Städtederbys haben seit eh und je eine große Brisanz. Bereits Wochen vor dem Duell führen die Gespräch auf Arbeit und im Alltag immer wieder auf großen Termin hin. Für viele geht es um Ruhm und Ehre. Ein besonderes Derby wird in Genua ausgetragen. Das „Derby della Lanterna“. Benannt wurde das Duell nach einem Leuchtturm im Hafen von Genua. Er ist das Wahrzeichen der Stadt und ragt 77 Meter in die Höhe. Am Wochenende stehen sich wieder einmal Sampdoria Genua und der CFC Genua gegenüber. Beide Vereine teilen sich das Stadio Luigi Ferraris. Das Derby zählt zu den stimmungsgewaltigsten, da beide Fanszenen äußerst ultrà-orientiert sind. Choreografien sorgen stets für einen würdevollen Rahmen.

CFC Genua

Der CFC Genua wurde 1893 von Engländern als Cricket- und Athletikclub gegründet. Der Cricketclub ist auch heute noch im Namen verankert, ebenso wie die englischen Nationalfarben im Logo. Erst vier Jahre nach Gründung wurde der Verein auch für Italiener geöffnet. Heute ist er der älteste noch existierende Fußballverein in Italien. Immer noch hat der CFC große Sympathien in England. Neunmal konnte der Verein italienischer Meister werden. Allerdings liegt die letzte Meisterschaft schon lange zurück. Zuletzt wurde der CFC 1924 Meister. Kurioserweise gewann Genua sechs der ersten sieben Meisterschaften in Italien. Nach dem Manipulationsskandal 2005 und dem dadurch verbundenen Abstieg in Serie C gelang der direkte Durchmarsch. Seit 2007 spielt der CFC wieder ununterbrochen in der Serie A. Die Fanszene des CFC ist vor allem im Stadtkern verankert. Die Ultras Genoani stehen in der Curva Nord.

Sampdoria Genua

Sampdoria wurde 1946 gegründet und entstand aus der Fusion von zwei Vereinen Namens Sampierdaranese und Andrea Doria. Die Blucerchiati konnten sich bis auf kurzen Ausnahmen bis heute in der Serie A behaupten. 1991 gelang der Gewinn der italienischen Meisterschaft. Mit Gianluca Vialli und Roberto Mancini  hatte Sampdoria zu dieser Zeit zwei der gefürchtetsten Offensivspieler in Europa in ihren Reihen. „Doria“ konnte immer wieder vorne mitspielen in der Meisterschaft und achtbare Resultate erzielen. Die meisten Fans von Sampdoria befinden sich im Westen der Stadt und in den Vortorten. Die Curva Sud ist die Kurve der Ultras Tito Cucchiaroni von Sampdoria.

Aktuelle Situation

Es ist das 99te Derby zwischen beiden Team mit 38-26-24 hat Sampdoria die Nase vorne. Wie auch in den vergangenen Jahren befinden sich beide Teams derzeit im Tabellenmittelfeld. Sampdoria ist auf Rang zwölf und einen Zähler und zwei Tabellenränge vor dem CFC Genua. Mit einem Erfolg könnten die Teams in der Tabelle nochmals nach oben blicken. Derzeit sind es nur vier bzw. fünf Punkte Abstand auf Rang sechs. Allerdings ist auch die Abstiegszone bei fünf bzw. sechs Punkten in unmittelbarer Nähe.