Bundesliga Vorschau – Der Liga Re-Start

Platz 1-3 – Der Kampf um den Titel

 

Die Corona Pause ist in der Bundesliga endlich vorbei. Fußball gucken und Sportwetten sind nun wieder einen zu einem höheren Grad möglich. In den nachfolgenden sechs Artikeln befassen wir uns mit der Endphase der Saison. Dazu beleuchten wir jedes Team. Wie sieht es mit deren Saisonzielen aus? Wofür spricht die aktuelle Ausgangslage? Inwiefern wurde die Mannschaft durch den Corona-Virus beeinflusst?

1. FC Bayern München

Saisonziele

Starten wollen wir natürlich mit dem deutschen Rekordmeister und derzeitigem Tabellenführer. Die Münchner wollen wie jedes Jahr den Titel gewinnen. Im besten Fall ist natürlich das Triple das große Ziel. Ob der europäische Titel überhaupt in der Theorie möglich sein wird, muss sich noch zeigen. Einen Re-Start für diese Wettbewerbe gibt es nämlich bisher noch nicht und daher ist für die Vereine nur abwarten angesagt. Andererseits kann sich der FCB nun zu 100 % auf die Meisterschaft in der Bundesliga konzentrieren, was dem Wille nach dem Titel in jedem Fall keinen Abbruch tun wird.

Ausgangslage

Der Rekordmeister ist auf dem ersten Platz. Gerade zu Beginn der Saison hatten sie einige mittelschwere Probleme, weshalb sie lange nicht den ersten Platz inne hatten. Daraufhin wurde dann Niko Kovac entlassen und das Team begann wieder besseren Fußball zu spielen. Mit Hansi Flick haben sie nun eine gute Lösung auf der Trainerbank, welcher der Mannschaft neues Leben eingehaucht hat. Mit vier Punkten Vorsprung stehen sie an der Spitze. Ihr Torverhältnis ist 73:26, wodurch sie die beste Offensive als auch die beste Defensive in der Liga stellen.

Beeinflussung durch den Corona Virus

Während der knapp neun-wöchigen Pause war bei den Bayern einiges los. Die erfreulichste Nachricht ist wohl, dass Niklas Süle durch die Zwangspause wieder näher an die Mannschaft ranrücken konnte. Nach seinem Kreuzbandriss im linken Knie vor einem halben Jahr hat er nun einen guten Heilungsprozess gehabt und ist in der Nähe einer Rückkehr. Eine schlechtere Neuigkeit sind die Gespräche mit Manuel Neuer. Der Kapitän sollte seinen Vertrag an der Säbener Straße verlängern. Diese Verhandlungen scheiterten allerdings erstmal, da Neuer zu viel Geld gefordert haben soll. Mit Nübel und Früchtl haben die Bayern ohnehin zwei gute Nachwuchskeeper. Letzterer hat sich schon sehr auf eine Leihe in der nächsten Saison eingeschossen, um dann mit Spielzeit und mehr Erfahrung den Kampf in München anzugehen. Ein weiterer positiver Punkt ist die Verlängerung von Hansi Flick. Nach guten Leistungen seit seiner Beförderung, hat er sich diesen Vertrag verdient.

2. Borussia Dortmund

Saisonziele

Auf dem zweiten Platz finden wir den BVB. Die Borussia hat ebenfalls vor der Saison das klare Ziel Titel ausgegeben. Nicht umsonst wurde sich im Sommer sehr an der Konkurrenz aus Gladbach und Leverkusen bedient. Zusätzlich unterstreichte die Haaland Verpflichtung nochmal die Ambitionen des Teams. Das Ziel wird es sein nun so wenig Punkte wie möglich liegen zu lassen und das direkte Duell gegen Bayern in einigen Wochen zu gewinnen.

