AAF Tipp Iron -Legends

AAF Tipp Iron -Legends

In der noch sehr jungen AAF treffen Sonntag Nacht zwei Teams aufeinander, welche in der regulären NFL eher wenig miteinander zu tun haben. Das Team aus Birmingham, welches im Stadion des Collegefootballteams Alabama spielt, bekommt es mit den Atlanta Legends zu tun.

Analyse- Birmingham Iron

Birmingham konnte in den ersten beiden Spielen der Saison jeweils einen Sieg verbuchen und startet somit 2-0 in die Saison. Das Team rund um Quarterback Luis Perez zeichnete sich in den vorangegangen Spielen durch eine Kombination aus langen Pässen und mächtigen Powerruns ab, wobei zwei der wichtigsten Akteure jeweils der Reciever Quinton Patton, welcher in week 1 eine Quote von 26,8 yds pro catch verbuchen konnte und dem Runningback Trent Richardson waren, welcher in zwei Wochen bereits drei Touchdowns erzielen konnte. Auch die Defense der Irons zeigte sich meist stark, sie erzielten im letzten Spiel zwei interceptions und eroberten ein Fumble. Sie konnten tiefe Bälle gut antizipieren und brachten hohen Druck auf den gegnerischen Quarterback. Der einzige welcher sich noch nicht optimal präsentieren konnte, war Quarterback Luis Perez welcher immernoch auf seinen ersten Touchdown wartet, wobei er bisher für 436 yds geworfen hat.

Analyse- Atlanta Legends

Atlanta hat bisher noch nicht die Bestform erreicht und dies spiegelt sich auch in einem 0-2 ab. Sie bestritten beide Spiele Auswärts und verloren auch beide. Die Legends werden von Quarterback Matt Simms angeführt, welcher besonders im ersten Spiel nicht gut performte. Dies liegt aber nicht allein an ihm sondern auch daran, dass ihm seine O-Line nicht die nötige Protection gibt. Der große Lichtblick für Atlanta ist jedoch ihr starkes Runningbacktrio. Sie konnten gemeinsam in zwei Spielen auf insgesamt 130 Yards kommen, wobei sie auch oft als Wide Reciever agieren und aus dem Backfield heraus mit überraschenden Passrouten auffielen. Die Defense der Legends hat Probleme dabei tiefe Bälle ins Backfield zu verteidigen, insbesondere wenn es gegen schnellere Reciever in ein 1 vs. 1 Duell geht. Allerdings sind sie auf engem Raum nicht zu unterschätzen, hier halten sie den Gegner zumeist bei 3 Punkten.

Key Facts

  • Karter Schult(Defensive End Birmingham) week 2: 2 sacks, 6 tackles
  • Akrun Wadley( Runningback Atlanta) week 2: 70 yds gefangen, 22 yds gelaufen
  • Beide Teams bis jetzt nur Heim oder Auswärts gespielt

Prognose zu AAF Tipp Iron – Legends

Beide Teams werden versuchen die gegnerischen Schwächen auszunutzen. So ist es sehr wahrscheinlich dass Perez welcher in den vergangenen Spielen für 436 Yards warf, versuchen wird weiter seinen Reciever Patton im Backfield anzuwerfen. Das große Problem der Irons wird allerdings die größte Stärke der Legends sein. Birmingham zeigte bisher dass sie in der Redzone nicht konsequent genug waren und somit auch oft Turnovers verschuldeten. Die Legends sind in diesem Teil des Felds besonders stark und wissen seit week 2 wie sie runs und Pässe aus einer Distanz von 15 Yards oder weniger verteidigen. Ich denke jedoch dass der Passrush der Irons Simms zu sehr unter Druck setzen wird, sodass nicht genug Zeit vorhanden sein wird, dass sich die überraschenden Routen der Halfbacks entwickeln können. Ich denke dass Birmangham den Sieg erringen wird, da sie bisher ein starkes Selbstbewusstsein präsentierten, währenddessen die Legends immernoch versuchen, sich selbst zu finden.

 Wett Empfehlung Birmingham at Atlanta

Sieg Birmingham über 23 pkt Quote: 1.87 

Einsatzempfehlung 4/10

1 Kommentar