Tennis Wett-Tipp Danielle Collins – Alison Riske

Wettanalyse Danielle Collins – Alison Riske

Nach nun wirklich sehr lange Zeit ohne Tennis steigen auch die Damen aus der erweiterten Weltspitze wieder ein. UTR organisiert dieses Woche eine Exhibition-Veranstaltung in den USA, genauer gesagt in West Palm Beach im Staat Florida. Das Geschehen findet auf einem Privatgelände ohne Zuschauer oder Presse statt. Teilnehmen werden die drei US-Amerikanerinnen Alison Riske, Amanda Anisimova und Danielle Collins. Komplettiert wird das Feld mit der Australierin Ajla Tomljanovic. Gespielt wird im Jeder-gegen-Jeden Modus an allen drei Tagen dieses Wochenendes. Das erste Spiel am heutigen Samstag bestreiten Danielle Collins und Alison Riske.

Analyse Danielle Collins

Danielle Collins war, trotz ihrer 26 Jahr, eine der Newcomerinnen der letzten Saison. Im letzten Jahr gelang ihr bei den Australian Open der Durchbruch, als sie, ohne jemals zuvor ein Spiel bei einem Grand Slam gewonnen zu haben, ins Halbfinale einzog. Auf dem Weg dorthin gewann die 26-jährige u.a. gegen Julia Görges und die damals an 2 gesetzte Angelique Kerber. Dieses Jahr war beim bisher einzigen Grand Slam, trotz guter Leistungen in der Vorbereitung, schon in Runde 2 Schluss. Dadurch rutschte sie in der Weltrangliste deutlich ab und ist von Rang 25 auf den 51. Platz ab. Die US-Amerikanerin fühlt sich auf Hartplatz am wohlsten, da sie dort ihr druckvolles Spiel, kombiniert mit ihrem guten Aufschlag, am besten zur Geltung bringen kann. Im ersten Spiel am gestrigen Tag zeigte sie eine sehr gute Leistung und gewann gegen die junge Amanda Anisimova in zwei glatten Sätzen.

Analyse Alison Riske

Die mittlerweile 29-jährige US-Amerikanerin steht aktuell in der Weltrangliste so gut da wie noch nie. Durch ihre Viertelfinalteilnahme in Wimbledon kletterte sie letztes Jahr auf Rang 18 und hat dadurch ihre bisher beste Platzierung halbiert. Aktuell steht sie auf Platz 19. Nach den Australian Open, bei denen sie gegen Barty im Achtelfinale ausschied, folgten zwei Erstrundenniederlagen in Doha und Dubei. Auch das Auftaktmatch beim Exhibition-Event verlor sie glatt in zwei Sätzen gegen Tomljanovic, konnte aber ihr zweites Spiel gegen Anisimova in zwei Sätzen gewinnen. Sie besitzt sehr gute Grundlinienschläge, neigt aber auch oft dazu, extrem zu streuen. Der fehlende Rhythmus wird da definitiv zu merken sein.


Wettempfehlung zu Danielle Collins – Alison Riske

Danielle Collins hat mit ihrer frechen und dynamischen Spielweise wenig Probleme, nach der langen Pause wieder in Tritt zu kommen. Bei der etwas fehleranfälligen Riske sieht das noch anders aus. Die sonst eigentlich solide aufschlagende US-Amerikanerin gab sieben ihrer zwölf Aufschlagsspiele ab und sucht da noch vergeblich ihren Rythmus. Deshalb empfehle ich euch, auf einen Sieg von Danielle Collins zu setzen.

Wettempfehlung zu Danielle Collins – Alison Riske
(Stand: 23.05.2020, 14:22 Uhr)

Sieg Danielle Collins (Q 1,87 @betano)