Nun steht das Niedersachsenderby zwischen dem VfL Wolfsburg und Hannover 96 an. Für Wolfsburg gilt es den Schock vom Bayern-Spiel zu bearbeiten und eine Trotzreaktion zu zeigen. Beim Gegner aus Hannover läuten die Alarmglocken. Noch immer wartet man auf den ersten Sieg in der neuen Saison.

Ausgangslage:
Was die Wölfe unter der Woche in München erlebten, wird so schnell nicht wieder vorkommen. Nach einer ordentlichen ersten Halbzeit führte man beim Rekordmeister mit 1:0. Doch binnen neun Minuten stand es plötzlich 1:5 aus der Sicht der Wölfe. Robert Lewandoswki traf gleich fünfmal und brachte Wolfsburg ins Staunen. Das Team von Trainer Dieter Hecking muss nun zeigen, dass es diese Pleite bereits aus dem Kopf gebracht hat.

Hannover rutschte nach dem 1:3 Zuhause gegen Stuttgart auf den letzten Platz der Tabelle ab. Spielerisch war von Hannover äußerst wenig zu sehen. Für Trainer Michael Frontzeck könnte es bereits der letzte Auftritt auf der Bank sein. In Wolfsburg muss Hannover zwingend ein anderes Gesicht zeigen.

Personal:
Ersatztorhüter Casteels sowie Knoche und Felipe fehlen weiterhin. Ebenso wird auch Luiz Gustavo fehlen, welcher sich in München verletzte.
Sakai, Prib und Benschop fehlen bei den Gästen aus Hannover.

Statistik:
Der VfL Wolfsburg führt den direkten Vergleich mit 13-4-9 an. Doch aus den vergangenen sieben Vergleichen konnte Hannover 16 Punkte holen.

Tipp:
Vier der vergangenen fünf Derbys endeten mit mindestens drei Treffern und auch in den vorherigen Duellen fielen immer viele Tore. Gehe auch davon aus, dass wieder mindestens drei Tore fallen werden. Ein Tipp auf die Tendenz halte ich zu gewagt, da Hannover im Derby immer wieder überraschen konnte.

Tipp: Über 2,5 Tore, Quote 1,6