Preview ATP Shanghai 🏆🇨🇳

Mit dem Turnier in Shanghai endet der dreiwöchige Asian Swing. Bei dem Masters-Turnier sind alle Topspieler bis auf Nadal dabei. Von den Temperaturen her wird es wieder sommerlich heiß werden, sodass typisch für das Saisonende die Fitness der Spieler eine entscheidende Rolle spielen wird. Die Courts sind die schnellsten überhaupt auf der ATP-Tour und bevorteilen daher gute Aufschläger.

06:30 Uhr | Andrey Rublev 🇷🇺 (33.) Borna Coric 🇭🇷 (15.)

Coric ist auf seiner China-Tour nicht wirklich durch positive Leistungen aufgefallen. Dies würde ich jedoch nicht überbewerten, da es auch Taktik gewesen sein könnte. In den letzten Wochen konnte der Kroate kaum Punkte sammeln, da seine Quote bei kleineren Terminen praktisch ausgeschöpft war. Stattdessen verteidigt er hier in Shanghai 600 Punkte, da er im Vorjahr im Finale stand. Es wäre sicherlich keine schlechte Entscheidung von ihm gewesen notwendige Kräfte für dieses wirklich wichtige Turnier zu sparen. Sein Gegner Rublev ist zwar wieder besser in Form, jedoch auch absolut inkonstant. Ich sehe Value in der Aussenseiter-Quote von Coric, auch wenn das H2H gegen den Kroaten spricht. // Sieg Coric mit HC +1,5 Sätze (Q 1,46)

06:30 Uhr | Reilly Opelka 🇺🇸 (40.) Dusan Lajovic 🇷🇸 (31.)

Reilly Opelka spielte in Tokio ein starkes Turnier und nutzte den schwachen Draw zum Halbfinaleinzug. Jetzt ist er für die Bookies Favorit gegen einen immer unregelmäßigen Lajovic. Dieser zeigte in seinen letzten Auftritten keine wirklich konstanten Leistungen und gab auch unnötig noch das Spiel gegen Tsitsipas aus der Hand. Bereits 2017 schlug Opelka den Serben auf Sand und sollte auch dieses Mal die Nase vorne haben. Mir ist trotzdem die Quote auf den Amerikaner (1,49) etwas zu sehr nach unten gerutscht. Bei den Opening Odds war der Amerikaner sogar leichter Aussenseiter.

06:30 Uhr | Alex De Minaur 🇦🇺 (24.) John Isner 🇺🇸 (17.)

Alex De Miñaur ließ absolut alles in Zhuhai, wo er den Titel holte. Infolgedessen kam er körperlich sehr erschöpft in Tokio an und musste in seinem Erstrundenmatch gegen Harris eine Niederlage einstecken. Jetzt hat er eine Woche Ruhe gehabt und sollte vollständig erholt sein. Trotzdem hat der Australier gegen wuchtige Spielertypen mit viel Power immer seine Probeme gehabt und auch das einzige H2H gegen Servebot Isner klar verloren. Der US-Ami wird sich auf den schnellen Courts in Shanghai extrem wohlfühlen und daher würde ich hier keine Wette empfehlen, da mir auch die HC-Spiele Varainte von 2,5 auf Isner zu klein ist.

06:30 Uhr | Zhe Li 🇨🇳 (231.) Lucas Pouille 🇫🇷 (22.)

Lucas Pouille war der große Nutznießer der Erstrundenauslosung, da er mit Li die lokale schwache Wildcard auf Challenger-Niveau bekommen hat. Der Franzose sollte sich hier klar durchsetzen. Hier lohnt keine Quote.

08:00 Uhr | Felix Auger-Aliassime 🇨🇦 (19.) Alexander Bublik 🇰🇿 (54.)

Mich wundert, wie stark FAA aktuell in der Kritik steht. Welcher 19-jährige steht sonst in den Top 20 der Weltrangliste? Richtig, niemand. Seine 2019er Saison war stark und sein Weg sollte weiter straight Richtung Top 10 gehen. Natürlich hat dieses Jahr physisch und mental auch einiges an Kraft gekostet, daher ist ein kleiner Hänger, wie er ihn aktuell hat, völlig normal. Mit Bublik hat er hier direkt in der ersten Runde einen sehr unangenehmen Gegner bekommen. Wenn der gebürtige Russe sich bei eigenem Aufschlag gut fühlt, könnte er den Kanadier hier auf den schnellen Courts bombadieren. Darüber hinaus wird Bublik viel angepasster ankommen, da er die Qualifikation hier ohne Probleme überstanden hat. Ich mag die Aussenseiter-Quote des Kasachen, auch wenn man vorher nie weiß, welche verrückte Version von ihm auftauchen wird. // Sieg Bublik (Q 2,16), Sieg Bublik mit HC +1,5 Sätze (Q 1,47), über 22,5 Spiele (Q 1,7)

08:00 Uhr | Nikoloz Basilashvili 🇬🇪 (26.) Benoit Paire 🇫🇷 (23.)

Basilashvili musste in Peking 500 Punkte verteidigen und hatte das Pech früh auf Tsitsipas zu treffen, wo er ein starkes Spiel machte, aber in drei Sätzen verlor. In Runde 1 gewann er in drei Sätzen über Albot und musste Kraft in einen Dreher stecken. Paire besiegte Cecchinato ohne Probleme und führt das H2H gegen den Georgier mit 3:0 an. Ich verstehe nicht, warum der Franzose nun Aussenseiter sein soll. // Sieg Paire (Q 2,2), Sieg Paire mit HC +1,5 Sätze (Q 1,5)

08:00 Uhr | Guido Pella 🇦🇷 (21.) John Millman 🇦🇺 (58.)

