Preview ATP Shanghai 🏆🇨🇳

Mit dem Turnier in Shanghai endet der dreiwöchige Asian Swing. Bei dem Masters-Turnier sind alle Topspieler bis auf Nadal dabei. Von den Temperaturen her wird es wieder sommerlich heiß werden, sodass typisch für das Saisonende die Fitness der Spieler eine entscheidende Rolle spielen wird. Die Courts sind die schnellsten überhaupt auf der ATP-Tour und bevorteilen daher gute Aufschläger.

06:30 Uhr | Félix Auger-Aliassime 🇨🇦 (19.) Stefanos Tsitsipas 🇬🇷 (7.)

Sicherlich eines der spannendsten Duelle des Tages und das gleich am frühen Morgen. Die beiden duellierten sich bereits zwei Mal in diesem Jahr und beide Duelle gewann der Kanadier mit 2:0. Nach diesen Spielen ließ sich Tsitsipas sogar zu folgender Aussage hinreißen: ” It does worry me. It’s upsetting obviously that he’s better than me. I have to accept that he’s better than me. I might never beat him, but if I think that way, just need to wait, years maybe, for that chance to come”. Der Kanadier besitzt genau das Skillset, welches Tsitsipas Spiel angreifbar macht. Obwohl der Grieche das Finale von Peking erreichte, überzeugte er mich nicht zu 100 % und fraglich ist auch, in welchem Fitnesszustand er nach dem langen Spiel am Sonntag anreisen wird. Unter den Vorraussetzungen tendiere ich zu einem Plus-HC auf FAA.  // Sieg FAA mit HC +4,5 Spiele (Q 1,5)

06:30 Uhr | Cristian Garín 🇨🇱 (32.) Matteo Berrettini 🇮🇹 (13.)

Berrettini überzeugte heute mit starker Leistung gegen einen schwachen Struff. In knapp einer Stunde konnte der Italiener den Deutschen fünf Mal breaken und so wichtige Körner für den weiteren Turnierverlauf sparen. Garin schlug ebenso verdient Cuevas in einem rein südamerikanischen Duell. Der Chilene ist wie Berrettini einer der Shootingstars 2019, passt für mich jedoch eher auf etwas langsamere Courts. Sein Aufschlag hat noch Verbesserungspotenzial und kommt bei weitem nicht an den von Berrettini ran. Dieser wird hier also zu mehr einfachen Punkte kommen und sich hier denke ich auch durchsetzen. Das einzige H2H der Beiden gewann Garin auf Sand in München diesen Jahres im Tiebreak des dritten Satzes. // Sieg Berrettini (Q 1,38)

06:30 Uhr | Lucas Pouille 🇫🇷 (22.) John Isner 🇺🇸 (17.)

Pouille hatte heute enorme Probleme gegen Zhe Li und lag schon mit Satz und Breakrückstand hinten. Er konnte das Spiel noch drehen, muss sich gegen Isner jedoch extrem steigern, wenn er eine Chance haben will. Der US-Ami überzeugte mit gutem Sieg gegen den eigentlich returnstarken De Minaur, der sich keinen einzigen Breakball erspielen konnte. Ich sehe auf den schnellen Courts unter den Umständen Isner wieder vorne. // Sieg Isner (Q 1,58)

08:00 Uhr | Roberto Bautista-Agut 🇪🇸 (10.) Reilly Opelka 🇺🇸 (40.)

Die Quote von Bautista-Agut ist mir hier zu klein geraten und schießt aktuell auch nach oben. Der Spanier erlitt in Peking eine Bauchmuskelzerrung, die ihn gegen Querrey zur Aufgabe zwang. Nach einer Woche Pause ist fraglich, inwiefern die Verletzung nun ausgeheilt ist. Um den Einzug in die ATP-Finals zu schaffen, kann er sich auf jeden Fall nicht erlauben, eins der beiden noch kommenden Masters-Turniere abzusagen. Servebot Opelka scheint aktuell in guter Verfassung zu sein und erreichte das Halbfinale von Tokio letzte Woche. Gegen Lajovic ließ er heute keinen Breakball zu. // Sieg Opelka mit HC +3,5 Spiele (Q 1,38)

08:00 Uhr | Taylor Fritz 🇺🇸 (29.) Karen Khachanov 🇷🇺 (9.)

Anfang August erreichte Taylor Fritz die Finals in Atlanta und Los Cabos. Seitdem spielt er sich absolute Grütze zusammen. Seinen Sieg über Verdasco errang er in einem schwachen Spiel, in dem er die Fehler des Spaniers ausnutzte. Wenn er auf diesem Niveau weiterspielt, sollte er wenig Chancen gegen einen zuletzt wiedererstarkten Khachanov haben, der in Peking fast den späteren Sieger Thiem aus dem Weg räumte. // Sieg Khachanov (Q 1,45)

08:00 Uhr | Sascha Zverev 🇩🇪 (6.) Jérémy Chardy 🇫🇷 (71.)

