bet-at-home Testbericht

Mit über fünf Millionen registrierten Nutzern ist bet-at-home seit 20 Jahren einer der erfolgreichsten Online-Wettanbieter in Europa.

Im Mai 2004 wurde das Unternehmen in eine Aktiengesellschaft umgewandelt, sodass man bei bet-at-home nicht nur durch Sportwetten Geld verdienen kann, sondern sich auch mit der Aktie des Buchmachers Gewinne einfahren lassen.

Täglich werden durchschnittlich 27.000 Wetten auf mehr als 80 Sportarten bei dem beliebten Buchmacher platziert. Auch im internationalen Sportsponsoring hat sich der Wettanbieter einen Namen als kompetenter und verlässlicher Partner im Spitzensport gemacht. So war/ ist der Buchmacher Sponsor des FC St. Pauli, Borussia Mönchengladbach, FC Schalke 04 und Hertha BSC.

Registrierung bei bet-at-home

Die Registrierung bei bet-at-home ist, wie bei nahezu jedem Wettanbieter, ein Kinderspiel. Auf der übersichtlich gestalteten Website, welche ansonsten in weiß-blauen Tönen gehalten ist, fällt ein hellgrüner Punkt besonders auf. Hier heißt es „Jetzt registrieren“, sodass der Einstieg wirklich kaum zu übersehen ist. Anschließend müssen die üblichen persönlichen Daten wie beispielsweise die Adresse und ein Passwort angegeben werden. Außerdem muss der deutschen Gesetzgebung entsprechend ein monatliches Einzahlungslimit für virtuelle Automatenspiele festgelegt werden. Dies muss auch dann angegeben werden, wenn man nur Interesse an Sportwetten hat.

Einfache Verifizierung bei bet-at-home

Aufgrund des deutschen Geldwäschegesetzes verlangt bet-at-home, wie alle anderen seriösen Wettanbieter auch, eine Verifizierung, um auf bereits gesetzte Beträge zugreifen zu können. Dazu muss entweder der Personalausweis, ein Führerschein oder ein Reisepass hochgeladen werden. Andere Dokumente, wie z. B. eine Krankenversicherungskarte, werden nicht akzeptiert.

Außerdem muss dem Wettanbieter ein Nachweis über den Wohnsitz an der genannten Adresse vorgelegt werden. Dies kann zum Beispiel durch einen Kontoauszug oder eine Rechnung eines Internet- oder Stromanbieters nachgewiesen werden. Sensible Kundeninformationen, wie etwa der Kontostand einer Person, können natürlich versteckt werden.

Einzahlungsmöglichkeiten

Hinsichtlich der Einzahlungsmöglichkeiten bietet bet-at-home alles, was man von einem seriösen Wettanbieter erwartet. So stehen den Kunden des populären Buchmachers Sofortüberweisung, Giropay, Kreidtkarte (Mastercard und Visa), PayPal, Skrill, Skripp 1-Tap, Neteller, Paysafecard und die klassische Banküberweisung als Einzahlungsmethode zur Verfügung. Schön ist auch die Tatsache, dass alle Einzahlungen seitens des Buchmachers ohne Gebühren durchführbar sind. Sollte aber beispielsweise eine Kreditkarte selbst Gebühren erheben, ist dies natürlich nicht dem Buchmacher geschuldet.

Auch der Mindesteinzahlungsbetrag ist gering und liegt bei fast allen Methoden bei 10€. Wer mit Paysafecard einzahlen möchte, kann sich sogar darüber freuen, dass hier eine Einzahlung von bereits 1€ möglich ist!

Jedoch muss auch erwähnt werden, dass momentan keine Einzahlungen mit Kryptowährungen möglich sind. Dies ist natürlich keine Voraussetzung, um sich bei einem seriösen Wettanbieter zu registrieren, wäre jedoch hinsichtlich der Einzahlungsmöglichkeiten bei einem Wettanbieter für den Einen oder Anderen ein kleiner Leckerbissen.

