In der Nacht von Samstag auf Sonntag geht es wieder zurück nach Phoenix zum Spiel 5 der NBA Finals. Sowohl Milwaukee, als auch Phoenix konnten ihre Heimspiele gewinnen. Somit steht es 2-2 in der Serie. Tip-Off ist um 3 Uhr deutscher Zeit in der Phoenix Arena. Wie die Vorzeichen für dieses Spiel stehen, seht ihr in unserer Suns – Bucks Experten Analyse.

 
 

Phoenix Arena, Phoenix, USA

Suns - Bucks Experten Analyse
Foto: commons.wikimedia.org

Suns – Bucks Experten Analyse

Suns – Bucks Preview: Die Suns waren schon mit dem kleinen Finger dran an der NBA Trophäe. Über weite Teile von Spiel 4 lagen sie vorne. Doch Devin Booker, der mit 42 erzielten Punkten einen herausragenden Tag erwischt hat, holte sich schon früh im Spiel Foul Nummer 5 ab. Deshalb verbrachte er in der zweiten Halbzeit viel Zeit auf der Bank. Sein Guard-Kollege, Chris Paul, war nun gefordert. Er blieb allerdings hinter den Erwartungen zurück. Der „Point God“ erzielte nur zehn Punkte und leistete sich fünf Ballverluste, darunter einen Vorentscheidenden kurz vor Ende des Spiels. Auch deshalb gaben sie eine neun Punkte Führung im letzten Viertel aus der Hand. Andernfalls sie mit einem 3-1 im Gepäck in die heimische Phoenix Arena reisen und hätten den ersten von drei Möglichen Matchbällen. Nur ein Team gab in den NBA Finals bisher eine solche Führung aus der Hand. 2016 gewannen die Cavs um LeBron James in einem epischen Spiel 7 bei den Warriors.

Diese Diskussion ist jetzt allerdings hinfällig. Die Bucks glichen die Serie aus, Phoenix hat aber aufgrund ihres besseren Abschneidens in der regulären Spielzeit den Heimvorteil. Diesen werden sie in Spiel 5 nützen müssen, um nicht mit dem Rücken zur Wand nach Milwaukee reisen zu müssen. Bekanntlich spielen Rollenspieler vor heimischen Publikum deutlich stärker als auswärts. Ein wichtiger Faktor könnte hier Cameron Johnson werden. Seine Spielzeit ging in den letzten beiden Partien deutlich nach oben. Er stand, von der Bank kommend, fast zwei Drittel des Spiels auf dem Parkett. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass die Bucks Booker stellenweise doppeln werden, wodurch Johnson einige offene Würfe bekommen könnte. In den Finals liegt sein Punkteschnitt bisher bei 10.5 Punkten.

Suns – Bucks Prognose

Suns – Bucks Experten Analyse: Die Bucks haben sich durch starke letzte Minuten im Spiel gerettet und konnten die Serie ausgleichen. Entscheidend war dabei, neben Superstar Giannis Antetokounmpo, auch der bärenstarke Auftritt von Khris Middleton. Der Flügelspieler erzielte 40 Punkte und traf 15 seiner 33 Würfe. Vor allem in der Schlussphase zeigte er seine Clutch-Qualitäten, die er jedoch nicht in der gewünschten Konstanz aufs Parkett bringt. Auch drei dritte „Star“ im Bunde, Jrue Holiday, machte eine gute Partie. Allerdings vorwiegend in der Defensive. Er hielt Chris Paul bei nur zehn Punkten und zwang ihn zu einigen Ballverlusten. Darunter auch dem vorentscheidenden 32 Sekunden vor Spielende beim Stand von 101:99.

Das Play des Abends besorgte uns aber der „Greek Freak“ persönlich. Auch hier lautete der Score 101:99 für die Bucks. Booker zog zum Korb, Giannis nahm ihn auf. Der Star der Suns versuchte das Alley-Oop Anspiel auf DeAndre Ayton. Giannis erkannte das frühzeitig und switchte sofort auf Ayton. Mit dem vermutlich besten Block der Finals-Geschichte hinderte er Ayton am Dunk verhinderte den Ausgleich der Suns. Einzig LeBrons Block gegen Iguodala in Spiel 7 der 2016er Finals ist auf eine Stufe zu stellen. Wer die Szene noch nicht gesehen hat, sollte das schnellstmöglich nachholen.


Empfehlung Suns – Bucks

Empfehlung Suns – Bucks: Nachdem die Suns nach der 2-0 Führung die Oberhand in der Serie hatten, liegt jetzt das Momentum bei den Bucks. Allerdings steht für Phoenix nun wieder ein Heimspiel an. Schon gegen die Clippers in den Conference Finals verloren sie Spiel 5 zuhause. Damals aber jeweils beim Stand von 3-1 in der Serie. Einen Ausgang dieser Partie ist nur schwer zu prognostizieren. Hier lohnt sich ein Blick auf die Nebenmärkte. Der vorhin erwähnte Cameron Johnson spielt bisher hervorragende Finals und stand in den letzten beiden Spieler vermehrt auf dem Feld. Viele Experten fordern, ihn offensiv mehr einzubinden. Die Line ist mit 9.5 Punkte sogar niedriger angesetzt, als sein bisheriger Schnitt in der Finals (10.5). Da Rollenspieler in der heimischen Arena traditionell besser performen, ist diese Line für mich absolut machbar.

Tipp: C. Johnson ü9,5 Punkte, Quote 1.95

Einsatz: 2 / 10

Mr Green

Schaut auch in der Premium-Gruppe vorbei!

Tipsterio berichtet über jedes größere Spiel im CONCAF Gold Cup 2021. Ein regelmäßiger Besuch unserer Sportwetten Seite empfiehlt sich. Hier findest du täglich gratis Wett Tipps und eine ausführliche Analyse.

Optimal, um euren Sportwetten Bonus bei eurem Sportwetten Anbieter umzusetzen und durch die USA – Kanada Experten Analyse Gewinne einzufahren.

Auf der Suche nach einer weiteren Wettempfehlung? Dann schau dir jetzt die Videos von Jan Maack aka QuotenWilly an:

https://www.youtube.com/user/quotenwilly/videos