Houston Rockets – Minnesota Timberwolves

NBA-Tipp Rockets – Timberwolves

Am heutigen Abend empfangen die Houston Rockets im heimischen Toyota Center die Minnesota Timberwolves. Gerade die Timberwolves müssen heute einiges beweisen – eigentlich mit starrem Blick auf die Playoffs in die Saison gestartet, steht man aktuell nur auf Rang 11 der Conference und ist ein paar Spiele von Platz 8 entfernt. Bei den Rockets geht es in der nächsten Saisonphase darum die letzten Fehler auszumerzen, um möglichst pünktlich in Playoffs-Form zu kommen. Wer kann seine Stärken besser ausspielen?
Das Spiel wird in Deutschland live auf DAZN gezeigt.

Analyse Rockets

Diese Saison soll es nun endlich mit dem Titel für James Harden und seine Rockets klappen. Sicherlich ist man nicht mehr so nah dran, wie in den vergangenen 2 Jahren, in denen jeweils wohl nur ein Spiel gefehlt hat, doch nach wie vor stellt man ein Team, welches im Spiel jeden schlagen kann. Das Zwischenfazit: Die Rockets haben schon eindrucksvoll die Clippers, die Sixers und Denver geschlagen, lassen aber die nötige Konstanz häufig vermissen. Dies mag zum einen daran liegen, dass lange Zeit keine wirkliche Antwort auf das extreme Doppeln von Harden gefunden wurde, zum anderen hatten auf die Rockets immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen.
Nun ist der Kader weitestgehend wieder vollständig und es fehlt nur noch Gerald Green, der wohl aber die ganze Saison verpasst.

Die Rockets sind bekanntermaßen das Team, wenn es um 3er-Würfe geht. Vor allem der Superstar James Harden ist ein Meister darin, eine Hot-Streak zu nutzen und 3 oder 4 Dreier in Serie zu verwandeln. Über die letzten 10 Spiele versenkten die Rockets starke 37,2% von Downtown. Hierbei fallen die beiden Spiele gegen die Hawks und OKC (je deutlich unter 30%) etwas ab, was allerdings nochmals verdeutlicht wie heiß das Team im Moment von der Dreierlinie ist.

.

Analyse Timberwolves

Nach einem super starken Saisonstart und einer extrem bitteren Schwächephase konnten die Timberwolves immerhin 5 der letzten 8 Spiele gewinnen. Genau in dieser Phase war ihr bester Spieler: Karl Anthony Towns nicht mit an Bord. Towns laboriert an einer Blessur am Knie und ist auch heute weiterhin fraglich. Ob er 100% Leistung abrufen kann, wird sich zeigen, doch das Battle mit James Harden und Russel Westbrook will er sich sicherlich nicht entgehen lassen.
Ähnlich wie die Rockets setzen auch die T-Wolves überdurchschnittlich häufig auf den Dreier. In den letzten 10 Spielen feuerte Minnesota über 43% ihrer Würfe von der Dreipunkte-Linie ab. Zudem spielen die Wolves ohne ihren Big-Men mit die höchste Pace der Liga.

Wettempfehlung zum NBA-Tipp Rockets – Timberwolves

Hier trifft das Team mit der zweithöchsten Pace (Rockets) auf das mit der 5. höchsten (Wolves). Dies bedeutet, dass es unheimlich viele Würfe zu bestaunen geben wird. Beide Team favorisieren zudem den Dreier und geben diesen überdurchschnittlich häufig frei, was darauf schließen lässt, dass heute Abend ein Dreierfeuerwerk abgefeiert werden dürfte. Hierbei rechne ich mit nahe an 50 Würfen auf Seite der Rockets.
Gerade weil die Rockets gerade äußerst heiß sind, erwarte ich heute mindestens 15 Treffer des gesamten Teams. Harden, welcher nach der schwachen Performace gegen OKC mit Wut im Bauch antreten wird, wird darüber hinaus Bestleistung abrufen wollen und einige Dreier beisteuern.

Unser NBA-Tipp Rockets – Timberwolves

Rockets über 14,5 Dreier @1,8 (betano, 13:51 Uhr, 11.01.2020)

Moneymanagement 3/10

Mehr Basketball-Tipps hier