So läuft bei bet-at-home die Auszahlung ab

Aufgrund des deutschen Geldwäschegesetzes muss bei der bet-at-home Auszahlung mit derselben Methode ausgezahlt werden, mit welcher die Einzahlung stattgefunden hat. Eine Auszahlung mit PayPal durchzuführen, wenn die Einzahlung mit einer Kreditkarte stattgefunden hat, ist also nicht möglich.

Der Mindestbetrag für eine Auszahlung beträgt moderate 10€. Hier kann sich bet-at-home deutlich von anderen Wettanbietern abheben, die teilweise Mindestbeträge von 25€ verlangen.

Was die Häufigkeit der Auszahlungen angeht, sollte jedoch nicht übertrieben werden. So sind beispielsweise mittels Banküberweisung nur drei Auszahlungen pro Kalendermonat kostenfrei, ab der vierten wird eine Gebühr von 5€ je Auszahlung fällig.

 

Der bet-at-home Willkommensbonus

Es gibt wenige Wettanbieter auf dem hart umkämpften Markt, welche nicht mit einem Bonus locken. Schwierig wird es jedoch, wenn man sich durch die Bonusbedingungen kämpfen muss, um dann am Ende zu erkennen, dass der Bonus gar nicht so attraktiv ist.
Hier haben alle Sportwetten-Interessierten Glück, denn der Bonus von bet-at-home kann sich wirklich sehen lassen. Bet-at-home bietet seinen Neukunden einen Bonus in Höhe von 50% der Einzahlung, mit maximal bis zu 100€ Bonus. Um den höchstmöglichen Bonus-Betrag mitnehmen zu können, ist also eine Einzahlung von 200€ notwendig.

Umsatzbedingungen

Die Umsatzbedingungen des bet-at-home Bonus sind unglaublich fair. Ganze 90 Tage hat man Zeit, um den Bonus- und Einzahlungsbetrag viermal zu einer Mindestquote von 1,70 umzusetzen. Hier kann sich der Buchmacher deutlich von anderen abheben! Branchenüblich ist hier meist ein Zeitraum von 30 Tagen sowie eine Mindestquote von 2,00. Wer also den vollen Bonus in Höhe von 100€ mitnehmen möchte, muss insgesamt 1200€ umsetzen.

Um den bet-at-home Bonus zu erhalten, muss nach Einzahlung im Wettkonto auf „Bonus einlösen“ geklickt werden. Anschließend muss dann der Bonuscode WILLKOMMEN eingegeben werden. Direkt danach hat man 50% mehr auf dem eigenen Wettkonto.

Regelmäßiger Bonus bei bet-at-home für Bestandskunden

Bet-at-home wäre aber nicht ein solch beliebter Buchmacher, wenn man nur für die Neukunden großartige Angebote hätte. Auch Bestandskunden können sich über zwei regelmäßige Angebote freuen.

Der Gewinner des Tages

Diese Promotion ist unglaublich simpel, kann einem Kunden von bet-at-home aber einen satten Gewinn bescheren. Jeden Tag bekommt ein zufällig ausgewählter Kunde 50€ geschenkt, wenn er sich an diesem Tag in sein Wettkonto einloggt. Das Besondere: Wenn der vermeintliche Gewinner dies an jenem Tag nicht macht, wächst der Pott um diese 50€, sodass der am nächsten Tag ausgeloste Gewinner nun 100€ bekommen würde! Dies geht immer so weiter, bis sich an einem Tag der Gewinner einloggt. Hier gibt es häufig Gewinne von 800€ und mehr!

TrustBet Wette von bet-at-home

Auf dem eigenen Blog von bet-at-home wird ca. zweimal pro Monat ein kurzer Artikel zu einem Sportevent veröffentlicht. Hierbei wird auch eine Wettempfehlung ausgesprochen. Wenn man von der angegebenen Wette überzeugt ist und auf diese exakt 11€ setzt, bekommt man im Fall des Verlusts die 11€ als Gutschein erstattet! Der Gutschein muss binnen 30 Tagen 3-mal nach dem Einlösen zu einer Mindestquote von 1.50 umgesetzt werden, ehe eine Auszahlung angefordert werden kann.

