Preview ATP New York 🇺🇸

Auf schnellen schwarzen Indoor-Courts findet seit dieser Woche die dritte Ausgabe des Turniers im New Yorker Vorort Uniondale statt. Titelverteidiger ist Reilly Opelka, welcher bei diesem Turnier in 2019 seinen ersten ATP-Titel feiern durfte.

18:00 Uhr | Ivo Karlović 🇭🇷 (122.) Jordan Thompson 🇦🇺 (63.)

Puh schwieriges Match. Normalerweise wird das Spiel in einem oder mehreren Tiebreaks ausgespielt und ist eine enge Kiste, grade auf schnellen Indoor-Courts. In Pune gefiel mir der Kroate jedoch überhaupt nicht und wirkte absolut schwach. Thompson ist ebenfalls ein guter Server und wenn es wirklich in einen Tiebreak geht, könnte man live dort auf Satzsieg Karlovic gehen, wenn dieser sich gut präsentiert. Der Kroate hat in seiner langen Karriere eine viel höhere Tiebreak-Winquote als der Australier.

18:00 Uhr | Go Soeda 🇯🇵 (112.) Soonwoo Kwon 🇰🇷 (84.)

Go Soeda kommt hier voller Selbstvertrauen mit einer stark gespielten Qualifikation an. Nun kommt mit dem jungen Kwon jedoch ein viel stärkerer Gegner als der gestrige Tanking Tomic. Der Südkoreaner feierte im letzten Jahr seinen Durchbruch und etabliert sich langsam aber sicher auf ATP-Ebene. Außerhalb von Asien konnte er bislang jedoch noch nicht wirklich viel gewinnen und kommt hier mit riesigem Jetlag aus Pune an, wo er Freitag noch sein Viertelfinale bestritt. Der erfahrene und solide Soeda ist bereits an die Bedingungen angepasst und könnte Kwon daher auf dem falschen Fuß erwischen.

19:30 Uhr | Paolo Lorenzi 🇮🇹 (116.) Danilo Petrović 🇷🇸 (159.)

Für dieses Spiel gibt es eine Analyse in der Premiumgruppe.

19:30 Uhr | Kyle Edmund 🇬🇧 (62.) Yasutaka Uchiyama 🇯🇵 (97.)

Edmund wird von den Bookies trotz seiner Formschwäche und mangelndem Selbstvertrauen immer wieder als klarer Favorit angesetzt. Hier könnte dies jedoch gerechtfertigt sein, da Uchiyama mit Verletzungsproblemen zu kämpfen hat. Bislang bestritt der Japaner erst ein Match in 2020, welches er in der Australian Open Quali klar gegen Mikael Ymer verlor. Während Edmund zwar aktuell psychisch ein wenig struggled, ist er wenigsten körperlich topfit, was man von Uchiyama wohl kaum behaupten kann. Hier hat der Brite heute die große Chance, das H2H der beiden wieder auf ein 1:1 zu stellen.

21:00 Uhr | Yoshihito Nishioka 🇯🇵 (64.) Henri Laaksonen 🇨🇭 (114.)

Hier sprechen eigentlich alle Argumente für einen Sieg von Nishioka. Der Japaner ist aktuell viel besser in Form als der Schweizer und generell der stärkere Spieler. Trotz seiner geringen Körpergröße und damit verbundenen Aufschlagschwäche kommt der wuselige Japaner Indoor erstaunlich gut klar – im Gegensatz zu Laaksonen, der eigentlich mit seinem starken Aufschlag dort viel besser performen müsste. Dazu kommt der inkostante Schweizer nicht gut mit Linkshändern klar – der Japaner ist zufällig einer. Alles andere als ein Sieg von Nishioka würde mich hier überraschen. Die Bookies haben die Quoten schon richtig so niedrig angepasst.

21:00 Uhr | Brayden Schnur 🇨🇦 (121.) Dominik Köpfer 🇩🇪 (94.)

Schnur darf hier nur dank einer Wildcard teilnehmen, welche er wahrscheinlich wegen seines letztjährigen Run ins Finale hier erhielt. Der Kanadier muss mehr als ein Drittel seiner Punkte verteidigen und ist gezwungen, hier gut zu performen, um nicht plötzlich am Rande der Top 200 zu stehen. Die Mehrzahl von Köpfers Punkten kommt ebenfalls von seinem US Open Run 2019, aber der Deutsche hat noch etwas Zeit, sich ein Punktekonto aufzubauen, bevor er diese verteidigen muss. Beim Challenger in Dallas letzte Woche zeigte er eine gute Leistung, als er erst im Halbfinale am späteren Sieger Rodionov scheiterte. Normalerweise hätte ich hier zu Sieg Köpfer als gute Kombiquote tendiert, da Schnur echt nicht gut drauf ist aktuell. Aber aufgrund dessen guter Vergangenheit hier in New York und dem Druck, unbedingt gut performen zu müssen, nehme ich von dem Spiel Abstand und wäre nicht überrascht, wenn Schnur hier die Überraschung schafft.

01:30 Uhr | Brian Shi 🇺🇸 (-) Cameron Norrie 🇬🇧 (59.)

Brian Shi ist ein junger New Yorker, der an der Harvard University studiert und Collegetennis spielt. Dort macht er jedoch nicht unbedingt mit außergewöhnlichen Leistungen auf sich aufmerksam und hat auch auf ITF-Ebene noch nie wirklich etwas gerissen. Trotzdem beakm er eine Wilcard für dieses Turnier, was schon Erfolg genug sein sollte. Norrie startete zwar schwach ins Jahr 2020, sollte gegen diesen Gegner jedoch keinerlei Probleme bekommen.

03:00 Uhr | Jason Jung 🇹🇼 (131.) Kevin Anderson 🇿🇦 (120.)

Jason Jung qualifizierte sich gestern ohne Probleme für den Maindraw. Trotz der Tatsache, dass er nur elf Plätze unterhalb von Anderson im Ranking agiert, ist er hier der klare Außenseiter. Der Südafrikaner hatte ein Seuchenjahr 2019 und fiel aufgrund einiger Verletzungen aus den Top 10 und dann sogar aus den Top 100 heraus. Trotzdem ist er immer noch ein zweifacher Grand-Slam Finalist mit dem perfekten Spiel für schnelle Indoor-Courts. Phasenweise spielte er in diesem Jahr auch schon wieder gutes Tennis und schied eher wegen fehlender Matchpraxis aus. Jung kann den Südafrikaner ärgern, sollte aber am Ende doch den Kürzeren ziehen. Die Quoten sind aber so niedrig, dass sich hier eh keine Wette lohnt.

Tippspiel:

Ivo Karlović 🇭🇷 Jordan Thompson 🇦🇺