LA Clippers – Dallas Mavericks

Wettanalyse LA Clippers – Dallas Mavericks

Mit ca. viermonatiger Verspätung geht es endlich los. Die NBA startet mit der ersten Runde der Playoffs 2019/20. Luka Doncic und die Dallas Mavericks bekommen es in Runde 1 mit einem der absoluten Topfavoriten zu tun. Der letztjährige Finals-MVP Kawhi Leornard und sein neuer Teamkollege Paul George, mit dem er explizit zusammen spielen wollte, kommen so langsam in Playoff-Form. Eine wirklich harte Aufgabe für die Mavs.

Analyse LA Clippers

Ein großes Fragezeichen stand vor der Bubble hinter den Los Angeles Clippers. Die Leistungen vor dem Lockdown waren nicht, bzw. nur stellenweise, überzeugend. Auch, weil Kawhi und PG nur wenige Spiele zusammen auf dem Feld standen und die Mannschaft kaum Gelegenheit hatte, sich richtig einzuspielen. Auch in der Bubble vermissen die Clippers wichtige Teile ihrer Mannschaft. Montrezl Harrell machte noch kein Spiel, da er nach dem Tod seiner Großmutter in die Heimat ging, er ist aber wieder bei der Mannschaft und wird in den nächsten Spielen zurückkommen. Ob heute schon, ist fraglich. Auch der Einsatz von Landry Shamet, der Probleme am linken Fuß hat, ist noch unsicher. Er verpasste die letzten beiden Spiele in der Bubble. Zudem leidet Patrick Beverly an muskulären Problemen in der Wade und verpasste sogar die letzten fünf Spiele. Die Clippers, gemeinsam mit den Nuggets das breiteste Team der Liga, haben jedoch genug Alternativen. Mit Reggie Jackson und Lou Williams haben sie zumindest offensiv genug Optionen, ein mögliches Fehlen von Beverly zu kompensieren.

Die Clippers sind sowohl im Offensiv-, als auch im Net-Rating auf Platz 2 ligaweit, zudem gehören sie zu den fünf besten Defense-Teams der NBA. Mit Paul George und Kawhi Leonard haben sie zwei der besten Wing-Defender der letzten Jahre in ihren Reihen und damit genug Optionen gegen Luka Doncic. Interessant wird sein, wir sie den Größennachteil gegenüber Porzinigs kompensieren werden.

Analyse Dallas Mavericks

Die Mavs machen einfach Spaß. Mit einem Offensiv-Rating von 115,9 hatten sie in dieser Saison das beste der NBA-Geschichte. Dennoch langte es in der Regular Season nur zu Platz 7. Der Grund dafür liegt ganz klar in der Defensive. Und das ist für mich auch der Grund, warum die Mavericks in der ersten Runde der Playoffs ausscheiden werden. Mit dem Clippers wartet auf Dallas nämlich das für sie wohl schwierigste Match-Up im Westen. Sowohl offensiv, wie auch defensiv gehören sie zu den besten Teams der Liga. Um eine Chance zu haben, müssten die Mavs ihren Gegner outscoren, was gegen die Clippers sehr schwierig wird. Auch die drei bisherigen Duelle in der Regular Season gingen alle nach LA, nur ein Spiel war dabei knapp (107-110). In diesem fehlte jedoch Paul George. Die anderen beiden gewannen die Clippers mit 15 Punkten Unterschied.

Kein Sprichwort passt zu dieser Serie besser als: Offense wins games, defense wins Championships. Ich befürchte sogar, dass es hier zu einem Sweep kommen könnte. Dallas bräuchte einen wirklich guten Tag ihrer beiden Superstars Doncic und Porzingis um ein Spiel gewinnen zu können. Der Einsatz von Porzingis in Game 1 ist zwar noch nicht 100% sicher, aber äußerst wahrscheinlich. Er hat Schmerzen an der linken Ferse und verpasst zwei Spiele in der Bubble. Die restlichen sechs Spiele wusste er aber zu überzeugen und legte 30.5 Punkte und 9.5 Rebounds im Schnitt auf.

Fakten zu Clippers – Mavs

Los Angeles Clippers:
    • Rang 2 in der Western Conference mit einer Bilanz von 49-23 Siegen
    • erzielte Punkte/Schnitt: 116,3 | Gegenpunkte/Schnitt: 109,9
    • Bilanz in der Bubble: 6-2
Dallas Mavericks:
    • Rang 7 in der Western Conference mit einer Bilanz von 43-32 Siegen
    • erzielte Punkte/Schnitt: 117,0 | Gegenpunkte/Schnitt: 112,1
    • Bilanz in der Bubble: 3-5

Wettempfehlung zu NBA-Spiel Clippers – Mavs

Ich sehe für die Mavs wenig Chancen wenn das Team um Kawhi und PG wirklich ernst machen sollte, und das werden sie in den Playoffs definitiv tun. Doc Rivers äußerte klar, dass alles andere als die Meisterschaft eine Enttäuschung wäre. Für viele sind sie der Topfavorit auf den Titel und das wollen und werden sie heute bestätigen wollen. Egal ob das Spiel ein hohes Tempo haben wird, oder eines der Teams das Spiel verschleppen will. Für beide Fälle sollte die Clippers immer ein Mittel gegen die defensiv so schwachen Mavs finden. Ich gehe zu Beginn von einem Statement-Sieg aus und empfehle euch, ein leichtes Handicap der Los Angeles Clippers zu setzen.

LA Clippers -3,5 HC – Quote 1,61 (betano) (Stand: 17.08.20 – 15:00 Uhr)

Moneymanagement 3/10