Die Bundesliga startet am Freitag mit dem 19. Spieltag und hier treffen die Mainzer auf die Gladbacher Fohlen, das Spiel beginnt um 20:30 Uhr und interessierte Zuschauer können es auf dem Bezahlsenders Sky anschauen. Man wird also sehen, welches Team mit der Niederlage zum Rückrundenstart am besten umzugehen weiß und welches Team die ersten Punkte im Jahr 2016 holt.

Rückblick: mit dem 0:1 in Ingolstadt und dem 0:2 im Berliner Olympiastadion sowie dem 0:0 im vorletzten hin runden Spiel Zuhause gegen Stuttgart hat man nun schon auf Mainzer Seite 3 Bundesliga-Spiele ohne einen eigenen Treffer vollbracht. Bei den Gladbachern ging es durchaus turbulenter zu, das letzte Heimspiel im Jahr 2015 konnte mit 3:2 gegen Darmstadt im eigenen Stadion gewonnen werden – aber das Testspiel gegen Hertha BSC ging nach 2:0-Führung nur 2:2 aus und gegen Zweitligist Bochum ließ man sich mit 5:2 überrollen. Auch der Rückrunden-Auftakt ging gegen Dortmund mit 1:3 in die Hose, jetzt heißt es aufwachen im Auswärtsspiel.

Direktvergleich: das Hinspiel ging mit 2:1 damals ja durchaus überraschend an Mainz 05 – weil das ja noch die negative Phase zum Beginn der Saison war. In der letzten Saison gab es in der Coface Arena ein durchaus interessantes 2:2, dass 1:0 zur Halbzeit von Raffael wurde vom gleichen Spieler noch auf 2:0 erhöht in der zweiten Halbzeit, aber Mainz konnte in nur zwei Minuten ausgleichen zum Remis. Insgesamt steht es zwischen Mainz und Gladbach im Direktvergleich 9-8-9 und der wurde ein weiteres unentschieden diese Bilanz so richtig schön ausgeglichen gestalten.

Tabelle: Mainz ist auf Platz acht mit einer 7-3-8 und 23:24 Toren, sie haben damit 24 Punkte geholt und Zuhause zeigt die Statistik eine 4-1-4 bei 11:11 Toren und 13 Punkten. Insbesondere die 11:11 Tore deuten ja stark auf die Karnevalszeit hin und so wird man sehen, ob sie die Borussen zum Narren halten oder nicht. Gladbach hängt auf Platz vier fest mit einer 9-2-7 und 35:33 Toren bei 29 Punkten, auswärts ist das wirklich nicht berühmt – eine 3-1-4 und 16:18 Tore ergeben zehn Punkte auf fremden Plätzen. Nimmt man nur die letzten sechs Spiele, dann sind die Mainzer ausgeglichenen bei einer 2-2-2 und 5:5 Toren – Gladbach hat eine 3-1-2 bei 12:15 Toren.

Quoten: die Sportwettenanbieter haben die Mainzer als Underdog ausgemacht und mit einer 3,02 auf einen Heimsieg ausgestattet. Die Rolle der unterstützten hat am letzten Spieltag aber vielen Teams eher genutzt als geschadet. Einige Buchmacher sind schon bei 2,65 für einen Mainzer Sieg, Gladbach ist leichter Favorit bei einer 2,50 bei William Hill gegenüber einer 2,70 bei gleichem Anbieter auf Mainz und einer 3,50 für eine Punkteteilung. Einen Heimsieg mit mindestens zwei Toren Unterschied belohnt Bwin mit einer 5,75 und auf der anderen Seite gibt es für einen Gladbacher Sieg mit mindestens zwei Toren Unterschied zum Beispiel eine 4,90 bei Mybet. Eine Überlegung wäre auch noch, dass beide treffen – aber das ist bei Quoten von um die 1,60 kein gutes Verhältnis von Chance zum Risiko, meins ja schon seit einiger Zeit Problemen vor dem Tor.

Prognose: Mainz hat viele Probleme, das Tor zu treffen in der Bundesliga bei den letzten Spielen und bei den Gladbachern fällt Tony Jantschke mit einem Kreuzbandriss und Andre Hahn mit seiner Verletzung aus, hinzu kommt die Sperre von Granit Xhaka. Beide könnten nach den Auftaktniederlagen mit einer Punkteteilung durchaus leben.

[wc_box color=“success“ text_align=“left“]

TIPP Mainz 05 gegen Borussia Mönchengladbach

WETTE Unentschieden zu 3,50 bei William Hill 3/10

[/wc_box]