Es ist wieder so weit! Am 30. Juli wird der Spielbetrieb in der besten Basketball-Liga der Welt wieder aufgenommen. In der Disney World in Orlando/Florida, kämpfen die 22 besten Mannschaften um die Larry O’Brien Trophäe. Bei Tipsterio und in der US-Sport-Premiumgruppe, bekommt ihr tagtäglich die besten Tipps und Analysen zum Re-Start.

NBA-Restart: Die Teams

Insgesamt sind in Orlando 22 NBA-Franchises vertreten. Dazu gehören 16 Mannschaften, die zur Corona-Pause auf Playoff-Rängen standen, sowie sechs weitere Teams, die rechnerisch noch eine Chance auf die Postseason haben. Fünf dieser sechs spielen in der engen Western Conference.

Eastern Conference

Rang Team Bilanz
1 Milwaukee Bucks 53-12
2 Toronto Raptors 46-18
3 Boston Celtics 43-21
4 Miami Heat 41-24
5 Indiana Pacers 39-26
6 Philadelphia 76ers 39-26
7 Brooklyn Nets 30-34
8 Orlando Magic 30-35
9 Washington Wizards 24-40

Western Conference

Rang Team Bilanz
1 Los Angeles Lakers 49-14
2 L.A. Clippers 44-20
3 Denver Nuggets 43-22
4 Utah Jazz 41-23
5 OKC Thunder 40-24
6 Houston Rockets 40-24
7 Dallas Mavericks 40-27
8 Memphis Grizzlies 32-33
9 Portland Trail Blazers 29-37
10 New Orleans Pelicans 28-36
11 Sacramento Kings 28-36
12 San Antonio Spurs 27-36
13 Phoenix Suns 26-39

NBA-Restart: Der Modus

Alle 22 Franchises werden in Orlando je acht Regular-Saison-Partien bestreiten. Durch die Verkürzung der Spielzeit, sind bereits 12 Mannschaften direkt für die Postseason qualifiziert. Um die restlichen vier Playoff-Plätze streiten sich nun zehn Teams, wobei der siebte Playoff-Rang in beiden Conferences regulär vergeben wird. Die Mavericks beispielsweise brauchen nur noch einen Sieg um die Teilnahme an den Playoffs klarzumachen. Da die Magic und Nets einen großen Vorsprung auf den Tabellenneunten Wizards haben und die Wizards ohne ihre drei besten Akteure antreten müssen, sind die acht Playoff-Teilnehmer der Eastern Conference schon so gut wie sicher. Interessant wird das Ganze nun im Westen.

Der achte Platz wird durch ein Play-In-Turnier vergeben. In diesem kleinen Turnier spielt der Achte gegen den Neunten. Allerdings kommt dieses Turnier nur zu Stande, wenn die jeweiligen Mannschaften maximal vier Spiele voneinander entfernt sind. Sollte das nicht der Fall sein, kommt der Achte direkt in die Postseason.

Sollte das Play-In-Turnier stattfinden, werden bis zu zwei Matches ausgetragen. Dabei muss das besser platzierte Team nur eine Partie gewinnen, um das Playoff-Ticket zu lösen. Somit muss die schlechter platzierte Mannschaft beide Spiele für sich entscheiden, um die heiß begehrte Postseason zu erreichen.

Beispiel: In der spannenden Western Conference, haben sich die achtplatzierten Grizzlies im Saisonfortgang eine Bilanz von 32 Siegen zu 33 Niederlagen erspielt. Die neuntplatzierten Trail Blazers dahinter, stehen vor dem Re-Start bei einer Bilanz von 29 Siegen zu 37 Niederlagen. Somit beträgt die Differenz zwischen diesen beiden Franchises 3,5 Spiele. Sollten sowohl die Grizzlies als auch die Trail Blazers nun die Hälfte ihrer acht Reagular-Season-Matches gewinnen, so bleibt der Abstand von 3,5 Partien bestehen und es kommt zu einem Play-In-Turnier zwischen diesen beiden.

Die Playoffs werden wie gewohnt in Best-of-seven-Serien ausgetragen.