Darts Tipp Ian White – Karel Sedlacek

Darts Tipp White – Sedlacek

Analyse – Ian White

Der “Diamond” Ian White hat einen lauf in diesem Jahr und er wird immer konstanter und ein wichtiger und gefragter Kandidat für die Premier League im nächsten Jahr. Der 48 Jährige konnte schon einige Erfolge in diesem Jahr feiern wie den Turniergewinn bei dem European Darts Grandprix und zuletzt gegen Michael van Gerwen bei den Dutch Darts Masters. Er hatte immer das Problem das er bei den Floor Turnieren brilliert aber auf der Bühne nicht abliefern kann. Es scheint so als ob er es immer mehr nach hinter drängt und jetzt sein volles Potenzial ausschöpfen kann. Bei den letzten Player Championships flog er jeweils in der ersten Runde aus. Es bleibt abzuwarten ob White so konstant bleiben kann, denn auch bei diesem Turnier ist er natürlich auf Favorit auf den Gesamtsieg.

Analyse – Karel Sedlacek

Was soll ich über diesen Mann sagen. Er spielt einfach einen sehr guten Dart und er wird auch dafür Belohnt. Begonnen hat es mit der Teilnahme bei der diesjährigen Weltmeisterschaft wo er gegen Keegan Brown verloren hat. Dann sein Debüt in Deutschland bei dem German Darts Grandprix wo er Kaliber wie Ian White und Daren Webster bezwang, unterlag dann jedoch im Viertelfinale gegen den Deutschen Max Hopp knapp mit 5:6. Bei den Czech Open konnte er sich einen besser Start nicht vorstellen. Er bezwang den im Formtief Nordiren Brendon Dolan mit 6:5. Er ist aktuell einfach auf Wolke sieben und er genießt es schlichtweg einfach.

Weitere Fakten zu White – Sedlacek

  • Mit 1:0 führt Sedlacek den direkten Vergleich an.
  • Das letzte aufeinander treffen war bei der ET 2019, das Sedlacek mit 6:4 gewann.

Prognose zum Darts Tipp White – Sedlacek

Dieses Duell gab es bisher nur einmal, und dort ging Sedlacek überarschend als Gewinner hervor. Er bezwang Ian White bei dem European Darts Grandprix mit 6:4, wobei er dort von der miserablen Doppelquote von Ian White profitierte. Jetzt also die Revanche für Ian White. Er ist mit Sicherheit der klare Favorit bei diesem Spiel, jedoch hat Sedlacek den “Heimvorteil” und ein ganzes Publikum das ihn unterstützt. Im ersten Spiel konnte der Tscheche eine 136 Checken und heizte das Menschenmenge damit ein.
Für White wird es bestimmt eine schwere Aufgabe.
In dieser Partie gehe ich davon aus, das einer der beiden Herren mindestens 109 Punkte checken wird, und Sedlacek wird solche Momente bestimmt brauchen.

Wettempfehlung zu White – Sedlacek

Gesamtzahl Checkout over 108,5 – Quote 1,83

Einsatzempfehlung 5/10