Preview ATP New York 🇺🇸

Auf schnellen schwarzen Indoor-Courts findet seit dieser Woche die dritte Ausgabe des Turniers im New Yorker Vorort Uniondale statt. Titelverteidiger ist Reilly Opelka, welcher bei diesem Turnier in 2019 seinen ersten ATP-Titel feiern durfte.

18:00 Uhr | Miomir Kecmanović 🇷🇸 (54.) – Ugo Humbert 🇫🇷 (43.)

Sehr interessantes Match-Up zweier Next-Gen Stars, denen ich in diesem Jahr einiges zutraue. Humbert hat seinen ersten ATP-Titel bereits in Auckland Anfang des Jahres gewinnen können und für Kecmanovic sollte die Jagd danach normalerweise auch bald ein Ende haben. Vielleicht sogar hier in New York? Humbert hat hier den Vorteil gesetzt gewesen zu sein, daher musste er erst ein Match bestreiten, indem er Giron vollkommen vernichtete. Der Franzose gewann 88% seiner Punkte über den ersten Aufschlag und unfassbare 90 % (!) der Punkte wenn Giron über seinen zweiten Aufschlag musste.

Kecmanovic muss sich mit seiner Leistung jedoch auch nicht verstecken. Seine Siege über Paul und Lorenzi holte er in dominanter Manier und scheint sich aktuell sehr gut zu fühlen. Im H2H führt der Serbe interessanterweise mit 2:0 und dominierte beide bisherigen Duelle, darunter auch auf schnellem Hardcourt im letzten Sommer in Atlanta. Humbert hat leicht bessere Indoor-Statistiken vorzuweisen, aber hier möchte ich mich ungerne auf einen Sieger festlegen und gehe von einem engen Duell aus.

19:30 Uhr | Kyle Edmund 🇬🇧 (62.) – Soonwoo Kwon 🇰🇷 (84.)

Wenn man bei beiden Spielern eine Gemeinsamkeit entdecken möchte, ist es die erstaunliche Abwehr von Breakpunkten in der zweiten Runde. Edmund wehrte gegen Köpfer 7/8 ab und Kwon gegen Raonic sogar 7/7. Einer der beiden wird diese Statistik heute jedenfalls nicht aufrechterhalten können. Während Edmund langsam aber sicher wieder seine Form zu finden scheint und aggressiveres Tennis spielt, erreichte Kwon mit seinem Sieg über Raonic seinen größten Karriereerfolg überhaupt.

Wenig überraschend wäre allerdings auch, wenn diesem großen Spiel eine eher enttäuschte Darbietung folgen würde. Gegen Edmund braucht Kwon erneut eine absolut fokussierte und konzentrierte Leistung um sich durchzusetzen. Ich denke die Erfahrung des Briten wird hier den Ausschlag für ihn geben.

01:30 Uhr | Reilly Opelka 🇺🇸 (40.) Jason Jung 🇹🇼 (131.)

Opelka schnappte sich mit 20 Assen über Nishioka endlich den ersten Saisonsieg und steht hier vor der großen Möglichkeit ins Halbfinale einzuziehen. Nun geht es gegen Jung, der gegen den aktuell außer Form spielnden Norrie gewann und starke 79 % der Punkte über den ersten Aufschlag holte. Wenn er hier so weiter serviert, sollten wir mindestens einen Tiebreak sehen. Für die Wahrscheinlichkeit eines engen Matches ist mir die Quote auf Opelka gegen den gut aufgelegten Jung allerdings zu klein.

03:00 Uhr | Jordan Thompson 🇦🇺 (63.) – Andreas Seppi 🇮🇹 (98.)

Seppi setzte sich gegen Johnson in einem grauenhaften Match durch, was durch unzählige Fehler auf beiden Seiten bestimmt war. Am Ende machte der Italiener weniger und setzte sich daher auch verdient durch. Thompson setzte sich in dem erwarteten Over-Game gegen Isner durch und nun muss man schauen, wie ihn das späte Ende des Matches körperlich beeinträchtigt hat. Auch hier kann es wieder ein langes und enges Match geben, wobei ich Seppi wie die Bookies auch aufgrund des klaren H2H vorne sehe. Ich hasse es allerdings auf oder gegen den Italiener zu tippen, da er dann meist genau das Gegenteil von dem was ich erwarte macht.

Tippspiel:

Jordan Thompson 🇦🇺 – Andreas Seppi 🇮🇹