Handball Tipp SC DHfK Leipzig – SC Magdeburg

Handball Tipp SC DHfK Leipzig – SC Magdeburg

Um 15:00 Uhr findet das Ost-Derby zwischen dem SC DHfK Leipzig und dem SC Magdeburg in der Liqui Moly Handball-Bundesliga statt. Die Quarterback Immobilien Arena in Leipzig ist mit 6.120 verkauften Tickets restlos ausverkauft.

Analyse SC DHfK Leipzig

SC DHfK Leipzig steht mit 14:6 Punkten aktuell auf dem 6. Tabellenplatz. Alle ihrer sechs bisherigen Heimspiele konnte Leipzig gewinnen. Auswärts läuft es dagegen eher schlecht als recht. Überraschend verlor Leipzig nämlich auch ihr Auswärtsspiel bei der HSG Nordhorn-Lingen mit 30-33 Anfang Oktober. Danach griff jedoch wieder Leipzigs Heimstärke und sie gewannen gegen HBW Balingen-Weilstetten (27-26) sowie gegen TBV Lemgo (34-32).

Besondere Brisanz ist hier dem geschuldet, dass Leipzig trotz cirka zwei Millionen Euro weniger Etat pro Saison vor dem traditionsreichen SC Magdeburg steht und beide Vereine nicht weit weg voneinander liegen (ca. 120 km).

Trainer André Haber muss in dieser Partie auf den Einsatz von Niclas Pieczkowski, Luca Witzke sowie Marc Esche verzichten.

Analyse SC Magdeburg

Der SC Magdeburg belegt mit 14:8 Punkten derzeit den 7. Tabellenplatz der Handball-Bundesliga. Von den fünf bisher absolvierten Auswärtsspielen konnte Magdeburg zwei Partien für sich entscheiden (gegen Lemgo und Erlangen) und musste sich dem gegenüber in drei Duellen geschlagen geben (gegen Melsungen, Wetzlar und Hannover-Burgdorf).

Nach der Niederlage gegen die TSV Hannover-Burgdorf am 13. Oktober diesen Jahres konnte Magdeburg Siege gegen TVB Stuttgart sowie gegen HC Erlangen einfahren. Mit einem Sieg gegen Leipzig würden sie daher einerseits den dritten Sieg in Folge feiern können und andererseits die Machtverhältnisse im Osten wieder zurechtrücken.

Madgeburgs Anspruch ist definitiv oben mitzuspielen. Dies ist natürlich auch dem dritten Platz aus letzter Saison geschuldet, in welcher sie unter anderem die Rhein-Neckar Löwen als auch die Füchse Berlin hinter sich lassen konnten.

Nach aktuellem Stand sind für Magdeburg-Coach Bennet Wiegert alle Spieler einsatzbereit.

Keyfacts:

  • bisheriger Vergleich: 8 Spiele, 2 Siege SC DHfK Leipzig, 2 Unentschieden, 4 Siege SC Magdeburg
  • letztes Aufeinandertreffen am 27.12.18 – SC DHfK Leipzig – SC Magdeburg 24:25

Prognose

Ich kann die Quotierung dieser Partie ehrlich gesagt nicht ganz nachvollziehen. Zwar handelt es sich hierbei wohl um eines der größten Derbys in der Handball-Bundesliga. Allerdings wird hier wohl ausschließlich auf die bisherigen Heimsiege sowie aufgrund der aktuellen Tabelle quotiert. Leipzig hatte meiner Meinung nach die wesentlich einfacheren Gegner gegenüber, weshalb die Ausbeute subjektiv zwar sehr gut, aber nicht überragend ist. Einzig die Niederlage Magdeburgs gegen die HSG Wetzlar (knapp mit 28-29) war überraschend. Alle anderen Niederlagen (gegen Melsungen, Rhein-Neckar Löwen, Füchse Berlin sowie Hannover-Burgdorf) waren zum einen sehr knapp und zum anderen gegen in meinen Augen sehr gute Teams. Leipzig selbst kann sich zwar auch unter anderem mit einem Sieg gegen die Füchse Berlin schmücken. Die restlichen Siege sind allerdings gegen deutlich “leichtere” Gegner zustande gekommen. Zudem verlor Leipzig sehr überraschend gegen die Schlusslichter Eulen Ludwigshafen (deutlich mit 27-34) und HSG Nordhorn-Lingen (30-33).

Auch wenn Leipzig sicherlich nicht zu unterschätzen ist, sollte Magdeburg hier als Sieger hervorgehen. Und das trotz Hinzuziehung der bisherigen Heimstärke der Leipziger sowie der Auswärtsschwäche der Magdeburger.

Unser Wett Tipp zu SC DHfK Leipzig gegen SC Magdeburg

Tipp:
Sieg SC Magdeburg – Quote 1,85 (betano, 01.11.19, 23:30Uhr)

STAKE: 3/10