Sportwettenanalyse: VfB Stuttgart – Greuther Fürth (Deutschland – 2. Bundesliga, 03.10.16)

0
111

Auch am Tag der deutschen Einheit wird Fußball gespielt. In der 2.Bundesliga treffen der VfB Stuttgart und Greuther Fürth aufeinander. Die Hausherren wollen zum vierten Mal in Folge ohne Niederlage im deutschen Unterhaus bleiben. Doch die Partie gegen die Franken ist kein einfaches Unterfangen, denn die Fürther präsentierten sich in der Vergangenheit immer als schwieriger Gegner.

Für Hannes Wolf steht beim VfB die Heimpremiere an. Der Coach der Schwaben wird nach dem Remis in Bochum erstmals in der heimischen Mercedes-Benz-Arena an der Seitenlinie stehen. Mit einem Sieg könnte der VfB auf den dritten Platz der Tabelle springen. Nach der bitteren Heimniederlage gegen Heidenheim konnte der VfB in Kaiserslautern und gegen Braunschweig gewinnen. Zuletzt gab es ein Remis in Bochum. Somit sind die Schwaben nach dem dürftigen Saisonstart wieder im Soll. Personell hat der neue Coach allerdings einige Probleme. Klein und Asano sind bereits bei ihren Nationalteams. Jean Zimmer und Berkay Özcan sollen die Ausfälle kompensieren. Neben dem Langzeitverletzten Daniel Ginczek fällt auch Simon Terodde im Sturm aus. Hier wird Borys Tashchy eine Chance erhalten.

Mit elf Punkten aus sieben Partien kann Fürth zufrieden sein. In der vergangenen Woche verpasste man allerdings den Sprung nach oben. In der Nachspielzeit gab es gegen Sandhausen den Ausgleich. Ärgerlich für die Franken, denn sonst wäre man punktgleich mit dem VfB gewesen. Bei den Fürthern fehlt es in dieser Saison an Konstanz. Gute und schlechte Leistungen wechseln sich zu häufig ab. Trainer Ruthenbeck sieht darin einen Lernprozess, da die Spielvereinigung in dieser Saison auch auf viele junge Spieler setzt. Grund hierfür waren vor allem die großen Verletzungsprobleme einiger Spieler. Wieder verzichten muss Fürth auf Jürgen Gjasula. Dieser erlitt unter der Woche einen Achillessehnenriss. Ansonsten hat sich die personelle Lage bis auf die Ausfälle von Sararer und Bolly deutlich gebessert.

Die Quoten sprechen in dieser Partie für Stuttgart. Doch die Ausfälle vor allem im Offensivbereich werden den VfB vor einige Probleme stellen. Deshalb sehen wir die Quote von 1,75 auf einen Heimsieg des VFB als zu niedrig an. Fürth hingegen ist ein Team, welches schwer ausrechenbar ist. Durchaus kann man bei den Franken von einer Wundertüte sprechen. Wir glauben, dass der VfB das Spiel machen wird. Hierfür sprechen der Heimvorteil und die zuletzt ordentlichen Leistungen. Deshalb werden die Schwaben auch mindestens sechs Eckbälle am Ende des Spieles haben. Von weiteren Wetten sehen wir in dieser Partie ab.

[wc_box color=”primary” text_align=”left”]

Unsere Wettempfehlung:

Stuttgart mehr als 5,5 Ecken – Quote: 1,83 (bet365)

[/wc_box]