)

    Einsatz: 2/10

Vorheriger ArtikelPreview Challenger Szczecin (10.09.2019, ab 10:00 Uhr)
Nächster ArtikelBundesliga Tipp TSG Hoffenheim – SC Freiburg (1.Bundesliga, 15.09.2019, 15:30 Uhr)
Kevin Charly
Ist passionierter Fussballfan und verfolgt insbesondere den deutschen Fussball sehr intensiv und detailliert. Mit ambitionierten Sportwetten habe ich 2013 angefangen und dort in verschiedenen Wettforen und Wettportalen positive Erfahrungen gemacht und seitdem fast täglich Spiele analysiert und auch mit der Community in diversen Wett-Blogs geteilt. Es gilt immer die aktuellen Teamnews (Kicker, Sky, lokale Berichterstattung) und Spiele-Highlights zu bewerten und dementsprechend einen Vorsprung gegenüber den Buchmachern zu erarbeiten um diese auch langfristig zu schlagen. Dies ist mir seit 2013 eigentlich konstant gelungen und konnte so kontinuierlich dauerhafte Wettgewinne einfahren. Mittlerweile habe ich mich auf die 3.Liga und die Regionalligen spezialisiert und dort einen Vorsprung gegenüber den Buchmachern erarbeitet. Viel Erfolg mit meinen Analysen und Tipps zu den Spielen!