FC Freiburg Saisonvorschau 2020/21

Die Freiburger beendeten die letzte Spielzeit auf Rang acht, dabei schafften sie es erneut aus minimalen Möglichkeiten das Maximum herauszuholen – bis kurz vor Schluss kratzte man sogar an der Europa League-Qualifikation. Nun gehen die Breisgauer in ihre fünfte Erstligasaison in Folge und das Ziel bleibt weiterhin bescheiden, der Klassenerhalt.

Kader und Veränderungen

Beim SC tat sich einiges in der kurzen Sommerpause, gleich drei Leistungsträger ließ man für gutes Geld ziehen. Luca Waldschmidt (Benfica Lissabon), Robin Koch (Leeds United) und Torwart Alexander Schwolow (Hertha BSC) verließen allesamt den Klub. Insgesamt nahm man knapp 37-Millionen-Euro ein, eine gigantische Summe für die Weiß-Roten.
Bei Zugängen dagegen verhält man sich bislang zurückhaltend, drei neue Akteure konnte man sich angeln. Dabei kostete einzig Ermedin Demirovic Geld. Der 22-jährige Mittelstürmer kam vom FC St. Gallen und schoß dort 14 Saisontreffer in der abgelaufenen Spielzeit, für schlappe 3,7-Millionen-Euro wechselte er den Verein. Darüber hinaus sicherte man sich die Dienste von Guus Til. Der offensive Mittelfeldspieler ist ebenfalls 22 Jahre jung und kommt auf Leihbasis, in den Niederlanden zählt er zu den großen Hoffnungen der nächsten Generation. Obendrein kam Benjamin Uphoff ablösefrei aus Karlsruhe, der 26-jährige Keeper soll den Backup zum neuen Stammtorwart Mark Flekken spielen.

Trotz der drei schmerzhaften Abgänge lässt sich festhalten, dass der Sport-Club ohnehin nicht von einzelnen Spielern abhängig ist. Bei den Freiburgern dreht sich alles um das Teamgefüge. Auch ohne Waldschmidt, Koch und Schwolow wird die Streich-Elf ihre Spielphilosophie durchsetzen können.

Testspiele

Mit der Testphase können die Bresigauer durchaus zufrieden sein. Zwei von drei Partien konnte man für sich entscheiden, dabei besiegte man St. Gallen mit 3:1 und die österreichische Mannschaft aus Dornbirn mit 8:1. Einzig gegen den Karlsruher SC sprang kein Sieg raus, hier musste man sich mit einem 1:1-Remis zufrieden geben. Für den SCF geht die Saison am 13.09. los, im DFB-Pokal trifft man auf Waldhof Mannheim.

Saisonprognose SC Freiburg

Das Saisonziel der Freiburger war, ist und bleibt weiterhin der Klassenerhalt. Allerdings sind wir der festen Überzeugung, dass der Ligaverbleib wohl kaum gefährdet ist. Christian Streich hat der Mannschaft über die letzten Jahre eine wahre Identität gegeben, diese wird auch in der kommenden Spielzeit zum Vorschein kommen. Das Team zeichnet sich durch Disziplin, Kampf und Mannschafts-Dienlichkeit aus. Diese Tugenden fehlen bei vielen Bundesligisten, daher werden zahlreiche Gegner auch Probleme haben gegen Freiburg zu bestehen. Wir gehen von einer erneuten Platzierung im Tabellenmittelfeld aus, selbst einen Kampf um die Europa League-Qualifikation halten wir nicht für ausgeschlossen.

Prognose: 8-11