Vorschau VfL Wolfsburg – 1.FC Köln

Vorschau VfL Wolfsburg – 1.FC Köln

Analyse VfL Wolfsburg

Für die Wölfe startet die Saison mit dem Duell gegen die Wiederaufsteiger aus dem Rheinland. Seit dem Kantersieg am letzten Spieltag gegen Augsburg (8:1) zeigte sich der VfL ohne Niederlage in der Vorbereitung. Neben Gegner wie PSV Eindhoven (0:2) oder OGC Nizza (8:1) ging es auch gegen den Mitaufsteiger aus Berlin, hier kamen die Wölfe jedoch nicht über ein 1:1 hinaus. Was diese Ergebnisse am Ende bedeuten wird sich in den ersten Liga Spielen zeigen.

Im Pokal bei Halle gab es ein auf und ab. Zum Ende der ersten Halbzeit konnte Halle in Führung gehen, Wolfsburg schaffte es jedoch eine Minute danach wieder aus zu gleichen und direkt nach der Pause in Führung zu gehen. Ebenfalls nur wenige Minute Später glich der Drittligist erneut aus. Ein munteres Spiel zeigten beide Mannschaften. Die Wölfe gingen Mitte der zweiten Halbzeit durch William mit 2:3 in Führung. Mit dem Schlusspfiff dann erneut der Ausgleich. Genau wie der Gegner aus Köln, musste auch die Wolfsburger über 120min gehen. Mit einem Doppelschlag nach Wiederanpfiff machten sie jedoch direkt alles klar und sicherten sich somit auch das Ticket für die nächste Pokal Runde.

Analyse 1.FC Köln

Nach einem Jahr in Liga zwei startet für den Effzeh der erst Liga Alltag in Wolfsburg. Die Vorbereitung lief die die Kölner gut, auch wenn die beiden letzten Spiele gegen Southhampton und Villareal verloren gingen, konnte man auch dort vieles gutes erkennen. Weiterhin gibt es jedoch eine Schwachstelle in der Abwehr, die  durch den Transfer von Bornauw behoben werden soll. Er soll neben Mere die Innenverteidigung stärken. Mit Ehizibue verstärkte sich der Effzeh auf der Rechtsverteidiger Position, die in der Vergangenheit immer wieder eine Schwachstelle war. Im Pokal gegen Wehen Wiesbaden zeigte der neue auf der rechten Seite bereits sehr gute Ansätze, sowohl in der Abwehr, als auch im Spiel nach Vorne.

Der Pokal kostete die Rheinländer mehr Kräfte, als man sich das vorher gewünscht hätte. Zweimal lag man in Führung. In der regulären Spielzeit kam man zunächst nicht so gut ins Spiel. Hier waren die Wiesbadener präsenter und konnten einige gute Aktionen herausspielen. Kurz vor der Pause kamen die Kölner besser ins Spiel und trafen durch Cordoba und Kainz zum 0:2. In der zweiten Halbzeit brachte Horn den Gegner durch einen Fehler wieder ins Spiel. Kurz darauf sorgte Lorch durch seinen Doppelpack für den Ausgleich. In der Verlängerung ging der FC durch Schaub erneut in Führung, konnte diese jedoch nicht über die Zeit bringen. Erst im Elfmeterschießen setzte man sich durch. Positiv für die Kölner, auch Wolfsburg tat sich in Halle sehr schwer und konnte sich ebenfalls erst spät durchsetzen.


Wett Empfehlung zu Wett Tipp VfL Wolfsburg – 1.FC Köln

Die Bilanz für die Rheinländer sieht alles andere als rosig aus. In 12 Partien in Wolfsburg konnte Köln nur ein Spiel gewinnen. Der VfL traf in 11 von 12 Spielen, kassierte dabei in acht Spielen mindestens ein Gegentreffer. In den vergangenen fünf Aufeinandertreffen der beiden gab es mindestens 9 Ecken (15,9,12,12,10). Die Kölner sind bekannt dafür, gerade in der Abwehr öfters mal zur Ecke zu klären. Mit Kainz der mit Hector über Links kommt, oder Schindler mit Ehizibue über rechts sind auf beiden Seiten die außen gut besetzt. Hier hat man im Training aber auch im DFB Pokal Spiel oftmals Flankenläufe gesehen die in einer Ecke geendet sind.

Wett Empfehlung zu Wett Tipp VfL Wolfsburg – 1.FC Köln

Tipp: Über 9,5 Ecken – Quote 1,65 (Stand: 13.08.2019, 08:00)

Einsatz: 2/10