Brooklyn Nets – Utah Jazz

NBA-Tipp Nets – Jazz

In der kommenden Nacht empfangen die Brooklyn Nets im Barclays Center die Utah Jazz. Die beiden Playoffsanwärter treffen sich zum zweiten mal in der laufenden Saison. Das erste Spiel konnte Utah mit 119-114 für sich entscheiden. Hierbei avancierte Donavan Mitchell mit 30 Punkten zum Topscorer seines Teams. Gelingt heute die Revanche für Brooklyn?

Analyse Nets

Dieser Sieg war verdammt wichtig. Nach 7 Niederlagen konnten die Nets am Wochenende endlich wieder einen Sieg feiern. Nach einem langen Roadtrip und einem äußerst schwierigen Spielplan ein absolut notwendiger Sieg gegen die mittlerweile starken Heat, um im Rennen um die Playoffs nicht den Faden zu verlieren. Gestern konnten dann noch die Atlanta Hawks in einem historisch effizienten Spiel von Kyrie Irving (noch nie erzielte ein Spieler mehr Punkte nach einer langen Verletzung mit einer höheren Feldwurfquote) deutlich schlagen. Der Trend zeigt bei den Nets klar nach oben und es bleibt abzuwarten, ob die Fülle an Heimspielen in den nächsten Wochen zu einer guten Bilanz umgemünzt werden kann. Vor allem die Rückkehr des wohl besten Spielers im Roster dieser Saison könnte hierzu beitragen. Die Nets treten mir voller Kapelle an. Nur Durant ist weiterhin für die gesamte Saison raus.

Spencer Dinwiddie: Der Guard der Nets spielt eine fabelhafte Saison. Mit 22 Punkten in 31 Minuten und 6,4 Vorlagen gehört er zum weiteren Kreis der Stars der Liga. Vor allem in der Ausfallzeit von Irving wusste Dinwiddie zu überzeugen und legte durchgehend starke Zahlen auf. Nun ist Kyrie allerdings zurück, was auch für Dinwiddie wieder weniger Würfe bedeuten wird. Schon im letzten Spiel durfte er nur 7 mal abdrücken und bekam mit 25 Minuten deutlich weniger Spielzeit als zuvor.  Auch LeVert beansprucht durch seine Rückkehr zumindest ein paar Würfe.

.

Analyse Jazz

Die Jazz gehören zu den heißesten Teams der Liga. Nicht einmal der Ausfall von Donavan Mitchell gegen die Wizards hielt das Team auf, den 9. Sieg in Folge einzufahren. Vor allem der Sieg gegen die Clippers sorgte hierbei für Aufsehen, denn gerade Mitchell erwischte mit 30 Punkten, 57% aus dem Feld und 9 Assists einen Sahnetag. Während dieser Phase ist es nicht nur die starke Offensive, sondern auch die gewohnt solide Defensive, welche mit einem Def-Rating von 106,2 zu dem unglaublichen Net-Rating von 13,6 beiträgt. Mitchell soll in dieser Nacht nach einer kurzen Verletzungspause wieder ins Team zurückkehren.
Genauer betrachten kann man sich zudem Bogdanovic, welcher nach seinem Wechsel zu den Jazz richtig starke 21 Punkte pro Spiel auflegt.

Wettempfehlung zum NBA-Tipp Nets – Jazz

Wie oben angesprochen rechne ich hier mit einem Dinwiddie, welcher weniger Würfe bekommt als es sein Durchschnitt verrät. Die lange Abwesenheit von Irving und LeVert haben seine Punkt und Minutenzahlen deutlich nach oben gepusht. Nun sind beide wieder an Bord und zusätzlich geht es gegen eine der besten Defensiven der Liga. Dinwiddies Dreier fällt mit 29% eher sporadisch und sollte er heute Nacht in die Zone durchbrechen, steht immer noch der zweifache Defensive-Player-of-the-Year in Rudy Gobert bereit, den Ball zu blocken.

Unser NBA-Tipp Nets – Jazz

Dinwiddie unter 20,5 Punkte  @1,85 (betvictor, 17:00 Uhr, 14.01.2020)

Moneymanagement 3/10

Mehr Basketball-Tipps hier