Ausgangslage

Der Rückstand von Dortmund auf Bayern beträgt vier Punkte. Mit einem Torverhältnis von 68:33 zeigen sich genau die Stärken und Schwächen auf. Gerade in der Hinrunde war die Defensive das Problem. Spieler wie Akanji waren einfach zu inkonstant und verschuldeten eine Menge Tore. Zusätzlich helfen die sehr Offensiv ausgerichteten Außenverteidiger Hakimi und Guerreiro nicht immer zu 100 % hinten mit. In der Offensive haben sie mit Haaland und Sancho zwei junge Spieler, welche jetzt schon zur Weltklasse zählen und jeden Gegner erledigen können. Aber auch nach hinten müssen sie in der Tabelle noch gucken. Selbst Leverkusen auf Platz Fünf hat nur vier Zähler Rückstand und somit kann im schlimmsten Falle auch ein Europa-League Platz erreicht werden.

Beeinflussung durch den Corona Virus 

Der BVB hat in dieser Corona Krise wenige nennenswerte Aktivitäten zu verbuchen. Dies liegt unter anderem daran, dass der Club sich dazu entschlossen hat während der Krise die Transferaktivitäten einzufrieren. Viele Gerüchte gab es bei Götze und Sancho. Letzterer wird versucht mit allen Mitteln zu halten, um mit ihm weitere Schritte zu gehen. Götze hingegen soll den Verein verlassen. Auch für den BVB hat die Corona Krise einen Vorteil. Ihr Kapitän Marco Reus findet langsam zurück in die Spur. Vor über drei Monaten verletzte er sich am Oberschenkel und eine Rückkehr in den nächsten Wochen gilt als wahrscheinlich. Weiterhin ausfallen wird erstmal noch Zagadou, der Franzose hat aber ebenfalls noch eine reelle Chance auf Einsatzminuten in der laufenden Saison.

3. RB Leipzig

Saisonziele

Das Trio komplettieren die Roten Bullen aus Leipzig. Sie stehen derzeit auf Rang drei. Ihr Hauptziel in dieser Saison ist das abermalige erreichen der Königsklasse. Nachdem sie Herbstmeister wurden, ist aber auch der Titel in den Köpfen von Spielern und Fans angekommen. Außerdem haben sie mit dem Erreichen des Viertelfinales in der Königsklasse dort schon ihr Ziel erreicht man wird sehen, wie viel sie noch schaffen können.

Ausgangslage

Die Ausgangslage hat sich im Vergleich zum Start der Rückrunde natürlich verschlechtert. Damals waren sie noch Herbstmeister und nun beträgt ihr Rückstand bereits fünf Punkte auf den Tabellenführer. Mit Timo Werner haben sie aber immer noch den zweit besten Torjäger der Liga in ihren Reihen. Mit 26 Gegentoren stellen sie zusammen mit den Bayern die beste Defensive der Liga. Diese guten Leistungen sind natürlich ihrem sehr starken Torhüter Gulasci und seinen Vorderleuten Mukiele Klostermann Upamecano und Halstenberg zu verdanken.

Beeinflussung durch den Corona Virus

Während der Corona Pause war es auch in Leipzig nicht sonderlich still. Unter anderem haben sie stark an Bremens Rashica gebaggert und wollten ihn, bisher noch ohne Erfolg, verpflichten. Außerdem haben viele Clubs um den jungen Upamecano gebuhlt. Diesen wollen sie allerdings nur sehr ungerne abgeben und haben daher aktuell alles abgeblockt. Ein Grund dafür ist der allgemeine Marktwertverfall seit Beginn der Krise. Spieler wie Upamecano sind nun mit einen geringeren Marktwert markiert. Positive Neuigkeiten gibt es hier in Sachen Verletzungen. Die Langzeitverletzten Konate und Kampl stehen nun endlich wieder zur Verfügung und erweitern den Kader mit ihrer hohen Qualität. Und auch der Captain Willy Orban könnte nach langer Verletzung noch im Mai auf den Platz zurückkehren. Zusätzlich schafften sie es heute einen Leistungsträger zu halten. Lukas Klostermanns Vertrag wurde vorzeitig bis 2024 verlängert.