Dieses Spiel wird eine gute Gelegenheit sein, den Aufwärtstrend von Zverev weiter zu beurteilen. Seine bisherige Saison war mittelmäßig bis schlecht, aber in Peking zeigte er die beste Leistung der letzten Monate, als er das Halbfinale erreichte. Aktuell ist er daher auch wieder gut im Rennen um den Einzug in die ATP-Finals. Gegner Chardy wird jedoch einiges entgegenzusetzen haben. Der Franzose fühlt sich auf den schnellen Courts in Shanghai sehr wohl und zeigte dies mit Siegen über Evans und Edmund. Bei den Australian Open hatte Zverev eigentlich die Oberhand über den Franzosen, machte das Spiel über fünf Sätze aber unnötig spannend. Ein konzentrierter Zverev sollte dieses Match gewinnen, aber solange ich ihn noch nicht live gesehen habe und er seine positiven Ansätze aus Peking bestätigt, empfehle ich lieber nichts.

09:30 Uhr | John Millman 🇦🇺 (58.) Andrey Rublev 🇷🇺 (33.)

Kurze Analyse: Ich habe aktuell kein gutes Händchen um Rublev zu handeln. Tippe ich auf ihn, verliert er sang- und klanglos. Tippe ich gegen ihn, peakt er und wird zum selbstbewussten Mentalitätsmonster. Für mich ist er ebenso wie für die Bookies leichter Favorit, einfach auch, weill Millman irgendwann keine Power mehr im Tank haben muss. Ich werde jedoch keine Wette empfehlen.

11:30 Uhr | David Goffin 🇧🇪 (14.) – Mikhail Kukushkin 🇰🇿 (57.)

Goffin spielte heute überzeugend gegen den schwachen Gasquet und gewann verdient in zwei Sätzen. Nächste Woche steht das für ihn wichtige Heimturnier in Antwerpen an, wo er als Star und Headliner vermarktet wird. Ich weiß daher nicht, wie groß der aktuelle Fokus auf Shanghai ist, vor allen Dingen da er letztes Jahr hier nicht angetreten ist und somit auch keine Punkte zu verteidigen hat. Kukushkin ist auf schnellen Courts immer ein sehr gefährlicher Gegner und wird von den Bookies gerne unterschätzt. Die H2H der Beiden waren immer sehr eng, daher nehme ich hier Pregame von einer Wette Abstand.

12:30 Uhr | Novak Djokovic 🇷🇸 (1.) Denis Shapovalov 🇨🇦 (36.)

Novak Djokovic kam nach dem frühen Aus bei den US Open mit vielen körperlichen Zweifeln aufgrund seiner Ellbogenproblematik und dem Druck, die Weltranglistenposition 1 zu verlieren, auf die Asien-Tour. Seine Leistungen in Tokio waren jedoch mehr als überzeugend und er gewann (in einem zugegebenermaßen schwachen Draw) locker den Titel. Hier hat er mit Shapovalov ein kompliziertes Auftaktlos gezogen. Auf schnellen Strecken wie in Shanghai ist der Kanadier immer ein ekeliger Gegner. Seitdem er mit Youzhny zusammenarbeitet, verbessert er von Woche zu Woche seine Leistung, macht weniger unnötige und dumme Fehler und wartet den richtigen Zeitpunkt ab, um den Trigger zu ziehen. Natürlich war Djokovic in Tokio so gut drauf, dass ich nicht einmal daran denke, ein positives Spiele-Handicap auf Shapovalov in Erwägung zu ziehen.

14:00 Uhr | Pablo Carreño-Busta 🇪🇸 (37.) Dominic Thiem 🇦🇹 (5.)

Dies ist ein Duell zwischen zwei Tennisspielern, die an dieses Turnier nicht unbedingt gute Erinnerungen haben. Keiner der Beiden erreichte jemals mehr als die zweite Runde und generell haben beide bislang in ihrer Karriere nicht unbedingt mit Erfolgen in Asien geglänzt. In dieser Saison änderte sich dies jedoch. Carreño-Busta holte den Titel in Chengdu und Thiem gewann in Peking. Aus diesem Grund müssen wir jetzt abwarten, in welchem körperlichen Zustand sich der Österreicher nach seinem Titelgewinn am Sonntag befindet. Carreño-Busta hatte in Runde 1 seine Mühe mit Local Ze Zhang und brauchte auch in der Qualifikation gegen Wu zwei Tiebreaks. Thiem erwähnte selber, dass er genau weiß, dass seine beide hardcourt-Titel in diesem Jahr in Indian Wells und Peking auf sehr langsamen Belägen errungen wurden. Ich vertraue dem Österreicher immer noch nicht auf schnellem Hardcourt und bin auch kein Freund des Spaniers auf diesem Belag. No Bet.

Tippspiel:

Félix Auger-Aliassime 🇨🇦 Stefanos Tsitsipas 🇬🇷