Wird die TrustBet gewonnen, muss nichts weiter umgesetzt werden.

Sportangebot von bet-at-home

Zum Zeitpunkt unseres detaillierten bet-at-home Tests hat der Wettanbieter 25 Sportarten angeboten und befindet sich damit im oberen Mittelfeld. Fußball, Tennis, Basketball, American Football, Handball und andere Klassiker sind hier mit einer Vielzahl von Veranstaltungen und Ligen vertreten. Wer es lieber ein wenig „exotischer“ mag, wird aber auch nicht enttäuscht sein. Mit Badminton, Wasserball, NASCAR und Rallye und weiteren können Wetten auf Sportarten abgeschlossen werden, die nicht im Programm der typischen Buchmacher stehen.

Erhebt bet-at-home Wettsteuer?

Seit dem Inkrafttreten des Glücksspielstaatsvertrags müssen alle Buchmacher in Deutschland eine 5%ige Wettsteuer an den Staat abführen. Bet-at-home ist einer der vielen Wettanbieter, die die Steuer an den Kunden weitergeben und nicht selbst übernehmen.

Die bet-at-home Wettquoten

Die wichtigsten Quoten sind die, auf die die meisten Wetten platziert werden, nämlich Fußballspiele aus den Top-Ligen. Bet-at-home hat eine durchschnittliche Auszahlungsquote von 94 Prozent. Dabei handelt es sich um Spiele aus der Bundesliga, der Champions League, der Premier League und der Europa League.

Ein paar Tage vor Beginn des Wettbewerbs steigt der Quotenschlüssen des Buchmachers auf rund 95 %. Das ist ein sehr Wert, sodass es sich auf jeden Fall lohnt, bei den Top-Ligen hier zu wetten.

Für andere Sportarten, wie beispielsweise Handball, ist das Prinzip das Gleiche. Hier sind die durchschnittlichen Auszahlungen bei einer Handball-WM ebenfalls höher, als wenn man auf die 1. oder 2. Bundesliga wettet.

Kundenservice

Bet-at-home wäre kein guter Wettanbieter, wenn man nicht mit verschiedenen Möglichkeiten auf Anfragen der Kunden reagieren würde. Daher kann man den Kundenservice per Live-Chat, per Kontaktformular und sogar per Telefon erreichen.

Der Live-Chat ist jeden Tag zwischen 8:00 Uhr und 22:30 Uhr verfügbar, in dieser Zeit werden ebenso per E-Mail die Nachrichten über das Kontakformular beantwortet.

Wer persönlich mit einem Mitarbeiter von bet-at-home sprechen möchte, kann dies unter der auf der Website angegebenen Telefonnummer ebenfalls tun. Hierbei sollte allerdings beachtet werden, dass für Anrufe nach Malta eventuell, je nach Telefonanbieter, Kosten entstehen können.

Kontakt bet-at-home

Telefonnummer: +356-27922490
Fax: +356 277 80 112
E-Mail: [email protected]
Direkt zum Live-Chat von Bet-at-home

Bet-at-home Test Fazit

Dass der Wettanbieter seriös ist, beweisen nicht nur Sponsorings bei großen Vereinen dieser Welt, sondern auch 20 Jahre Tätigkeit im Geschäft mit über fünf Millionen Kunden. Besonders sticht zudem die Einfachheit bezüglich der Umsetzung des Bonus hervor. Hier gibt es zwar Wettanbieter, welche mehr als 100€ Bonus ermöglichen, jedoch ist es dann meist schwieriger, an diesen zu gelangen.

Wer sich über diesen Bonus freut, eine übersichtliche Website präferiert sowie kostenlose Ein- und Auszahlungen bevorzugt, ist bei bet-at-home an der richtigen Adresse.