Phoenix Suns – Denver Nuggets

Wettanalyse Suns – Nuggets

Im Westen kommt es heute Nacht zum Duell zwei sehr junger Teams. Die Phoenix Suns empfangen die Denver Nuggets um Nikola Jokic. Alle drei bisherigen Begegnungen in dieser Saison gingen an den Favoriten aus Colorado. Während die Nuggets wieder auf bestem Weg sind, mit Home-Court-Advantage in die Playoffs zu gehen, werden die Suns vermutlich wieder die Playoffs verpassen. Tip-off in der Talking Stick Resort Arena in Phoenix ist um 3 Uhr deutscher Zeit.

Analyse Phoenix Suns

Die Phoenix Suns haben, nach gutem Saisonstart, mittlerweile den Anschluss an die Playoffs-Plätze verloren. Trotz der Rückkehr von DeAndre Ayton, nach seiner 25-Spiele Dopingsperre, läuft es bei den Suns aktuell alles andere als gut. Sieben der letzten zehn Spiele wurden verloren, der Rückstand auf Platz 8 beträgt mittlerweile fünf Spiele. Immer wieder blitzt jedoch das Talent der Wüstenstädter auf, wie zum Beispiel gestern beim Blowout-Sieg gegen die Houston Rockets. Allerdings waren die Rockets, nach ihrem intensiven Spiel bei den Lakers und nicht einmal 24 Stunden Pause enorm ermüdet. Zusätzlich wurde der aktuell bestens aufgelegte Russell Westbrook geschont. Mit einer Bilanz von 10-17 gehört Phoenix zu den schlechtesten Heimteams der Liga. Sowohl die Defense (113,5 Punkte/Spiel), als auch die Offense (112,8 Punkte/Spiel) sind im Mittelfeld der Association angesiedelt. Neben Sophemore Ayton ist natürlich Franchise Player Devin Booker zu erwähnen, der auch in dieser Saison mit 26,8 Punkten/Spiel zu den besten Scorern der NBA zählt. Neuzugang Ricky Rubio gibt den Suns Stabilität und entlastet Booker im Playmaking (8,7 Assists/Spiel). Zweitbester Scorer ist der ebenfalls junge Wing Kelly Oubre Jr. (19,2 Punkte/Spiel). Fehlen wird definitiv Frank Kaminsky. Die Rückkehr von Dario Saric und Aaron Bayern ist nach ihrer Verletzungspause auch noch fraglich.

Analyse Denver Nuggets

Die Nuggets haben in Nikola Jokic aktuell einen der heißesten Spieler der Liga in ihren Reihen. Sein 11. Triple-Double in dieser Saison bei Auswärtssieg in Utah war ein ganz besonderes. Am Ende standen 30 Punkte, 21 Rebounds und 10 Assists auf seinem Konto. Damit ist er der 3. Spieler, neben Boogie Cousins und David Lee, in den letzten 33 Jahren, dem das Kunststück eines 30-20-10 Triple-Doubles gelang. Insgesamt gelang das nur acht Spieler in der Geschichte der NBA. Auch besonders an dem Sieg in Utah war, dass die Nuggets aufgrund von Verletzungen und der Trades kurz vor der Deadline mit nur sieben Mann nach Utah gereist war, darunter mit Vlatko Cancar einer, der üblicherweise maximal in der Garbage Time aufs Parkett kommt. Die Nuggets sind trotz der aktuellen Verletzungenssorgen sehr gut in Schuss und gewannen sieben der letzten zehn Spiele. Diese Sorgen wollen, trotz der heutigen Rückkehr von Veteran Paul Millsap nach 16 Spielen Abstinenz, nicht aufhören. Für heute fällt definitiv Will Barton aus, der Einsatz von Jerami Grant ist fraglich. Auch Michael Porter Jr. fehlt weiterhin aufgrund seiner neuerlichen Knächelverltzung. Neben Millsap fehtl auch Backup-Center Plumlee seit einiger Zeit. Die Neuzugänge McRae, Bates-Diops und Vonleh könnten heute ihr Debut feiern. Die Nuggets haben eine der langsamsten Paces der Liga. Folgerichtig erzielt man nur 109,9 Punkte pro Spiel, der schlechteste Wert aller Spitzenteams. Die Defense gehört mit nur 106,1 kassierten Punkten pro Spiel dafür zu den den Top-4 in der Liga und ist die beste im Westen. Besonders zu erwähnen ist, dass die in den letzten Jahren für ihre Heimstärke bekannten Nuggets dieses Jahr, mit einer Bilanz von 16-10, auch zu den besten Auswärtsteams gehören.

Fakten zu Suns – Nuggets

Phoenix Suns:
    • Rang 11 in der Western Conference mit einer Bilanz von 21-31 Siegen
    • erzielte Punkte/Schnitt: 112,8 | Gegenpunkte/Schnitt: 113,5
    • Last 10 Games: 3-7
Denver Nuggets:
    • Rang 3 in der Western Conference mit einer Bilanz von 36-16 Siegen
    • erzielte Punkte/Schnitt: 109,9 | Gegenpunkte/Schnitt: 106,1
    • Last 10 Games: 7-3

Wettempfehlung zu Basketball Wettanalyse Suns – Nuggets

Ich gehe hier von einem Sieg der Nuggets aus. Ja, die Suns haben gestern die Rockets aus der Halle geschossen. Den Sieg würde ich aber nicht allzu überbewerten, da die Rockets aufgrund ihres Small-Balls einen hohen Aufwand betreiben müssen und ohne Westbrook, mit nur 20 Stunden Pause, kaum nochmal so eine Intensität gehen konnten. Gegen die slow-paced Nuggets wird das ein komplett anderes Spiel. Die Nuggets gehen nach drei Tagen Pause ausgeruht in das Spiel und werden das Tempo des Spiels kontrollieren wollen. Jokic ist aktuell kaum zu stoppen, zusätzlich kommt mit Millsap ein Stabilisator für die sowieso gute Defense zurück. Deshalb empfehle ich euch hier, auf einen Sieg der Denver Nuggets zu setzen.

Sieg Denver Nuggets – Quote 1,75 (betano) (Stand: 08.02.20 – 13:01 Uhr)

Moneymanagement 3/10