FastBet

Bei FastBet handelt es sich um einen Unteranbieter von BetHard. Der Anbieter ist erst seit diesem Jahr auf dem Markt. Wir wollen euch den Anbieter nun vorstellen und zeigen euch seine Stärken und Schwächen auf.

Wettangebot

Mit rund 30 Kategorien ist das Angebot bei FastBet ordentlich aufgestellt. Hierbei kann nicht nur auf den Mainstream gewettet werden, sondern auch auf Floorball, Netball oder virtuelle Sportarten. Ebenfalls befinden sich die immer beliebteren e-Sports im Portfolio. Außerdem gibt es auch noch im Pre-Match Bereich Tipps auf die Politik oder die Gesellschaft. Hier können auf Wahlen oder Preisverleihungen getippt. Beim Fußball finden sich Ligen aus aller Welt. Mit rund 160 Zusatzwetten bei den Topevents kann sich auch das Angebot in die Tiefe sehen lassen.

Live-Wetten

Die Live-Wetten können direkt über die Startseite aufgerufen werden. Die Wettauswahl selbst ist gut aber nicht so riesig, wie bei den großen Anbietern in diesem Bereich. Dennoch sollte das Angebot für den normalen Wetter auf alle Fälle ausreichen. Positiv hervorzuheben ist die Bedingung des Liven-Wetten-Centers. Hier kann zwischen Hauptwetten, schnellen Märkten, Tore und Ecken gewählt werden. Somit hat man eine schnelle Übersicht über Wetten in diesem Sektor. Vor allem die schnellen Wetten, beispielsweise, ob es in den kommenden Minuten einen Einwurf oder Eckball gibt sind ein tolles Feature. Auf Livestreams muss leider verzichtet werden.

Wettquoten

Die Wettquoten bei FastBet befinden sich im oberen Mittelfeld. Spitzenwerte gab es im Fußball. Hier gab es Quoten von über 96 Prozent. Durchschnitt findet man im Fußball bei FastBet Quoten von 93 bis 94 Prozent vor. Das Quotenniveau ist sehr stabil und der Anbieter präferiert weder Favoriten noch Außenseiter. Auch bei Basketball, Eishockey und Tennis herrscht mit bis zu 93 Prozent ein gutes Quotenniveau. Bei den restlichen Sportarten fällt der Quotenschlüssel nach unten ab.

Bonus

FastBet gewährt seinen Kunden einen Bonus von 50 Prozent auf die erste Einzahlung. Insgesamt sind bis zu 100 Euro zusätzlich möglich. Hierfür müssten 200 Euro einbezahlt werden. Solltet ihr beispielsweise 50 Euro einbezahlten, dann könnt ihr mit 75 Euro wetten. Einzahlung- und Bonusbetrag müssen viermal zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden. Hierzu haben Kunden 30 Tage Zeit.

Zahlungsmethoden

Bei den meisten skandinavischen Anbietern gibt es meist Probleme mit der Auswahl an Zahlungsmethoden. Mit Visa, Mastercard, Skrill, Neteller, Trustly und der Paysafecard stehen bei FastBet immerhin einige der gängigen Methoden zur Verfügung. Auf PayPal wird leider verzichtet. Zu beachten ist auch, dass Zahlungen mit Kreditkarte mit 2,5 Prozent Gebühren belastet werden. Die Auszahlungsdauer belief sich bei Überweisungen aus zwei bis drei Banktage.

Kundenservice

Erfreulich für deutsche Kunden ist, dass der Anbieter einen Kundenservice in deutscher Sprache anbietet. Dieser Service kann sowohl via Live-Chat oder E-Mail kontaktiert werden. Der Chat kann über ein Pop-Up-Fenster aufgerufen werden und ist 24 Stunden an sieben Tagen die Woche geöffnet. Somit können dringende Fragen rund um die Uhr beantwortet werden. Auch auf E-Mails bekamen wir in der Regel bereits binnen weniger Stunden eine Antwort.

Fazit

Auch wenn es sich bei FastBet noch um einen jungen Anbieter handelt, so konnte der Anbieter überzeugen. Das Wettangebot ist vollkommend ausreichend und auch in der Tiefe genügend. Die Quoten haben sich bei FastBet deutlich nach oben verbessert. Insbesondere das Live-Center weiß nicht nur aufgrund seiner Bedingung zu überzeugen. Bei den Zahlungsmöglichkeiten und deren Gebührenstruktur sollte noch nachgebessert werden.

Bislang keine Bewertung des Wett-Tipps vorhanden - sei der Erste

Deine Bewertung