DEL Preview – 10. Spieltag

DEL Preview – 10. Spieltag

Erstmals bieten wir euch für die DEL eine Preview zum 10. Spieltag an. In unserer Eishockey Sportwettengruppe auf Facebook können dann Kombi-Wetten gerne geteilt und besprochen werden!

EHC Red Bull München – Grizzlys Wolfsburg

Einen besseren Saisonstart hätte es für die Münchener kaum geben können! Nach neun Spielen stehen ganze 27 Punkte auf dem Konto – Maximalausbeute also. Auch in der CHL läuft es bestens. München zählte mit Mannheim vor Saisonstart schon zu den Titelfavoriten. Das haben sie jetzt bestätigt. Die Form ist bestechend. Zumindest hinsichtlich der Form sieht das bei den Gästen ganz anders aus. Nach einem guten Saisonstart mit vier Siegen in fünf Spielen reihen sich jetzt fünf Niederlagen hintereinander. Das sollte den Wolfsburgern schon etwas zu denken geben. In der Saisonvorschau hatte ich schon vermutet, dass Wolfsburg möglicherweise zu Saisonbeginn noch Probleme haben wird, da die Mannschaft runderneuert wurde.
Tippempfehlung: Sieg München (Quote 1,54).

Eisbären Berlin – Krefeld Pinguine

Der Saisonstart der Eisbären war ziemlich durchwachsen. Das konnte man vielleicht angesichts der starken Gegner erwarten. Ab dem dritten bis zum fünften Spieltag ging es direkt gegen drei stärkere Teams (Köln, München und Mannheim). Während Berlin noch gegen Köln gewinnen konnte, gab es gegen die anderen beiden klare Niederlagen. Die letzten beiden Spieltage haben die Eisbären jedoch gewinnen können. Ob sich die Berliner fangen konnten ist noch nicht zu sagen. Sie haben ein Spiel weniger auf dem Konto und befinden sich auf Platz neun der Tabelle. Gegen einfachere Gegner müssen also jetzt Punkte her um in ruhigeres Fahrwasser zu gelangen. Da könnten die Pinguine aus Krefeld kaum besser kommen möchte man sagen. Über die habe ich vor dem Spiel gegen Düsseldorf berichtet. Das Drama um den Gesellschafter wird mittlerweile zur Schlammschlacht und wirkt sich auch auf die Mannschaft aus. Gegen Düsseldorf profitierten sie von einem sehr schlafmützigen Start der DEG.
Tippempfehlung: Sieg Berlin (Quote 1,8 / 1,48 inkl. Overtime) oder über 4,5 Tore (Quote 1,38).

Fischtown Pinguins – Schwenninger Wild Wings

Die Bremerhavener, die sich hinter dem gewöhnungsbedürftigem Namen verbergen, sind gut in die Saison gekommen und aktuell 5. Von den insgesamt fünf Niederlagen konnten sich die Pinguine aber vier mal immerhin mindestens in die Overtime retten. Die letzten beiden Niederlagen gegen München und Ingolstadt muss man nicht zu hoch bewerten. Die Spiele mit Bremerhavener Beteiligung sind wie gewohnt torreiche Begegnungen: Ganze 47 Treffer fielen in den neun Spielen. Das kann aber noch von Schwenningen mit insgesamt 60 Toren (bei acht Spielen) getoppt werden. Da davon aber bereits wieder 36 Gegentore sind, rangieren sie erneut auf dem letzten Tabellenplatz. Ich halte sie auch weiterhin kaum für konkurrenzfähig.
Tippempfehlung: Sieg Fischtown (Quote 1,68) oder über 4,5 Tore (Quote 1,42).


Tippspiel: EHC Red Bull München – Grizzlys Wolfsburg