Pella spielt eine starke Saison und steht nicht unverdient am Rande der Top 20. Das am Ende eines solche langen Jahres die Kräfte nachlassen, ist daher nicht wirklich verwunderlich. Seit Wochen laboriert der Argentinier an Knieproblemen und daher würde ich keinen Tipp auf ihn empfehlen. Aber auch Millman kommt mit dem Finale aus Tokio im Rücken körperlich ziemlich angeschlagen hier an und hatte wenig Zeit zur Anpassung. No Bet.

08:00 Uhr | Jan-Lennard Struff 🇩🇪 (38.) Matteo Berrettini 🇮🇹 (13.)

Zu Beginn der Saison hätte sicherlich niemand auch nur 5 € darauf gesetzt, dass Berrettini am Ende der Saison beste Chancen haben würde, sich für die ATP-Finals zu qualifizieren. Der Italiener ist ein wahrer Vielspieler gewesen und macht morgen sein 59. Saisonspiel trotz mehrwöchiger Verletzungspause im Sommer. Mit Struff hat er ein kompliziertes Auftaktlos erwischt, welcher aber seit den US Open nicht mehr in der Form von Anfang und Mitte des Jahres zu sein scheint und zuletzt unnötig gegen Herbert und Soeda verlor.  Das einzige H2H der Beiden gewann Berrettini mit einer starken Leistung in Stuttgart auf Rasen dieses Jahr. Ich denke, dass sich der Italiener auf den schnellen Courts auch morgen durchsetzen wird. // Sieg Berrettini (Q 1,6)

09:30 Uhr | David Goffin 🇧🇪 (14.) Richard Gasquet 🇫🇷 (52.)

Gasquet merkte die letzten Wochen mehrfach an, dass er körperliche Probleme habe und es für ihn am besten sei, das Jahr bald zu beenden. Bereits in Beijing gab er ein schwaches Bild ab. Hier debütiert er gegen David Goffin, der das Halbfinale von Tokio erreicht hat und nur gegen Novak Djokovic den Kürzeren zog. Der Belgier sollte hier in die zweite Runde einziehen und führt auch das H2H mit 2:1 an. // Sieg Goffin (Q 1,40)

11:00 Uhr | João Sousa 🇵🇹 (63.) Vasek Pospisil 🇨🇦 (248.)

Pospisil brachte uns heute allen mit seinem starken Sieg über Schwartzman Geld. Der Kanadier machte ein richtig gutes Spiel und gewann 100% der Punkte über den ersten Aufschlag. Das Niveau des Kanadiers war sehr hoch und jetzt ist nur fraglich, wie es ihn beeinflusst, am vierten Tag in Folge antreten zu müssen. Das Spiel gegen Schwartzman dauerte nicht allzu lange, daher bin ich fitnesstechnisch guter Dinge. Sein Gegner wird der unregelmäßige Joao Sousa sein, der Krajinovic im Tiebreak des dritten Satz besiegte. Wir reiten weiter auf der Pospisil-Welle, auch wenn das H2H 4:0 für den Portugiesen sagt. Alle Spiele waren jedoch relativ eng und auf langsameren Courts. // Sieg Pospisil (Q 1,96)

12:30 Uhr | Albert Ramos-Vinolas 🇪🇸 (46.) Roger Federer 🇨🇭 (3.)

Roger Federer wird ein viel komplizierteres Debüt haben, als die Quoten aussagen. Ramos-Vinolas gelang bereits vor vier Jahren eine der größten Überraschungen überhaupt bei diesem Turnier, als er den Schweizer in drei Sätzen nach Hause schickte. Nun kommt er wieder vollmotiviert und in guter Verfassung an. Der Katalane ist in Topform, seine letzten Leistungen waren brillant und in der ersten Runde hat er Marin Cilic verdient geschlagen. Seit dem Laver Cup haben wir Federer nicht mehr auf der ATP-Tour gesehen, daher habe ich einige Zweifel, in welcher Verfassung er hier antreten wird. Hier könnte ein hohes Spiele- Handicap auf Ramos-Vinolas die beste Idee sein. // Sieg Ramos-Vinolas mit HC +6 Spiele (Q 1,32)

14:00 Uhr | Daniil Medvedev 🇷🇺 (4.) Cameron Norrie 🇬🇧 (64.)

Daniil Medvedev ist eine der größten Überraschungen in diesem Jahr. Der Russe ist aktuell einer der wenigen Spieler, die ernsthaft die Top 3 angreifen können und in einem direkten Duell gute Chancen haben. Der Russe machte in diesem Jahr extrem viele Spiele und jetzt wird es interessant sein zu sehen, mit welcher körperlichen Verfassung er hier ankommt. Sein Debüt gibt er gegen Norrie, welcher momentan nicht in Bestform unterwegs ist. In diesem Spiel wird man sicherlich schnell abschätzen können, wie Medvedev drauf ist. Privat habe ich die 2,0 Quote auf die Langzeitwette Medvedev erreicht das Halbfinale gespielt und setze daher hier nichts.

Tippspiel:

Andrey Rublev 🇷🇺 Borna Coric 🇭🇷