Afrika Cup 2019 Favoriten, Quoten und Live Stream im Überblick

Afrika Cup 2019 Favoriten, Quoten und Live Stream im Überblick

Auf dem schwarzen Kontinent wird vom 21. Juni bis zum 19. Juli die Kontinentalmeisterschaft ausgetragen. Statt im Januar und Februar wird das Turnier nun im Sommer und erstmals mit 24 Teams ausgetragen. Gespielt wird in Ägypten. Dabei hoffen vor allem die Gastgeber den Titel erneut zu gewinnen.

Der Modus beim Afrika Cup

Insgesamt treffen 24 Teams in jeweils sechs Gruppen zu vier Teams an. Die ersten beiden jeder Gruppe kommen in die nächste Runde. Zudem qualifizieren sich die besten vier Gruppendritten. Mit Madagaskar, Mauretanien und Burundi treten Neulinge an. Auch Tansania wird nach knapp 40 Jahren wieder beim größten Turnier auf dem Kontinent teilnehmen. Austragungsorte sind Kairo, Ismailia, Sues und Alexandria.

Die Favoriten beim Afrika Cup

Gastgeber Ägypten (Quote 4,8) konnte bereits siebenmal den Titel holen. Somit sind die Nordafrikaner Rekordchampion. Dreimal gewann Ägypten bereits vor den eigenen Fans dreimal. Sicherlich wird das Publikum frenetisch hinter den Pharaonen stehen. Mit Superstar Mo Salah haben sie erneut große Chancen auf den Titel. Allerdings ist auch die große Last auf dessen Schultern nicht zu verkennen.

Zu Beginn des neuen Jahrtausends war der Senegal (Quote 6,5) die erfolgreichste Mannschaft in Afrika. Bis ins Viertelfinale stoß der Senegal bei der WM vor und schlug in der Vorrunde Frankreich. Mittlerweile ist der Senegal wieder zurück an der Spitze in Afrika. Das Team um Spieler, wie Moussa Wague, Keita Balde, Kalidou Koulibaly oder Sadio Mane ist exzellent besetzt.

Gernot Rohr hat bereits zahlreiche Mannschaften in Afrika betreut. Nun will er Nigeria (Quote 9,0) zum Titel führen. Dabei setzt er vor allem auf eine geschlossene Mannschaftsleistung. Mit Kalechi Iheanacho hat er einer der besten Spieler nicht nominiert. Grund waren schlechte Trainingsleistungen. Dennoch ist das Team um John Obi Mikel stark aufgestellt. Dennoch ist Nigeria nicht ganz so stark einzuschätzen, wie die erst genannten Teams.

Weitere interessante Teams

Clarence Seedorf hat 2018 das Ruder in Kamerun übernommen. 2017 konnte das Team etwas überraschend den Afrika Cup gewinnen. Auch wenn Kamerun in diesem Jahr nicht zu den großen Favoriten zählt, sollte man das Team nicht unterschätzen. Insbesondere die Offensivabteilung ist mit guten Einzelspielern ausgestattet. Spannend ist sicherlich auch die Rolle der weiteren nordafrikanischen Teams. Algerien (Quote 15,0) mit Spielern, wie Islam Slimani, Yacine Brahimi und Riyad Mahrez werden dabei die größten Chancen zugerechnet. Auch die WM-Teilnehmer Marokko (Quote 11,0) und Tunesien (Quote 17,0) sollten nicht unterschätzt werden. Insbesondere Trainerfuchs Alain Giresse hat immer eine Überraschung parat und möchte Tunesien weit über die Vorrunde hinaus führen. Auch die Elfenbeinküste (Quote 10,0) und Ghana (Quote 7,5) sind Teams, die als mögliche Sieger in Frage kommen.

Afrika Cup live

Da in Deutschland der Ball ruht könnte der Afrika Cup für viele in den Fokus rücken. Bisher wurde der Afrika Cup im Stream und TV bei Eurosport gezeigt. Nun hat sich DAZN die Rechte für sämtliche Spiele im Stream gesichert. Deshalb werden die Fans vor den TV-Geräten höchstwahrscheinlich leer ausgehen.

Unsere Prognose zum Afrika Cup

Einen Sieger zu nennen fehlt schwer. Eines der von uns genannten Teams sollte den Titel holen. Den anderen Mannschaften trauen wir lediglich Außenseiterchancen zu. Allerdings hat die Vergangenheit gezeigt, dass die Favoriten immer wieder Probleme haben und oftmals nicht die erwartete Leistung bringen. Aus diesem Grund ist es unserer Meinung nicht möglich hier einen Sieger vorherzusagen. Letztlich wird das Team mit der besten Mannschaftsleitung gewinnen. Nur selten haben die Stars den Titel für ihr Land geholt. Hinzu kommt, dass die Spieler oftmals untereinander nicht harmonieren und Verbandszahlungn ausbleiben.